Römer 16, 17

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 16, Vers: 17

Römer 16, 16
Römer 16, 18

Luther 1984:ICH ermahne euch aber, liebe Brüder, daß ihr euch in acht nehmt vor denen, die Zwietracht und Ärgernis anrichten entgegen der Lehre, die ihr gelernt habt, und euch von ihnen abwendet.-a- -a) Matthäus 7, 15; 2. Thessalonicher 3, 6; Titus 3, 10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ICH ermahne euch aber, liebe Brüder, auf der Hut vor denen zu sein, welche die Spaltungen und Ärgernisse erregen im Gegensatz zu der Lehre, in der ihr unterwiesen worden seid: geht ihnen aus dem Wege-1-; -1) o: zieht euch von ihnen zurück.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ich ermahne-1- euch aber, Brüder, daß ihr achthabt auf die, welche entgegen der Lehre-a-, die ihr gelernt habt-b-, Parteiungen und Ärgernisse-2- anrichten, und wendet euch von ihnen ab-c-. -1) o: bitte. 2) w: die «Parteiungen und die Ärgernisse» (d.h. die Paulus bekannt gewordenen). Ärgernisse bed. hier: Veranlassungen zur Sünde. a) 1. Timotheus 6, 3. b) Galater 1, 7.8. c) 1. Korinther 5, 11; 2. Thessalonicher 3, 6.14; 2. Timotheus 3, 5; Titus 3, 10; 2.Johannes 10.
Schlachter 1952:Ich ermahne euch aber, ihr Brüder, gebet acht auf die, welche Trennungen und Ärgernisse anrichten abseits von der Lehre, die ihr gelernt habt, und meidet sie.
Zürcher 1931:Ich ermahne euch aber, ihr Brüder, achtzuhaben auf die, welche die Entzweiungen und die Ärgernisse anrichten wider die Lehre, die ihr gelernt habt, und weichet ihnen aus! -Philipper 3, 2; 1. Timotheus 6, 3-5; Titus 3, 10.
Luther 1912:Ich ermahne aber euch, liebe Brüder, daß ihr achtet auf die, die da Zertrennung und Ärgernis anrichten neben der Lehre, die ihr gelernt habt, und weichet von ihnen. - Matthäus 7, 15; Titus 3, 10.
Luther 1545 (Original):Ich ermane aber euch, lieben Brüder, Das jr auffsehet, auff die da Zurtrennung vnd Ergernis anrichten, neben der Lere, die jr gelernet habt, vnd weichet von denselbigen. -[Die da Zurtrennung etc.] Das ist wider allerley Menschenlere gesagt.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich ermahne aber euch, liebe Brüder, daß ihr aufsehet auf die, die da Zertrennung und Ärgernis anrichten neben der Lehre, die ihr gelernet habt, und weichet von denselbigen!
Neue Genfer Übersetzung 2011:Warnen möchte ich euch vor denen, die von der Lehre abweichen, wie sie euch gelehrt worden ist, und die damit Spaltungen hervorrufen und den Glauben der anderen in Gefahr bringen. Nehmt euch vor ihnen in Acht, Geschwister, und geht ihnen aus dem Weg!
Albrecht 1912/1988:Ich ermahne euch, Brüder: Hütet euch vor den Leuten, die die (bekannten) Spaltungen und Ärgernisse anrichten im Widerspruch mit der Lehre, die ihr gelernt habt-1-! Geht diesen Menschen aus dem Wege! -1) hier sind sicher die judenchr. Irrlehrer gemeint, die für Gesetz und Beschneidung eiferten, jene heftigsten Widersacher des Paulus, die ihm nicht nur in Antiochia und Jerusalem (Apostelgeschichte 15, 1.5; Galater 2, 4), sondern namentlich in Galatien und Korinth zu schaffen machten.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Ich ermahne aber euch, liebe Brüder, daß ihr achtet auf die, die da Zertrennung und Ärgernis anrichten neben der Lehre, die ihr gelernt habt, und weichet von ihnen. -Matthäus 7, 15; Titus 3, 10.
Meister:ICH ermahne euch aber, Brüder, zu achten auf die, die Spaltungen-a- und Ärgernisse ausüben gegen die Lehre, welche ihr gelehrt seid, und wendet euch von ihnen-b-! -a) Apostelgeschichte 15, 1.5.24; 1. Timotheus 6, 3. b) 1. Korinther 5, 9.11; 2. Thessalonicher 2, 3.6.14; 2. Timotheus 3, 5; Titus 3, 10; 2.Johannes 10.
Menge 1949 (Hexapla 1997):ICH ermahne euch aber, liebe Brüder, auf der Hut vor denen zu sein, welche die Spaltungen und Ärgernisse erregen im Gegensatz zu der Lehre, in der ihr unterwiesen worden seid: geht ihnen aus dem Wege-1-; -1) o: zieht euch von ihnen zurück.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Ich ermahne-1- euch aber, Brüder, daß ihr achthabet auf die, welche Zwiespalt und Ärgernis-2- anrichten, entgegen der Lehre, die ihr gelernt habt, und wendet euch von ihnen ab. -1) o: bitte. 2) eig: die (d.i. die bekannten) Zwiespalte (Spaltungen) und Ärgernisse.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Ich ermahne-1- euch aber, Brüder, daß ihr -ifp-achthabt auf die, welche entgegen der Lehre-a-, die ihr -a-gelernt habt-b-, Parteiungen und Ärgernisse-2- -ptp-anrichten, und -imp-wendet euch von ihnen ab-c-! -1) o: bitte. 2) w: die «Parteiungen und die Ärgernisse» (d.h. die Paulus bekannt gewordenen). Ärgernisse bed. hier: Veran-lassungen zur Sünde. a) 1. Timotheus 6, 3. b) Galater 1, 7.8. c) 1. Korinther 5, 11; 2. Thessalonicher 3, 6.14; 2. Timotheus 3, 5; Titus 3, 10; 2.Johannes 10.
Schlachter 1998:Ich ermahne euch aber, ihr Brüder: Gebt acht auf die, welche Trennungen und Anstöße zur Sünde-1- bewirken im Widerspruch zu der Lehre, die ihr gelernt habt, und meidet sie-2-. -1) o: Verführungen, Ärgernisse. 2) o: wendet euch ab von ihnen.++
Interlinear 1979:Ich ermahne aber euch, Brüder, achtzugeben auf die die Zwistigkeiten und die Ärgernisse wider die Lehre, die ihr gelernt habt, Bereitenden, und weicht aus weg von ihnen!
NeÜ 2021:Ich bitte euch aber, Brüder, nehmt euch vor denen in Acht, die von der Lehre abweichen, wie ihr sie gelernt habt! Sie rufen nur Spaltungen hervor und bringen den Glauben der Geschwister in Gefahr. Geht ihnen aus dem Weg!
Jantzen/Jettel 2016:Ich rufe euch aber auf, Brüder, a)Acht zu geben auf die, die b)Zwiespalt anrichten und Fallstricke legen entgegen 1) der c)Lehre, die ihr lerntet 2), und wendet euch von ihnen ab,
a) 1. Timotheus 6, 3 .4 .5; 2. Timotheus 3, 5; Titus 3, 10
b) Galater 5, 20
c) Römer 6, 17
1) o.: verschieden von; abweichend von
2) o.: ‹wie Jünger› lerntet
English Standard Version 2001:I appeal to you, brothers, to watch out for those who cause divisions and create obstacles contrary to the doctrine that you have been taught; avoid them.
King James Version 1611:Now I beseech you, brethren, mark them which cause divisions and offences contrary to the doctrine which ye have learned; and avoid them.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:16, 1: Dieses Kapitel enthält fast keine besonderen Lehren, aber mehrere Listen zumeist unbekannter Personen. Unter allen Briefen des Apostels ist dies der umfassendste und persönlichste Ausdruck seiner Liebe und Zuneigung zu anderen Gläubigen und Mitarbeitern. Darüber hinaus gibt dieser Abschnitt Aufschluss über das Leben gewöhnlicher Christen des 1. Jhdts. und vermittelt einen Eindruck vom Wesen und Charakter der jungen Gemeinde. 16, 1 Phöbe. Bedeutet »hell und strahlend«. Das passt gut zu Paulus’ kurzer Beschreibung ihrer Person und ihres christlichen Charakters. Dienerin. Derselbe Begriff, von dem wir unser Wort »Diakon« oder »Diakonisse« ableiten (s. Anm. zu 1. Timotheus 3, 10.11.13). In der Anfangszeit der Gemeinde kümmerten sich Dienerinnen um kranke Gläubige, um die Armen, Fremden und Gefangenen. Sie unterrichteten Frauen und Kinder (vgl. Titus 2, 3-5). Ob Phöbe einen offiziellen Titel hatte oder nicht, ändert nichts daran, dass sie die große Verantwortung trug, diesen Brief an die Gemeinde in Rom zu überbringen. Wenn Dienerinnen treu gedient hatten und verwitwet und damit mittellos wurden, musste die Gemeinde für sie sorgen (s. Anm. zu 1. Timotheus 5, 3-16). Kenchreä. Eine benachbarte Hafenstadt von Korinth, von wo aus Paulus den Römerbrief schrieb. Die Gemeinde in Kenchreä war wahrscheinlich ein Ableger der Gemeinde von Korinth.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Römer 16, 17
Sermon-Online