Sprüche 10, 3

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 10, Vers: 3

Sprüche 10, 2
Sprüche 10, 4

Luther 1984:Der HERR läßt -a-den Gerechten nicht Hunger leiden; aber die Gier der Gottlosen stößt er zurück. -a) Psalm 37, 19.25.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Den Hunger des Frommen läßt der HErr nicht ungestillt, aber die Gier der Gottlosen stößt er zurück. -
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Der HERR läßt nicht hungern die Seele-1- des Gerechten,-a- aber die Gier der Gottlosen stößt er zurück.-b- -1) w: die Kehle. a) Psalm 34, 10; 37, 19. b) Hiob 15, 23.
Schlachter 1952:Das Verlangen der Gerechten läßt der HERR nicht ungestillt; aber das Begehren der Gottlosen weist er ab.
Zürcher 1931:Der Herr lässt den Hunger des Frommen nicht ungestillt, / die Gier des Gottlosen aber stösst er zurück. / -Psalm 37, 19.25.
Luther 1912:Der Herr läßt die Seele des Gerechten a) nicht Hunger leiden; er stößt aber weg der Gottlosen Begierde. - a) Psalm 37, 19.25.
Buber-Rosenzweig 1929:Nicht läßt ER hungern die Seele des Bewährten, aber die Sucht der Frevler drängt er hinweg.
Tur-Sinai 1954:Nicht läßt der Ewge des Gerechten Seele darben / der Frevler Unheil aber treibt er an. /
Luther 1545 (Original):Der HERR lesst die seele des Gerechten nicht hunger leiden, Er störtzt aber der Gottlosen schinderey. -[Der Gottlosen schinderey] Da durch sie mit aller Leute schaden, reich werden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Der HERR läßt die Seele des Gerechten nicht Hunger leiden; er stürzt aber der Gottlosen Schinderei.
NeÜ 2016:Jahwe lässt keinen verhungern, der gottgefällig lebt, / doch die Gier der Gottlosen stößt er zurück.
Jantzen/Jettel 2016:Nicht hungern lässt der HERR die Seele des Gerechten, aber das Begehren der Ehrfurchtslosen* stößt er hinweg. a)
a) Sprüche 28, 25; Psalm 34, 10 .11; 34, 17; 37, 19; 37, 25; Jesaja 33, 16; Matthäus 6, 33; Hebräer 13, 5 .6; hinweg Sprüche 14, 32; 28, 9; Psalm 112, 10; Habakuk 2, 6 .7
English Standard Version 2001:The LORD does not let the righteous go hungry, but he thwarts the craving of the wicked.
King James Version 1611:The LORD will not suffer the soul of the righteous to famish: but he casteth away the substance of the wicked.