2. Mose 14, 13

Das zweite Buch Mose, Exodus

Kapitel: 14, Vers: 13

2. Mose 14, 12
2. Mose 14, 14

Luther 1984:Da sprach Mose zum Volk: Fürchtet euch nicht, stehet fest und sehet zu, was für ein Heil der HERR heute an euch tun wird. Denn wie ihr die Ägypter heute seht, werdet ihr sie niemals wiedersehen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da entgegnete Mose dem Volk: «Fürchtet euch nicht! Haltet nur stand, so werdet ihr sehen, welche Rettung euch der HErr heute noch schaffen wird! denn so, wie ihr die Ägypter heute seht, werdet ihr sie in alle Ewigkeit nicht wieder sehen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Mose aber antwortete dem Volk: Fürchtet euch nicht-a-! Steht und seht die Rettung des HERRN, die er euch heute bringen wird-b-! Denn die Ägypter, die ihr heute seht, die werdet ihr weiterhin in Ewigkeit nicht mehr sehen-c-. -a) 4. Mose 14, 9; 5. Mose 20, 3; 2. Könige 6, 16; Psalm 78, 53; Jesaja 41, 10-14. b) Psalm 68, 21; Hosea 1, 7. c) Psalm 91, 8.
Schlachter 1952:Mose sprach zum Volk: Fürchtet euch nicht, tretet hin und sehet, was für ein Heil der HERR heute an euch tun wird; denn diese Ägypter, die ihr heute sehet, sollt ihr nimmermehr sehen ewiglich!
Zürcher 1931:Mose aber sprach zum Volke: Fürchtet euch nicht! Haltet stand, so werdet ihr sehen, wie der Herr euch heute helfen wird; denn so, wie ihr die Ägypter heute seht, werdet ihr sie niemals wieder sehen.
Luther 1912:Mose sprach zum Volk: Fürchtet euch nicht, stehet fest und sehet zu, was für ein Heil der Herr heute an euch tun wird. Denn diese Ägypter, die ihr heute sehet, werdet ihr nimmermehr sehen ewiglich.
Buber-Rosenzweig 1929:Mosche sprach zum Volk: Fürchtet euch nimmer! tretet hin, seht SEINE Befreiung, die er heut an euch tun wird, denn wie ihr heute Ägypten saht, seht in Weltzeit ihrs nicht wieder.
Tur-Sinai 1954:Mosche aber sprach zum Volk: «Fürchtet nicht. Stellt euch hin, und schaut die Hilfe des Ewigen, die er euch heute bereiten wird; denn wie ihr die Mizräer heute gesehen, werdet ihr sie nicht wieder sehen in Ewigkeit!
Luther 1545 (Original):Mose sprach zum Volck, Fürchtet euch nicht, stehet fest, vnd sehet zu, was fur ein Heil der HERR heute an euch thun wird, Denn diese Egypter, die jr heute sehet, werdet jr nimermehr sehen ewiglich,
Luther 1545 (hochdeutsch):Mose sprach zum Volk: Fürchtet euch nicht, stehet fest und sehet zu was für ein Heil der HERR heute an euch tun wird. Denn diese Ägypter, die ihr heute sehet, werdet ihr nimmermehr sehen ewiglich.
NeÜ 2021:Mose antwortete ihnen: Habt keine Angst! Stellt euch auf und schaut euch an, wie Jahwe euch heute retten wird! Denn die Ägypter, die ihr heute noch seht, werdet ihr nie wieder zu Gesicht bekommen.
Jantzen/Jettel 2016:Und Mose sagte zum Volk: „Fürchtet euch nicht! Steht und seht die Rettung JAHWEHS, die er euch heute verschaffen wird; denn die Ägypter, die ihr heute seht, die werdet ihr hinfort nicht mehr sehen in Ewigkeit. a)
a) Fürchtet 4. Mose 14, 9; 5. Mose 20, 3; 2. Könige 6, 16; 2. Chronik 20, 15; Psalm 27, 1-3; Jesaja 41, 10-14; Rettung 2. Mose 15, 2
English Standard Version 2001:And Moses said to the people, Fear not, stand firm, and see the salvation of the LORD, which he will work for you today. For the Egyptians whom you see today, you shall never see again.
King James Version 1611:And Moses said unto the people, Fear ye not, stand still, and see the salvation of the LORD, which he will shew to you to day: for the Egyptians whom ye have seen to day, ye shall see them again no more for ever.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:14, 13: Fürchtet euch nicht! Mose lenkte mit seiner Ermahnung die Aufmerksamkeit auf den Herrn, dessen Macht sie bereits dramatisch in Aktion erlebt hatten und dessen Befreiungstat sie gerade persönlich erfuhren. Sie brauchten nichts anderes zu tun, als nur dazustehen und zuzuschauen, wie Gott handelte. Mit einer positiv ausgedrückten Beschreibung sagte Mose dem Volk voraus, dass der Tod der ägyptischen Soldaten gewiss sei – sie sollten sie nicht wieder sehen! Der Ausdruck und das Erleben von Angst bedeutet nicht, dass Israel weniger als 600.000 kampftüchtige Männer hatte, wie manche eingewendet haben. Die schlecht trainierten, unangebracht ausgerüsteten, militärisch unvorbereiteten und unerfahrenen Israeliten (13, 17) wären für die erfahrenen Truppen des Pharao und ihre Streitwagen ein leichtes Spiel gewesen.




Predigten über 2. Mose 14, 13
Sermon-Online