Matthäus 13, 33

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 13, Vers: 33

Matthäus 13, 32
Matthäus 13, 34

Luther 1984:EIN anderes Gleichnis sagte er ihnen: Das Himmelreich gleicht einem Sauerteig, den eine Frau nahm und unter einen halben Zentner Mehl mengte, bis es ganz durchsäuert war.-a- -a) Lukas 13, 20.21.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Noch ein anderes Gleichnis teilte er ihnen so mit: «Das Himmelreich gleicht dem Sauerteig, den eine Frau nahm und unter drei Scheffel Mehl mengte, bis der ganze Teig durchsäuert war.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ein anderes Gleichnis redete er zu ihnen: Das Reich der Himmel gleicht einem Sauerteig, den eine Frau nahm und unter drei Maß-1- Mehl mengte, bis es ganz durchsäuert war-a-. -1) w: «Saton». a) 1. Korinther 5, 6; Galater 5, 9.
Schlachter 1952:Ein anderes Gleichnis sagte er ihnen: Das Himmelreich ist gleich einem Sauerteig, den ein Weib nahm und unter drei Scheffel Mehl mengte-1-, bis es ganz durchsäuert ward. -1) w: verbarg.++
Zürcher 1931:Ein andres Gleichnis sagte er ihnen: Das Reich der Himmel ist gleich einem Sauerteig, den eine Frau nahm und unter drei Scheffel Mehl mengte, bis es ganz durchsäuert war.
Luther 1912:Ein anderes Gleichnis redete er zu ihnen: Das Himmelreich ist einem Sauerteig gleich, den ein Weib nahm und vermengte ihn unter drei Scheffel Mehl, bis daß es ganz durchsäuert ward. - Lukas 13, 20.21.
Luther 1545 (Original):Ein ander Gleichnis redet er zu jnen. Das Himelreich ist einem Sawerteig gleich, den ein Weib nam, vnd vermenget jn vnter drey scheffel Melhs, bis das es gar durchsewrt ward. -[Sawrteig] Ist auch das wort, das den Menschen vernewet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ein ander Gleichnis redete er zu ihnen: Das Himmelreich ist einem Sauerteig gleich, den ein Weib nahm und vermengete ihn unter drei Scheffel Mehl, bis daß es gar durchsäuert ward.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Jesus erzählte ihnen noch ein Gleichnis: »Mit dem Himmelreich ist es wie mit dem Sauerteig. Eine Frau nimmt 'eine Hand voll' davon, mengt ihn unter einen halben Sack Mehl, und am Ende ist die ganze Masse durchsäuert.«
Albrecht 1912/1988:Ein andres Gleichnis redete er zu ihnen: «Das Königreich der Himmel gleicht einem Sauerteig, den eine Frau nimmt und ihn so lange in drei Scheffel Weizenmehl knetet, bis der ganze Teig durchsäuert ist-a-*.» -a) Matthäus 16, 6.11.12; Markus 8, 15; Lukas 12, 1; Galater 5, 9; 1. Korinther 5, 6-8; 2. Mose 12, 15.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Ein anderes Gleichnis redete er zu ihnen: Das Himmelreich ist einem Sauerteig gleich, den ein Weib nahm und vermengte ihn unter drei -1-Scheffel Mehl, bis daß es ganz durchsäuert ward. -Lukas 13, 20.21. 1) oft = Epha (s.d.), manchmal aber nur ein Seah o. Drittel-Epha (1. Samuel 25, 18; 2. Könige 7, 1.16.18; Matthäus 13, 33; Lukas 13, 21) = 12 Liter.
Meister:ER sagte ihnen ein anderes Gleichnis: «Das Königreich der Himmel ist gleich einem Sauerteig, welchen ein Weib nahm; es mischte ihn in drei Maß Weizenmehl, bis es ganz durchsäuert war.»
Menge 1949 (Hexapla 1997):Noch ein anderes Gleichnis teilte er ihnen so mit: «Das Himmelreich gleicht dem Sauerteig, den eine Frau nahm und unter drei Scheffel Mehl mengte, bis der ganze Teig durchsäuert war.»
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Ein anderes Gleichnis redete er zu ihnen: Das Reich der Himmel ist gleich einem Sauerteig, welchen ein Weib nahm und unter drei Maß Mehl verbarg, bis es ganz durchsäuert war.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Ein anderes Gleichnis redete er zu ihnen: Das Reich der Himmel gleicht einem Sauerteig, den eine Frau nahm und unter drei Maß-1- Mehl mengte, bis es ganz durchsäuert war-a-. -1) w: «Saton». a) 1. Korinther 5, 6; Galater 5, 9.
Schlachter 1998:Ein anderes Gleichnis sagte er ihnen: Das Reich der Himmel gleicht einem Sauerteig, den eine Frau nahm und unter drei Scheffel Mehl verbarg-1-, bis das Ganze durchsäuert war. -1) o: heimlich in drei Maß Mehl hineinmischte.++
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:Ein weiteres Gleichnis sprach er (zu) ihnen: Das Reich der Himmel ist einem Sauerteig gleich, den eine Frau, genommen, in drei Maß Mehl hineinknetete, bis er ganz durchsäuert wurde.
Interlinear 1979:Ein anderes Gleichnis sagte er ihnen: Gleich ist das Reich der Himmel einem Sauerteig, den genommen habend eine Frau hineintat in drei Sat Weizenmehls, bis es durchsäuert war ganz.
NeÜ 2021:Und noch ein Gleichnis erzählte er ihnen: Mit der Himmelsherrschaft ist es wie mit dem Sauerteig, den eine Frau nimmt und unter einen halben Sack (Wörtlich: "drei Sata." Ein Saton war ein Hohlmaß und fasste etwa 13 Liter.)Mehl mischt. Am Ende ist die ganze Masse durchsäuert.
Jantzen/Jettel 2016:Ein anderes Gleichnis redete er zu ihnen: a)„Das Königreich der Himmel ist einem Sauerteig gleich, den eine Frau nahm und unter drei Maß Mehl ‹mengte und› b)verbarg, bis es ganz durchsäuert wurde.“
a) Galater 5, 9; 1. Thessalonicher 5, 23
b) Matthäus 13, 44; Kolosser 3, 3 .4
English Standard Version 2001:He told them another parable. The kingdom of heaven is like leaven that a woman took and hid in three measures of flour, till it was all leavened.
King James Version 1611:Another parable spake he unto them; The kingdom of heaven is like unto leaven, which a woman took, and hid in three measures of meal, till the whole was leavened.
Robinson-Pierpont 2022:Ἄλλην παραβολὴν ἐλάλησεν αὐτοῖς, Ὁμοία ἐστὶν ἡ βασιλεία τῶν οὐρανῶν ζύμῃ, ἣν λαβοῦσα γυνὴ ἔκρυψεν εἰς ἀλεύρου σάτα τρία, ἕως οὗ ἐζυμώθη ὅλον.



Kommentar:
Streitenberger Kommentar 2022:Jesus verweist nun auf die verborgene Wirkung im christlichen Zeugnis hin, die dem Sauerteig, der in der Schrift ausnahmslos von Bösem, Heuchelei und Sünde spricht, entspricht. Das Mehl ist wohl die reine Lehre (vgl. auch Genesis 18.6), die nach und nach immer stärker mit Bösem durchsetzt ist, sodass am Ende das Gericht über das Christentum kommen würde. Mit σάτα („Maß“) wird das jüdische Hohlmaß סאָה von ca. 7, 3 Litern, hier also gut ca. 22 Liter, angegeben. Das Wort „verbergen“ zeigt an, dass der Sauerteig unter das Mehl gerät und dort seine versteckte Wirkung entfaltet, nämlich den ganzen Teig zu durchsäuern. Vgl. Catenae in Mattäum 107.9: „καὶ ὥσπερ ἡ ζύμη τὸ φύραμα ζυμοῖ, ὅτ’ ἂν μίγῃ τὸ ἄλευρον, τοῦτο γὰρ δηλοῖ τὸ “ἔκρυψεν,” οὕτω καὶ ὑμεῖς, ὅτ’ ἂν κολληθῆτε καὶ ἑνωθῆτε τοῖς πολεμοῦσιν ὑμῖν, “ „Und wie der Sauerteig den Teig durchsäuert, wenn er mit dem Mehl vermischt ist, dies macht ja das „sie verbarg“ deutlich, so auch ihr, wenn ihr euch mit den euch Bekriegenden verbindet und eins macht“. Man unterstellt mit dem Zusatz „heimlich“ in manchen Übersetzungen, die Hausfrau würde hinter dem Rücken des Mannes oder anderer heimlich etwas ins Essen mischen, jedoch steht das Adverb „heimlich“ gar nicht da. Zur Verwendung des Verbs vgl. Hippocrates, de natura muliebri 15.1: „ἢν δὲ θέλῃς, σίδην ἐς σποδὸν ἐγκρύψασα, ἐν οἴνῳ πινέτω“. „Wenn man will, gebe man zu Staub zerriebenen Granatapfel in den Wein“. Was gäbe es da auch zu verbergen, wo Sauerteig beim Backen einen Zweck erfüllt und im Konkreten keinen Schaden anrichtet, im übertragenen Sinn ist er jedoch ein Bild auf Sünde und Falsches, das nach und nach das weiße Mehl durchdringt, wie das Böse das christliche Zeugnis verändert hat und am Ende die Hure Babylon, ein Bild auf die römische Kirche in Offenbarung 17/18 als vollkommen korrupt und böse gesehen wird. Die drei Maß, die durchdrungen werden, hat man auf drei Bereiche des christlichen Zeugnisses hin verstanden: Katholizismus, Orthodoxie und Protestantismus, worunter auch die sog. „Brüder“ und Freikirchen gezählt wurden, immerhin ein Versuch, die Zahl drei zu deuten. Vgl. Genesis 18.6 Da eilte Abraham ins Zelt zu Sara und sprach: Nimm schnell drei Maß Feinmehl, knete und mache Kuchen! Das Reich Gottes entspricht der Zeit, in der die Frau den Sauerteig in das weiße Mehl hineinknetet, am Ende ist alles davon voll. So wird es über die Zeit des christlichen Zeugnisses gehen und am Ende wird alles vom Sauerteig, der ohne Ausnahme, ein Bild von Sünde und Ungutem ist, sein.
John MacArthur Studienbibel:13, 1: Dieser Abschnitt ist die dritte von 5 Reden im Matthäusevangelium (s. Einleitung: Historische und theologische Themen).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Matthäus 13, 33
Sermon-Online