1. Korinther 1, 10

Der erste Brief des Paulus an die Korinther (Erster Korintherbrief)

Kapitel: 1, Vers: 10

1. Korinther 1, 9
1. Korinther 1, 11

Luther 1984:ICH ermahne euch aber, liebe Brüder, im Namen unseres Herrn Jesus Christus, daß ihr alle mit einer Stimme redet und laßt keine -a-Spaltungen unter euch sein, sondern haltet aneinander fest -b-in einem Sinn und in einer Meinung. -a) 1. Korinther 11, 18. b) Römer 15, 5; Philipper 2, 2.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ICH ermahne euch aber, liebe Brüder, unter Berufung-1- auf den Namen unsers Herrn Jesus Christus: Führt allesamt einerlei Rede und laßt keine Spaltungen unter euch herrschen, sondern steht in gleicher Gesinnung und in derselben Überzeugung festgeschlossen da! -1) o: Hinweis.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:ICH ermahne-1- euch aber, Brüder, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus, daß ihr alle einerlei Rede führt und nicht Spaltungen unter euch seien-a-, sondern daß ihr in demselben Sinn und in derselben Meinung völlig zusammengefügt seiet-b-. -1) o: bitte. a) 1. Korinther 12, 25. b) Römer 12, 16; 2. Korinther 13, 11.
Schlachter 1952:Ich ermahne euch aber, ihr Brüder, kraft des Namens unsres Herrn Jesus Christus, daß ihr alle einerlei Rede führet und nicht Spaltungen unter euch sein lasset, sondern zusammenhaltet in derselben Gesinnung und in derselben Meinung.
Zürcher 1931:ICH ermahne euch aber, ihr Brüder, bei dem Namen unsres Herrn Jesus Christus, dass ihr alle einerlei Rede führet und nicht Spaltungen unter euch seien, dass ihr vielmehr zusammenhaltet in demselben Sinne und derselben Meinung. -1. Korinther 11, 18; Römer 15, 5; Philipper 2, 1.2.
Luther 1912:Ich ermahne euch aber, liebe Brüder, durch den Namen unsers Herrn Jesu Christi, daß ihr allzumal einerlei Rede führet und lasset nicht Spaltungen unter euch sein, sondern haltet fest aneinander in a) einem Sinne und in einerlei Meinung. - a) Philemon 2, 2; Philemon 3, 16.
Luther 1545 (Original):Ich ermane euch aber, lieben Brüder, durch den Namen vnsers HErrn Jhesu Christi, das jr allzumal einerley Rede füret, vnd lasset nicht Spaltung vnter euch sein, Sondern haltet fest an einander in einem sinne, vnd in einerley meinung. -[Haltet fest an einander] Das jr euch nicht lasset trennen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich ermahne euch aber, liebe Brüder, durch den Namen unsers Herrn Jesu Christi; daß ihr allzumal einerlei Rede führet und lasset nicht Spaltungen unter euch sein, sondern haltet fest aneinander in einem Sinn und in einerlei Meinung.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Geschwister, im Namen von Jesus Christus, unserem Herrn, fordere ich euch alle auf, eins zu sein. Redet so, dass eure Worte euch nicht gegeneinander aufbringen, und lasst es nicht zu Spaltungen unter euch kommen. Seid vielmehr ganz auf dasselbe Ziel ausgerichtet und haltet in völliger Übereinstimmung zusammen.
Albrecht 1912/1988:Ich ermahne euch, Brüder, bei dem Namen unsers Herrn Jesus Christus: Seid einig untereinander! Duldet keine Spaltungen unter euch, sondern steht in derselben Gesinnung und in derselben Überzeugung in festgefügter Einheit da!
Luther 1912 (Hexapla 1989):Ich ermahne euch aber, liebe Brüder, durch den Namen unsers Herrn Jesu Christi, daß ihr allzumal einerlei Rede führet und lasset nicht Spaltungen unter euch sein, sondern haltet fest aneinander -a-in einem Sinne und in einerlei Meinung. -a) Philipper 2, 2; 3, 16.
Meister:ICH ermahne euch aber, Brüder, durch den Namen unsers Herrn Jesu Christi, damit ihr alle das gleiche-a- sprecht und keine Spaltungen-b- unter euch seien; seid aber zurechtgebracht in demselben Sinn und derselben Erkenntnis! -a) Römer 12, 16; 15, 5; 2. Korinther 13, 11; Philipper 2, 2; 3, 16; 1. Petrus 3, 8. b) 1. Korinther 11, 18.
Menge 1949 (Hexapla 1997):ICH ermahne euch aber, liebe Brüder, unter Berufung-1- auf den Namen unsers Herrn Jesus Christus: Führt allesamt einerlei Rede und laßt keine Spaltungen unter euch herrschen, sondern steht in gleicher Gesinnung und in derselben Überzeugung festgeschlossen da! -1) o: Hinweis.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Ich ermahne-1- euch aber, Brüder, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus, daß ihr alle dasselbe redet und nicht Spaltungen unter euch seien, sondern (daß) ihr in demselben Sinne und in derselben Meinung völlig zusammengefügt-2- seiet. -1) o: bitte. 2) eig: vollbereitet.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:ICH ermahne-1- euch aber, Brüder, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus, daß ihr alle einmütig redet und nicht Spaltungen unter euch seien-a-, sondern daß ihr in demselben Sinn und in derselben Meinung völlig zusammengefügt seiet-b-. -1) o: bitte. a) 1. Korinther 12, 25. b) Römer 12, 16; 2. Korinther 13, 11.
Schlachter 1998:Ich ermahne euch aber, ihr Brüder, kraft des Namens unseres Herrn Jesus Christus, daß ihr alle einmütig seid-1- und nicht Spaltungen unter euch zulaßt, sondern zusammenhaltet in derselben Gesinnung und in derselben Überzeugung. -1) o: einstimmig seid; w: alle dasselbe redet.++
Interlinear 1979:Ich ermahne aber euch, Brüder, bei dem Namen unseres Herrn Jesus Christus, daß dasselbe ihr sagt alle und nicht sind unter euch Spaltungen, ihr seid aber vollendet in demselben Sinn und in derselben Meinung.
NeÜ 2021:Duldet keine Spaltungen unter euch!Aber im Namen unseres Herrn Jesus Christus bitte ich euch dringend, liebe Geschwister: Sprecht alle mit einer Stimme und lasst keine Spaltungen unter euch sein! Haltet in derselben Gesinnung und Überzeugung zusammen!
Jantzen/Jettel 2016:Ich rufe euch aber auf, Brüder, durch den Namen 1) unseres Herrn, Jesu Christi, dass 2) ihr alle dasselbe sagt und nicht Spaltungen unter euch seien, ihr aber zurechtgebracht sein mögt in demselben Sinn [des Denkens] und in derselben Auffassung, a)
a) Römer 15, 5*; 2. Korinther 13, 11; Epheser 4, 3*; 4, 4; 4, 13
1) o.: kraft des Namens; o.: bei dem Namen
2) o.: damit; mit dem Ziel, dass
English Standard Version 2001:I appeal to you, brothers, by the name of our Lord Jesus Christ, that all of you agree and that there be no divisions among you, but that you be united in the same mind and the same judgment.
King James Version 1611:Now I beseech you, brethren, by the name of our Lord Jesus Christ, that ye all speak the same thing, and [that] there be no divisions among you; but [that] ye be perfectly joined together in the same mind and in the same judgment.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 10: einmütig. Wörtl. »dasselbe redend«. Paulus betont hier nicht die geistliche Einheit der weltweiten Gemeinde, sondern die lehrmäßige Einheit in der örtlichen Versammlung der Gläubigen. Diese lehrmäßige Einheit, die sich klar und vollständig auf die Schrift gründet, muss die Grundlage des gesamten Gemeindelebens sein (vgl. Johannes 17, 11.21-23; Apostelgeschichte 2, 46.47). Sowohl ein Mangel an Entschlossenheit zu gesunder Lehre als auch ein Bestreben, lehrmäßige Uneinigkeit zu akzeptieren, werden eine Gemeinde sehr schwächen und die wahre Einheit zerstören. An deren Stelle tritt dann lediglich oberflächliche Sentimentalität oder aufgesetzte Harmonie. zusammengefügt. Zugrunde liegt der Gedanke, ein abgebrochenes oder abgetrenntes Stück zurück an seinen Ort einfügen, sodass keine Trennung mehr vorliegt. Dieser Begriff bezeichnet sowohl im NT als auch im klassischen Gr. die Reparatur oder Heilung solcher Dinge wie z.B. Netze, gebrochener Knochen oder zerbrochener Werkzeuge, zerrissener Kleidung und ausgerenkter Gelenke. Vgl. Römer 16, 17; Philemon 1, 27. in derselben Gesinnung und in derselben Überzeugung. Vgl. Philemon 3, 15.16. Ein Aufruf zu innerer Einheit unter ihren individuellen Gesinnungen und zu äußerer Einheit in ihren gemeinschaftlichen Entscheidungen. Dabei sollen sie in der Wahrheit einig sein durch Glaubensüberzeugungen und Maßstäbe und im Verhalten einig durch praktische Lebensprinzipien (Apostelgeschichte 4, 32; Epheser 4, 3). Die einzige Quelle solcher Einheit ist Gottes Wort als Maßstab der Wahrheit, auf dem die Einheit begründet ist.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Korinther 1, 10
Sermon-Online