2. Korinther 13, 11

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 13, Vers: 11

2. Korinther 13, 10
2. Korinther 13, 12

Luther 1984:Zuletzt, liebe Brüder, -a-freut euch, laßt euch zurechtbringen, laßt euch mahnen, habt einerlei Sinn, haltet Frieden! So -b-wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein. -a) Philipper 4, 4. b) Römer 15, 33.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):IM übrigen, liebe Brüder, freuet euch-1-! Laßt euch zurechtbringen, nehmt Ermahnungen an, seid eines Sinnes und haltet Frieden; dann wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein. -1) = gehabt euch wohl.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:IM übrigen, Brüder, freut euch-a-, laßt euch zurechtbringen-1-, laßt euch ermuntern, seid --eines- Sinnes-b-, haltet Frieden-c-, und der Gott der Liebe und des Friedens-d- wird mit euch sein-e-. -1) o: vollkommen machen. a) Philipper 4, 4. b) 1. Korinther 1, 10. c) Markus 9, 50. d) Römer 15, 33. e) Philipper 4, 9.
Schlachter 1952:Übrigens, ihr Brüder, freuet euch, lasset euch zurechtbringen, lasset euch ermahnen, sinnet auf dasselbe, haltet Frieden, so wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein!
Zürcher 1931:IM übrigen, ihr Brüder, freuet euch, lasset euch zurechtbringen, lasset euch ermahnen, seid gleichgesinnt, haltet Frieden, so wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein. -Philipper 2, 2; 4, 4; Römer 12, 16.18; 15, 33.
Luther 1912:Zuletzt, liebe Brüder, a) freuet euch, seid vollkommen, tröstet euch, habt einerlei Sinn, seid friedsam! so wird der Gott der Liebe und b) des Friedens mit euch sein. - a) Philemon 4, 4. b) Römer 15, 33.
Luther 1545 (Original):Zuletzt, lieben Brüder, Frewet euch, Seid volkomen, Tröstet euch. Habt einerley sinn. Seid friedsam, So wird Gott der Liebe vnd des Friedes mit euch sein.
Luther 1545 (hochdeutsch):Zuletzt, liebe Brüder, freuet euch, seid vollkommen, tröstet euch, habt einerlei Sinn, seid friedsam, so wird Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Damit komme ich zum Schluss, liebe Geschwister. Freut euch! Lasst euch zurechthelfen, nehmt euch meine mahnenden Worte zu Herzen, richtet euch ganz auf das gemeinsame Ziel aus und lebt in Frieden 'miteinander'. Dann wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein.
Albrecht 1912/1988:Im übrigen, Brüder, freuet euch, laßt euch wieder zurechtbringen, nehmt Ermahnung an, seid einträchtig und lebt in Frieden! Dann wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Zuletzt, liebe Brüder, -a-freuet euch, seid vollkommen, tröstet euch, habt einerlei Sinn, seid friedsam! So wird der Gott der Liebe und -b-des Friedens mit euch sein. -a) Philipper 4, 4. b) Römer 15, 33.
Meister:IM übrigen, Brüder, freut euch, laßt euch zurechtbringen, laßt euch ermahnen, seid gleichgesinnt-a-, haltet Frieden, und der Gott der Liebe und des Friedens-b- sei mit euch! -a) Römer 12, 16.18; 15, 5; 1. Korinther 1, 10; Philipper 2, 2; 3, 16; 1. Petrus 3, 8. b) Römer 15, 33.
Menge 1949 (Hexapla 1997):IM übrigen, liebe Brüder, freuet euch-1-! Laßt euch zurechtbringen, nehmt Ermahnungen an, seid eines Sinnes und haltet Frieden; dann wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein. -1) = gehabt euch wohl.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Übrigens, Brüder, freuet euch, werdet vollkommen-1-, seid getrost-2-, seid eines Sinnes, seid in Frieden, und der Gott der Liebe und des Friedens wird mit euch sein. -1) eig: vervollkommnet euch; o: lasset euch zurechtbringen. 2) werdet ermuntert.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:IM übrigen, Brüder, freut euch-a-, laßt euch -imp-zurechtbringen-1-, laßt euch -imp-ermuntern, -imp-seid --eines- Sinnes-b-, -imp-haltet Frieden-c-! Und der Gott der Liebe und des Friedens-d- wird mit euch sein-e-. -1) o: vollkommen machen. a) Philipper 4, 4. b) 1. Korinther 1, 10. c) Markus 9, 50. d) Römer 15, 33. e) Philipper 4, 9.
Schlachter 1998:Im übrigen, ihr Brüder, freut euch, laßt euch zurechtbringen, laßt euch ermahnen, seid eines Sinnes, seid friedfertig, so wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein!
Interlinear 1979:Im übrigen, Brüder, freut euch, laßt euch zurechtbringen, laßt euch ermahnen, dasselbe denkt, haltet Frieden, und der Gott der Liebe und Friedens wird sein mit euch.
NeÜ 2021:Ich komme zum Schluss, liebe Geschwister. Freut euch! Lasst euch ermutigen und zurechtbringen! Seid eines Sinnes und lebt in Frieden. Dann wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein.
Jantzen/Jettel 2016:Was das Gebliebene ‹betrifft›, Brüder: Freut euch. Werdet zurechtgerückt. Lasst euch aufrufen. Seid auf dasselbe a)bedacht. Seid ‹stets› im b)Frieden. Und der c)Gott der Liebe und [des] Friedens wird mit euch sein.
a) Römer 15, 5*; 1. Korinther 1, 10; Epheser 4, 3*; 4, 4; 4, 13
b) 2. Timotheus 2, 22; Hebräer 12, 14*; Jakobus 3, 17 .18
c) Römer 15, 33*
English Standard Version 2001:Finally, brothers, rejoice. Aim for restoration, comfort one another, agree with one another, live in peace; and the God of love and peace will be with you.
King James Version 1611:Finally, brethren, farewell. Be perfect, be of good comfort, be of one mind, live in peace; and the God of love and peace shall be with you.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 11: Paulus’ abschließende Ermahnungen drücken die Haltungen aus, für die er betete (V. 9), dass sie die Korinther kennzeichnen würden. so wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein. Eine Ermutigung an die Korinther, die Ermahnungen im ersten Teil dieses Verses zu beherzigen. Nur an dieser Stelle des NT wird Gott »der Gott der Liebe« genannt (vgl. 1. Johannes 4, 8). 13, 12 heiligen Kuss. Ein Zeichen des Grußes zu biblischer Zeit (Matthäus 26, 49; Lukas 7, 45), ähnlich dem heutigen Händeschütteln. Für Christen drückte dieser Kuss außerdem brüderliche Liebe und Einheit aus (Römer 16, 16; 1. Korinther 16, 20; 1. Thessalonicher 5, 26; 1. Petrus 5, 14). alle Heiligen. Die Gläubigen in Mazedonien (möglicherweise Philippi; s. Einleitung: Hintergrund und Umfeld), von wo aus Paulus den 2. Korintherbrief schrieb. Während er zur Einheit innerhalb der Gemeinde von Korinth ermunterte, wollte Paulus nicht, dass die Korinther den Blick für ihre Einheit mit anderen Gemeinden verlieren.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Korinther 13, 11
Sermon-Online