Sacharja 1, 6

Das Buch des Propheten Sacharja (Secharja)

Kapitel: 1, Vers: 6

Sacharja 1, 5
Sacharja 1, 7

Luther 1984:Aber haben nicht meine Worte und meine Gebote, die ich durch meine Knechte, die Propheten, gab, eure Väter getroffen, daß sie haben umkehren müssen und sagen: «Wie der HERR Zebaoth vorhatte, uns zu tun nach unsern Wegen und Taten, so hat er uns auch getan»?
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Doch meine Drohworte und meine Ratschlüsse, deren Verkündigung ich meinen Knechten, den Propheten, geboten hatte, sind die nicht bei euren Vätern eingetroffen, so daß sie in sich gingen und bekannten: ,Wie der HErr der Heerscharen sich vorgenommen hatte, mit uns nach unserm Wandel und nach unserm ganzen Tun zu verfahren, so ist er wirklich mit uns verfahren'?»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Doch meine Worte und meine Vorhaben, die ich meinen Knechten, den Propheten-a-, gebot, haben sie eure Väter nicht erreicht-b-? Und sie kehrten um und sagten: Wie der HERR der Heerscharen vorhatte, nach unseren Wegen und nach unseren Taten an uns zu handeln, so hat er mit uns gehandelt-c-. -a) Offenbarung 10, 7. b) 2. Chronik 36, 17-21; Jesaja 44, 26; 55, 11; Jeremia 32, 24; 39, 16; 44, 2-6. c) Jeremia 23, 20; Klagelieder 1, 18; 3, 42; Daniel 9, 11.12; 2. Petrus 1, 19.
Schlachter 1952:Aber meine Worte und meine Beschlüsse, welche ich meinen Knechten, den Propheten, zu verkündigen befohlen habe, haben sie nicht eure Väter getroffen, so daß sie umkehrten und sprachen: Wie der HERR der Heerscharen sich vorgenommen hatte, uns zu tun nach unserm Wandel und nach unsren Taten, so hat er uns auch getan?
Zürcher 1931:Doch meine Worte und meine Beschlüsse, die ich meinen Knechten, den Propheten, aufgetragen - nicht wahr, die haben eure Väter ereilt, sodass sie umkehrten und sprachen: Wie der Herr der Heerscharen sich vorgenommen hatte, uns zu tun nach unsrem Wandel und nach unsern Taten, so hat er uns auch getan.
Luther 1912:Ist’s aber nicht also, daß meine Worte und meine Rechte, die ich durch meine Knechte, die Propheten, gebot, haben eure Väter getroffen, daß sie haben müssen umkehren und sagen: Gleichwie der Herr Zebaoth vorhatte uns zu tun, wie wir gingen und taten, also hat er uns auch getan?
Buber-Rosenzweig 1929:Jedoch meine Reden und meine Festsetzungen, die ich meinen Knechten, den Kündern, entbot, haben sie nicht eure Väter erreicht? Dann kehrten sie um, sie sprachen: Gleichwie ER der Umscharte gesonnen hatte uns zu tun, nach unsern Wegen und nach unsern Geschäften, so hat er an uns getan.
Tur-Sinai 1954:Aber meine Worte und meine Satzungen, die ich meinen Knechten, den Gottbegeisteten, entboten, haben sie nicht eure Väter ereilt?» Da kehrten sie um und sprachen: «So wie der Ewige der Scharen geplant uns zu tun, nach unsern Wegen und unsern Taten, so hat er an uns getan.»
Luther 1545 (Original):Ists nicht also, Das meine wort vnd meine Rechte, die ich durch meine Knechte, die Propheten, gebot, haben ewre Veter troffen? Das sie sich haben müssen keren vnd sagen, Gleich, wie der HERR Zebaoth furhatte, vns zu thun, darnach wir giengen vnd theten, Also hat er vns auch gethan.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ist's nicht also, daß meine Worte und meine Rechte, die ich durch meine Knechte, die Propheten, gebot, haben eure Väter getroffen, daß sie sich haben müssen kehren und sagen: Gleichwie der HERR Zebaoth vorhatte, uns zu tun, danach wir gingen und taten, also hat er uns auch getan?
NeÜ 2021:Doch meine Worte und meine Gebote, die ich durch meine Diener, die Propheten, verkündigen ließ – haben die sich etwa nicht an euren Vätern erfüllt? Ja, dann kehrten sie um und mussten zugeben: Jahwe, der allmächtige Gott, hat genau das kommen lassen, was er uns angedroht hatte. Unser Leben und unsere Taten haben es so verdient.'
Jantzen/Jettel 2016:Doch meine Worte und meine Beschlüsse, die ich meinen Knechten, den Propheten, gebot, haben sie eure Väter nicht getroffen? Und sie kehrten um und sagten: „So wie JAHWEH der Heere vorhatte, uns nach unseren Wegen und nach unseren Handlungen zu tun, so hat er mit uns getan. a)
a) Worte 2. Chronik 36, 16-21; Jesaja 40, 8; vergelten Sacharja 9, 12; Klagelieder 3, 64; Daniel 9, 11 .12; Hosea 4, 9; 12, 3 .15
English Standard Version 2001:But my words and my statutes, which I commanded my servants the prophets, did they not overtake your fathers? So they repented and said, As the LORD of hosts purposed to deal with us for our ways and deeds, so has he dealt with us.
King James Version 1611:But my words and my statutes, which I commanded my servants the prophets, did they not take hold of your fathers? and they returned and said, Like as the LORD of hosts thought to do unto us, according to our ways, and according to our doings, so hath he dealt with us.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 1: Die 6 Anfangsverse liefern eine Einführung in die ganze Prophezeiung, in der der Prophet das Volk aufruft, Buße zu tun und die vorherigen Sünden ihrer Väter nie mehr zu wiederholen (vgl. 1. Korinther 10, 11). 1, 1 achten Monat des zweiten Jahres des Darius. Ca. Okt./Nov. 520 v. Chronik S. Einleitung: Autor und Abfassungszeit. Sacharja begann seinen Dienst zwei Monate nach Haggai (vgl. Haggai 1, 1) und der Wiederaufnahme des Tempelbaus (vgl. Haggai 1, 12-15). Die atl. Propheten, die ihre Prophezeiungen datierten, nahmen dabei Bezug auf die Regierung eines israelitischen oder judäischen Königs oder auf beide. Nur Haggai und Sacharja datierten ihre Prophezeiungen auf die Herrschaft eines heidnischen Königs und deuteten somit an, dass »die Zeiten der Heiden« (Lukas 21, 24) begonnen hatten. Sacharja. S. Einleitung: Autor und Abfassungszeit.




Predigten über Sacharja 1, 6
Sermon-Online