Johannes 14, 17

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 14, Vers: 17

Johannes 14, 16
Johannes 14, 18

Luther 1984:den -a-Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht. Ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. -a) Johannes 16, 13.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht-1- und ihn nicht erkennt; ihr aber erkennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch sein wird. - -1) d.h. kein Auge für ihn hat.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:den Geist der Wahrheit-a-, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht noch ihn kennt. --Ihr- kennt ihn-b-, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein-c-. -a) Johannes 15, 26; 16, 13; 1. Johannes 4, 6; 5, 6. b) Römer 8, 9. c) 1. Korinther 3, 16; 1. Johannes 2, 27.
Schlachter 1952:den Geist der Wahrheit, welchen die Welt nicht empfangen kann, denn sie beachtet ihn nicht und kennt ihn nicht; ihr aber kennet ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.
Zürcher 1931:den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht und nicht erkennt. Ihr erkennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch sein wird. -Johannes 16, 13; Matthäus 10, 20; Römer 8, 26.
Luther 1912:den a) Geist der Wahrheit, welchen die b) Welt nicht kann empfangen; denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht. Ihr aber kennet ihn; denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. - a). Johannes 16, 13. b). Johannes 7, 39.
Luther 1545 (Original):den Geist der warheit, welchen die Welt nicht kan empfahen, Denn sie sihet jn nicht, vnd kennet jn nicht. Jr aber kennet jn, denn er bleibet bey euch vnd wird in euch sein.
Luther 1545 (hochdeutsch):den Geist der Wahrheit, welchen die Welt nicht kann empfangen; denn sie siehet ihn nicht und kennet ihn nicht. Ihr aber kennet ihn; denn er bleibet bei euch und wird in euch sein.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Er wird euch den Geist der Wahrheit geben, den die Welt nicht bekommen kann, weil sie ihn nicht sieht und nicht kennt. Aber ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.
Albrecht 1912/1988:den Geist der Wahrheit. Den kann die Welt nicht empfangen, denn sie hat für ihn kein Auge und erkennt ihn nicht-a-. Ihr erkennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. -a) 1. Korinther 2, 14.
Luther 1912 (Hexapla 1989):den -a-Geist der Wahrheit, welchen die -b-Welt nicht kann empfangen; denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht. Ihr aber kennet ihn; denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. -a) Johannes 16, 13. b) Johannes 7, 39.
Meister:den Geist der Wahrheit-a-, den die Welt-b- nicht empfangen kann; denn sie schaut Ihn nicht, und sie erkennt Ihn nicht. Ihr aber erkennt Ihn, denn Er bleibt-c- bei euch, und Er wird in euch sein! -a) Johannes 15, 26; 16, 13; 1. Johannes 4, 6. b) 1. Korinther 2, 14. c) 1. Johannes 2, 27.
Menge 1949 (Hexapla 1997):den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht-1- und ihn nicht erkennt; ihr aber erkennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch sein wird. - -1) d.h. kein Auge für ihn hat.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht noch ihn kennt. Ihr [aber] kennet ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:den Geist der Wahrheit-a-, den die Welt nicht -ifa-empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht noch ihn kennt. --Ihr- kennt ihn-b-, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein-c-. -a) Johannes 15, 26; 16, 13; 1. Johannes 4, 6; 5, 6. b) Römer 8, 9. c) 1. Korinther 3, 16; 1. Johannes 2, 27.
Schlachter 1998:den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, denn sie beachtet-1- ihn nicht und erkennt ihn nicht; ihr aber erkennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. -1) o: sieht.++
Interlinear 1979:den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht kann empfangen, weil nicht sie sieht ihn und nicht kennt; ihr kennt ihn, weil bei euch er bleibt und in euch sein wird.
NeÜ 2021:Das ist der Geist der Wahrheit, den die Welt nicht bekommen kann, weil sie ihn nicht sieht und ihn nicht kennt. Aber ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.
Jantzen/Jettel 2016:den Geist der a)Wahrheit, den die Welt nicht b)empfangen kann, weil sie ihn nicht schaut noch ihn kennt. Aber ihr kennt ihn, weil er bei euch bleibt, und er wird c)in euch sein.
a) Johannes 16, 13; 1. Johannes 4, 6
b) 1. Korinther 2, 14
c) Römer 8, 9*; 1. Johannes 2, 27
English Standard Version 2001:even the Spirit of truth, whom the world cannot receive, because it neither sees him nor knows him. You know him, for he dwells with you and will be in you.
King James Version 1611:[Even] the Spirit of truth; whom the world cannot receive, because it seeth him not, neither knoweth him: but ye know him; for he dwelleth with you, and shall be in you.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:14, 1: Das ganze Kapitel handelt von der Verheißung, dass Christus derjenige ist, der dem Gläubigen Trost schenkt, nicht nur in seiner zukünftigen Wiederkehr, sondern auch gegenwärtig durch den Dienst des Heiligen Geistes (V. 26). Die Handlung im Obersaal, wo die Jünger sich mit Jesus vor seiner Festnahme versammelt hatten, war zu Ende. Judas war gegangen (13, 30), und nun begann Jesus seine Abschiedsrede für die verbleibenden Elf. Die Welt der Jünger stand im Begriff erschüttert zu werden; sie würden verwirrt und von Angst erfüllt sein durch die Ereignisse, die bald geschehen würden. Da er ihre Not vorhersah, sprach Jesus zu ihnen, um ihre Herzen zu trösten. 14, 1 Anstatt, dass die Jünger Jesus in den Stunden vor dem Kreuz stützten, musste er sie geistlich und emotional stärken. Das bringt sein Herz voll dienender Liebe zum Vorschein (vgl. Matthäus 20, 26-28). erschrecke. Der Glaube an ihn kann vor einem aufgeregten Herzen bewahren. S. Anm. zu 12, 27.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Johannes 14, 17
Sermon-Online