Philipper 3, 2

Der Brief des Paulus an die Philipper (Philipperbrief)

Kapitel: 3, Vers: 2

Philipper 3, 1
Philipper 3, 3

Luther 1984:Nehmt euch in acht vor den -a-Hunden, nehmt euch in acht vor den böswilligen Arbeitern, nehmt euch in acht vor der -b-Zerschneidung!** -a) Offenbarung 22, 15. b) Galater 5, 12.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Seht euch die Hunde an-1-, seht euch die bösen Arbeiter an, seht euch die (Männer der) Beschneidung-a- an! -1) aÜs: Gebt acht auf die Hunde (o: nehmt euch in acht = hütet euch vor den Hunden). a) vgl. Galater 5, 12.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Seht auf die Hunde-a-, seht auf die bösen Arbeiter-b-, seht auf die Zerschneidung-c-. -a) Jesaja 56, 10.11; Offenbarung 22, 15. b) 2. Korinther 11, 13. c) Galater 5, 12.
Schlachter 1952:Habt acht auf die Hunde, habt acht auf die bösen Arbeiter, habt acht auf die Zerschneidung!
Zürcher 1931:Sehet die Hunde, sehet die bösen Arbeiter, sehet die Zerschneidung!-1- -Offenbarung 22, 15; Galater 6, 12. 1) gemeint sind mit den drei wegwerfenden Ausdrücken Juden in Philippi, die Verwirrung in die Gemeinde zu bringen suchten. Wegen «Zerschneidung» vgl. Galater 5, 12.
Luther 1912:Sehet auf die a) Hunde, sehet auf die bösen Arbeiter, sehet auf die Zerschneidung! - a) Offenbarung 22, 15.
Luther 1545 (Original):Sehet auff die Hunde, sehet auff die bösen Erbeiter, sehet auff die Zurschneitung. -[Zurschneitung] Er nennet die falschen Prediger die zurschneitung, darumb, das sie die Beschneitung als nötig zur seligkeit lereten, damit die hertzen von dem glauben abgeschnitten werden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Sehet auf die Hunde, sehet auf die bösen Arbeiter, sehet auf die Zerschneidung!
Neue Genfer Übersetzung 2011:Nehmt euch in Acht vor den 'unreinen' Hunden [Kommentar: Hunde: Bei den gesetzestreuen Juden ein Schimpfwort für Menschen, die das Gesetz des Mose nicht befolgten und daher als unrein galten. Paulus hingegen bezeichnet mit dem Ausdruck diejenigen jüdischen Lehrer, die von den Christen forderten, das ganze mosaische Gesetz einzuhalten, um Gottes Anerkennung zu finden.] ! Nehmt euch in Acht vor den Unheilstiftern! Nehmt euch in Acht vor denen, die letztlich nicht beschneiden, sondern verstümmeln!
Albrecht 1912/1988:Hütet euch vor den Hunden, hütet euch vor den verderblichen Arbeitern, hütet euch vor den Zerschnittenen! -vgl. auch Offenbarung 22, 15; Matthäus 7, 6; 2. Korinther 11, 13; Galater 5, 12.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Sehet auf die -a-Hunde, sehet auf die bösen Arbeiter, sehet auf die Zerschneidung! -a) Offenbarung 22, 15.
Meister:Seht die Hunde-a-, seht die bösen Arbeiter-b-, seht die Zerschneidung-c-! -a) Jesaja 56, 10; Galater 5, 15. b) 2. Korinther 11, 13. c) Römer 2, 28; Galater 5, 2.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Seht euch die Hunde an-1-, seht euch die bösen Arbeiter an, seht euch die (Männer der) Beschneidung-a- an! -1) aÜs: Gebt acht auf die Hunde (o: nehmt euch in acht = hütet euch vor den Hunden). a) vgl. Galater 5, 12.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Sehet auf die Hunde, sehet auf die bösen Arbeiter, sehet auf die Zerschneidung.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:-imp-Seht auf die Hunde-a-, seht auf die bösen Arbeiter-b-, seht auf die Zerschneidung-c-! -a) Jesaja 56, 10.11; Offenbarung 22, 15. b) 2. Korinther 11, 13. c) Galater 5, 12.
Schlachter 1998:Habt acht auf die Hunde, habt acht auf die bösen Arbeiter, habt acht auf die Zerschneidung!-1- -1) eine Warnung vor judaistischen Irrlehrern; vgl. Galater 1, 6.7; 5, 1-12; 2. Korinther 11.++
Interlinear 1979:Seht an die Hunde, seht an die bösen Arbeiter, seht an die Zerschneidung!
NeÜ 2021:Doch nehmt euch in Acht vor diesen bösartigen Kötern: den falschen Missionaren, den Propheten der Verstümmelung! (Sarkastisches Wortspiel. Es meint die Verstümmelung des männlichen Gliedes bei der Beschneidung von nichtjüdischen Erwachsenen durch Abtrennen der Vorhaut. Gott hatte die Beschneidung für die Israeliten, aber nicht für alle Völker angeordnet, siehe 1. Mose 17, 9-14.)
Jantzen/Jettel 2016:Seht auf die a)Hunde; seht auf die bösen b)Arbeiter; seht auf die c)Zerschneidung;
a) Offenbarung 22, 15*
b) 2. Korinther 11, 13*
c) Galater 5, 1 .2 .3
English Standard Version 2001:Look out for the dogs, look out for the evildoers, look out for those who mutilate the flesh.
King James Version 1611:Beware of dogs, beware of evil workers, beware of the concision.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 2: Hunde. Im 1. Jhdt. streunten die Hunde durch die Straßen und waren hauptsächlich wilde Aasfresser. Da Hunde so schmutzig waren, bezeichneten die Juden die Heiden gern als »Hunde«. Doch hier bezeichnet Paulus die Juden, insbesondere die Judaisten, als Hunde und beschreibt damit ihren sündigen, bösartigen und unbeherrschten Charakter. Für weitere Einzelheiten über die Judaisten, die lehrten, die Beschneidung sei heilsnotwendig, s. Einleitung zum Galaterbrief: Hintergrund und Umfeld; s. Anm. zu Apostelgeschichte 15, 1-5; Galater 2, 3. bösen Arbeiter. Die Judaisten rühmten sich, Mitarbeiter der Gerechtigkeit zu sein. Doch Paulus beschreibt ihre Werke als böse, da jeder Versuch, Gott durch eigene Bemühungen zu gefallen und die Aufmerksamkeit von Christi vollbrachter Erlösung wegzulenken, die übelste Art von Bosheit ist. Zerschneidung. Im Gegensatz zum gr. Wort für »Beschneidung«, das wörtl. »rundherum schneiden« heißt, bedeutet dieser Begriff »abschneiden«. Wie die Propheten des Baal (1. Könige 18, 28) und andere Heiden bei ihren wahnwitzigen Ritualen ihre Körper verstümmelten – was das AT verbietet (3. Mose 19, 28; 21, 5; 5. Mose 14, 1; Jesaja 15, 2; Hosea 7, 14) –, so war die Beschneidung der Judaisten ironisch betrachtet kein geistliches Symbol, sondern lediglich eine körperliche Verstümmelung (s. Anm. zu Galater 5, 12).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Philipper 3, 2
Sermon-Online