2. Chronik 7, 20

Das zweite Buch der Chronik

Kapitel: 7, Vers: 20

2. Chronik 7, 19
2. Chronik 7, 21

Luther 1984:so werde ich Israel -a-ausreißen aus meinem Lande, das ich ihnen gegeben habe, und dies Haus, das ich meinem Namen geheiligt habe, werde ich von meinem Angesicht verwerfen und werde es zum Hohn machen und zum Spott unter allen Völkern. -a) 5. Mose 28, 63; 1. Könige 14, 15.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):so werde ich die Israeliten aus meinem Lande, das ich ihnen gegeben habe, hinwegreißen und dieses Haus, das ich meinem Namen geheiligt habe, keines Blickes mehr würdigen und werde es für alle Völker zum Gegenstand des Hohnes und Spottes machen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:dann werde ich sie ausreißen aus meinem Land, das ich ihnen gegeben habe. Und dieses Haus, das ich meinem Namen geheiligt habe, werde ich von meinem Angesicht wegstoßen-a- und werde es zum Sprichwort und zur Spottrede unter allen Völkern machen. -a) 2. Chronik 36, 19.
Schlachter 1952:so werde ich sie aus meinem Lande ausrotten, das ich ihnen gegeben habe; und dieses Haus, welches ich meinem Namen geheiligt habe, werde ich von meinem Angesicht verwerfen und es zum Sprichwort setzen und zum Spott unter allen Völkern,
Zürcher 1931:so werde ich euch ausrotten aus meinem Lande, das ich euch gegeben habe, und dieses Haus, das ich meinem Namen geweiht habe, von meinem Angesicht verwerfen und es zum Sprichwort und zum Spotte machen unter allen Völkern. -5. Mose 28, 37.
Luther 1912:so werde ich sie auswurzeln aus meinem Lande, das ich ihnen gegeben habe; und dies Haus, das ich meinem Namen geheiligt habe, werde ich von meinem Angesicht werfen und werde es zum a) Sprichwort machen und zur Fabel unter allen Völkern. - a) 5. Mose 28, 37.
Buber-Rosenzweig 1929:dann will ich sie verstoßen von meiner Scholle, die ich ihnen gab, und dieses Haus, das ich meinem Namen heiligte, von meinem Antlitz hinwegschleudern, unter allen Völkern es zu Gleichnis und zu Witzwetzung geben,
Tur-Sinai 1954:so werde ich sie ausreißen von meinem Boden, den ich ihnen gegeben, und dieses Haus, das ich meinem Namen geheiligt, aus meinem Angesicht fortschleudern und es zum Gleichnis und zum Gerede machen unter allen Völkern.
Luther 1545 (Original):So werde ich sie auswurtzeln aus meinem Lande, das ich jnen gegeben habe. Vnd dis Haus, das ich meinem Namen geheiliget habe, werde ich von meinem Angesicht werffen, vnd werde es zum Sprichwort geben vnd zur Fabel, vnter allen Völckern.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und vor diesem Hause, das das höchste worden ist, werden sich entsetzen alle, die vorübergehen, und sagen: Warum hat der HERR diesem Lande und diesem Hause also mitgefahren?
NeÜ 2021:dann werde ich Israel aus meinem Land, das ich ihnen gegeben habe, herausreißen. Dann werde ich dieses Haus, das ich meinem Namen geheiligt habe, keines Blickes mehr würdigen und es zum Gespött und zum Hohn für alle Völker machen,
Jantzen/Jettel 2016:so werde ich sie herausreißen aus meinem Lande, das ich ihnen gegeben habe. Und dieses Haus, das ich meinem Namen geheiligt habe, werde ich von meinem Angesicht wegwerfen und werde es zum Sprichwort und zur Spottrede machen unter allen Völkern. a)
a) ausrott . 2. Könige 17, 20; Jeremia 12, 17; Sprichwo . 5. Mose 28, 37; 1. Könige 9, 7; Psalm 44, 15
English Standard Version 2001:then I will pluck you up from my land that I have given you, and this house that I have consecrated for my name, I will cast out of my sight, and I will make it a proverb and a byword among all peoples.
King James Version 1611:Then will I pluck them up by the roots out of my land which I have given them; and this house, which I have sanctified for my name, will I cast out of my sight, and will make it [to be] a proverb and a byword among all nations.
John MacArthur Studienbibel:7, 17: S. Anm. zu 1. Könige 9, 4-9. 7, 17 wenn du … so will ich. Wenn die Nation gehorsam ist, sollte das Reich gefestigt werden und einen »Mann« haben, »der über Israel herrscht«. Ihr Ungehorsam ist jedoch als abschreckendes Beispiel in die Geschichte eingegangen, ebenso wie die Zerstörung ihres Reiches und ihre Zerstreuung. Wenn Israel gerettet sein wird (vgl. Römer 11, 25-27; Sacharja 12, 14), wird Israels Messias-König sein glorreiches Reich aufrichten (Offenbarung 20, 1ff.).




Predigten über 2. Chronik 7, 20
Sermon-Online