Sprüche 31, 30

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 31, Vers: 30

Sprüche 31, 29
Sprüche 31, 31

Luther 1984:Lieblich und -a-schön sein ist nichts; ein Weib, das den HERRN fürchtet, soll man loben. -a) Sprüche 11, 22.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Anmut ist trügerisch, und Schönheit vergeht, aber ein gottesfürchtiges Weib ist des Lobes wert.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Trügerisch-1- ist Anmut und nichtig-2- die Schönheit;-a- eine Frau (aber), die den HERRN fürchtet, die soll man rühmen.-b- -1) w: Lüge. 2) w: ein Windhauch. a) Sprüche 11, 22. b) 1. Petrus 3, 4.5.
Schlachter 1952:Anmut besticht und Schönheit vergeht; ein Weib, das den HERRN fürchtet, soll man loben.
Zürcher 1931:Wandelbar ist die Anmut, ein flüchtiger Hauch die Schönheit; / aber ein gottesfürchtiges Weib ist des Ruhmes wert. /
Luther 1912:Lieblich und schön sein ist nichts; ein Weib, das den Herrn fürchtet, soll man loben. - Sprüche 11, 22.
Buber-Rosenzweig 1929:Der Reiz ist ein Trug, die Schönheit ein Hauch, - ein Weib, das IHN fürchtet, das werde gepriesen!
Tur-Sinai 1954:Lug ist die Anmut, Dunst die Schönheit / ein Weib, den Ewgen fürchtend, wird gerühmt. /
Luther 1545 (Original):Lieblich vnd schöne sein ist Nichts, Ein Weib das den HERRN fürcht, sol man loben. -[Ein Weib u.] Das ist, Eine fraw kan bey einem Manne ehrlich vnd göttlich wonen, vnd mit gutem gewissen Hausfraw sein, Hoheslied aber darüber vnd darneben Gott fürchten, gleuben vnd beten.
Luther 1545 (hochdeutsch):Lieblich und schön sein ist nichts; ein Weib, das den HERRN fürchtet, soll man loben.
NeÜ 2021:Anmut täuscht und Schönheit vergeht, / doch eine Frau, die Jahwe ehrt, werde gelobt!
Jantzen/Jettel 2016:Lüge ist die Anmut, und Dunst ist die Schönheit. Eine Frau, die den HERRN fürchtet, die soll man rühmen. a)
a) Sprüche 11, 22; Jakobus 1, 11; 1. Petrus 3, 4 .5; 1. Petrus 1, 24; fürch. Sprüche 1, 7; 8, 13; 2. Mose 1, 17; Psalm 147, 11; Prediger 12, 13
English Standard Version 2001:Charm is deceitful, and beauty is vain, but a woman who fears the LORD is to be praised.
King James Version 1611:Favour [is] deceitful, and beauty [is] vain: [but] a woman [that] feareth the LORD, she shall be praised.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:31, 10: Dieses Gedicht bietet eine wunderschöne Beschreibung der tugendhaften Frau, verfasst von einer Ehefrau und Mutter (V. 1). Geistliche und praktische Weisheit sowie moralische Tugenden kennzeichnen den Charakter dieser Frau, im Gegensatz zu den unmoralischen Frauen in V. 3. Obgleich die Szene in einem wohlhabenden Haus spielt und von den Gebräuchen im antiken Nahen Osten handelt, können die Grundsätze auf jede Familie angewandt werden. Sie sind wie das Gebet einer jeden Mutter für die zukünftige Ehefrau ihres Sohnes vorgetragen. Jeder der 22 Verse beginnt in fortlaufender Reihenfolge mit den 22 Buchstaben des hebr. Alphabets. 31, 10 Dieser Teil beschreibt ihre Ehe. 31, 10 wer findet sie? Es gibt sie, aber sie ist sehr schwer zu finden. Vgl. 18, 22. tugendhafte. Tüchtig. S. Anm. zu 12, 4; vgl. Rt 3, 11.




Predigten über Sprüche 31, 30
Sermon-Online