Römer 1, 23

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 1, Vers: 23

Römer 1, 22
Römer 1, 24

Luther 1984:und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild gleich dem eines vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere.-a- -a) 2. Mose 20, 4; 5. Mose 4, 15-19; Psalm 106; Jeremia 2, 11.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit dem Abbild des vergänglichen Menschen und der Gestalt von Vögeln, von vierfüßigen Tieren und kriechendem Gewürm vertauscht.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und haben die Herrlichkeit des unverweslichen Gottes verwandelt in das Gleichnis eines Bildes vom verweslichen Menschen-a- und von Vögeln und von vierfüßigen und kriechenden Tieren-b-. -a) Jesaja 44, 13. b) 5. Mose 4, 15-18; Psalm 106, 20; Hesekiel 8, 10; Apostelgeschichte 17, 29.
Schlachter 1952:und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit dem Bild vom vergänglichen Menschen, von Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren.
Schlachter 1998:und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild, das dem vergänglichen Menschen, den Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren gleicht.
Schlachter 2000 (05.2003):und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild, das dem vergänglichen Menschen, den Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren gleicht.
Zürcher 1931:und vertauschten die Erhabenheit des unvergänglichen Gottes mit Bild und Gestalt von vergänglichen Menschen und Vögeln und vierfüssigen und kriechenden Tieren. -5. Mose 4, 15-19; Psalm 106, 20.
Luther 1912:und haben verwandelt die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes in ein Bild gleich dem vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere. - 5. Mose 4, 15-19.
Luther 1912 (Hexapla 1989):und haben verwandelt die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes in ein Bild gleich dem vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere. -5. Mose 4, 15-19.
Luther 1545 (Original):Vnd haben verwandelt die Herrligkeit des vnuergenglichen Gottes, in ein Bilde gleich dem vergenglichen Menschen, vnd der Vogel, vnd der vierfüssigen vnd der kriechenden Thiere.
Luther 1545 (hochdeutsch):und haben verwandelt die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes in ein Bild gleich dem vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere.
Neue Genfer Übersetzung 2011:An die Stelle der Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes setzten sie das Abbild des vergänglichen Menschen und die Abbilder von Vögeln, vierfüßigen Tieren und Kriechtieren.
Albrecht 1912/1988:die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes haben sie vertauscht mit armseligen Bildern von vergänglichen Menschen, Vögeln, vierfüßigen Tieren und kriechendem Gewürm-a-. -a) vgl. Psalm 106, 20.
Meister:Und sie vertauschten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit dem Gleichnis eines Bildes eines vergänglichen Menschen und von Vögeln und von vierfüßigen und kriechenden Tieren. -5. Mose 4, 16.17; Psalm 106, 20; Jesaja 40, 18.26; Jeremia 2, 11; Hesekiel 8, 10; Apostelgeschichte 17, 29.
Menge 1949 (Hexapla 1997):und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit dem Abbild des vergänglichen Menschen und der Gestalt von Vögeln, von vierfüßigen Tieren und kriechendem Gewürm vertauscht.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:und haben die Herrlichkeit des unverweslichen Gottes verwandelt in das Gleichnis eines Bildes von einem verweslichen Menschen und von Vögeln und von vierfüßigen und kriechenden Tieren.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes verwandelt in das Gleichnis eines Bildes vom vergänglichen Menschen-a- und von Vögeln und von vierfüßigen und kriechenden Tieren-b-. -a) Jesaja 44, 13. b) 5. Mose 4, 15-18; Psalm 106, 20; Hesekiel 8, 10; Apostelgeschichte 17, 29.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):und vertauschten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit dem Abbild eines Bildes eines vergänglichen Menschen und von Vögeln und Vierfüßlern und Kriechtieren.
Interlinear 1979:und sie haben vertauscht die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit Abbild Gestalt eines vergänglichen Menschen und von Vögeln und Vierfüßlern und Kriechtieren.
NeÜ 2021:Die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauschten sie mit Bildern von sterblichen Menschen, mit Abbildern von Vögeln, vierfüßigen und kriechenden Tieren.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):und sie vertauschten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit einem Bild, einer Ähnlichkeit vom vergänglichen Menschen(a) und von Vögeln und von Vierfüßlern und von kriechenden ‹Tieren›.
-Fussnote(n): (a) w.: in (o.: mit) der Ähnlichkeit des Abbildes des vergänglichen Menschen; der Wesfall des Abbildes ist hier wohl i. S. d. Gleichsetzung aufzufassen.
-Parallelstelle(n): Psalm 106, 20; Jesaja 40, 18; Jesaja 44, 13; Hesekiel 8, 10; Apostelgeschichte 17, 29
English Standard Version 2001:and exchanged the glory of the immortal God for images resembling mortal man and birds and animals and reptiles.
King James Version 1611:And changed the glory of the uncorruptible God into an image made like to corruptible man, and to birds, and fourfooted beasts, and creeping things.
Robinson-Pierpont 2022:καὶ ἤλλαξαν τὴν δόξαν τοῦ ἀφθάρτου θεοῦ ἐν ὁμοιώματι εἰκόνος φθαρτοῦ ἀνθρώπου καὶ πετεινῶν καὶ τετραπόδων καὶ ἑρπετῶν.
Franz Delitzsch 11th Edition:וַיָּמִירוּ אֶת־כְּבוֹד הָאֱלֹהִים אֲשֶׁר הוּא חַי וְקַיָּם בִּדְמוּת צֶלֶם אָדָם אֲשֶׁר הוּא כָלֶה וְהוֹלֵךְ צֶלֶם כָּל־עוֹף וְהוֹלֵךְ עַל־אַרְבַּע וְרֶמֶשׂ הָאֲדָמָה



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Wie die Dummheit sich zeigt, beschreibt Paulus nun, da sie statt Gottes Herrlichkeit anzuerkennen, diese mit Abbildern ersetzen, die sie verehren. Diese können menschlicher oder tierischer Art sein. Vgl. Psalm 105.20, der vom goldenen Kalb spricht, das statt Gott verehrt wurde: „καὶ ἠλλάξαντο τὴν δόξαν αὐτῶν ἐν ὁμοιώματι μόσχου ἔσθοντος χόρτον“. „und sie vertauschten deren Herrlichkeit mit dem Abbild eines grasfressenden Kalbes“. Die Ehre und Herrlichkeit, die die Israeliten Gott bringen sollten, wurde mit dem gegossenen Abbild einer Stiergestalt eingetauscht. Mit ὁμοίωμα („Abbild, Gleichnis, Ähnlich-/Gleichheit, Aussehen“) wird deutlich, dass die Götzenbilder dem eigentlichen Menschen bzw. Tier nachgebildet wurden, wie es im Griechentum ja bekannt war, wenn man an Zeusstatuen etc. denkt. Vgl. Jesaja 40.18f „τίνι ὡμοιώσατε κύριον καὶ τίνι ὁμοιώματι ὡμοιώσατε αὐτόν. μὴ εἰκόνα ἐποίησεν τέκτων ἢ χρυσοχόος χωνεύσας χρυσίον περιεχρύσωσεν αὐτόν ὁμοίωμα κατεσκεύασεν αὐτόν“. „Mit wem habt ihr den Herrn verglichen, und welchem Abbild habt ihr ihn gleich gemacht? Hat etwa ein Künstler ein Bild geschaffen, oder hat ein Goldgießer Gold gegossen und es mit Gold überzogen, hat er es als ein Abbild geschaffen?“ Im Satz stehen sich ἀφθάρτου („unvergänglich“) als Eigenschaft Gottes und φθαρτοῦ („vergänglich“) als menschliche Eigenschaft gegenüber, wodurch klar wird, dass man eine ewige und vergängliche und unveränderliche Person, nicht mit vergänglichen Abbildern darstellen kann.
John MacArthur Studienbibel:1, 23: haben die Herrlichkeit … vertauscht mit einem Bild. Sie setzten die Verehrung von Götzen an die Stelle der Anbetung des wahren Gottes. Historiker berichten, dass viele antike Kulturen ursprünglichen keine Götzen hatten. Beispielsweise gab es keinen Götzendienst bei der Gründung der Reiche Persien (Herodot, Historien 1, 31), Rom (Varro in Augustinus, Der Gottesstaat 4, 31) und auch Griechenland und Ägypten (Lukian, Die syrische Göttin 34). Eusebius, ein Historiker aus dem 4. Jhdt. n.Chr., schreibt, dass es in den ältesten Zivilisationen keine Götzen gab. Der älteste Götzendienst, der in der Bibel erwähnt wird, ist der von Abrams Familie in Ur (Josua 24, 2). Das erste Gebot verbietet Götzendienst (2. Mose 20, 3-5). Die Propheten zeigten immer wieder, wie lächerlich und töricht Götzendienst ist (Jesaja 44, 9-17; vgl. 2. Könige 17, 13-16). Die falschen, durch Götzendienst verehrten Götter gibt es zwar nicht, aber oft nehmen Dämonen ihre Stelle ein (1. Korinther 10, 20).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Römer 1, 23
Sermon-Online