Epheser 4, 4

Der Brief des Paulus an die Epheser (Epheserbrief)

Kapitel: 4, Vers: 4

Epheser 4, 3
Epheser 4, 5

Luther 1984:-a-ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid zu einer Hoffnung eurer Berufung; -a) Römer 12, 5.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ein Leib und ein Geist, wie ihr ja auch bei eurer Berufung auf Grund einer Hoffnung berufen worden seid;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:--Ein- Leib-a- und --ein- Geist-b-, wie ihr auch berufen worden seid in --einer- Hoffnung eurer Berufung-c-. -a) Römer 12, 5; 1. Korinther 10, 17; 12, 13; Kolosser 3, 15. b) Epheser 2, 18; 1. Korinther 12, 4.13. c) Epheser 1, 18.
Schlachter 1952:ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid zu einer Hoffnung eurer Berufung;
Schlachter 1998:--Ein- Leib und --ein- Geist, wie ihr auch berufen seid zu --einer- Hoffnung eurer Berufung;
Schlachter 2000 (05.2003):Ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid zu einer Hoffnung eurer Berufung;
Zürcher 1931:Ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen worden seid zu einer Hoffnung (vermöge) eurer Berufung; -Römer 12, 5; 1. Korinther 12, 13.27.
Luther 1912:a) ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid auf einerlei Hoffnung eurer Berufung; - a) Römer 12, 5.
Luther 1912 (Hexapla 1989):-a-ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid auf einerlei Hoffnung eurer Berufung; -a) Römer 12, 5.
Luther 1545 (Original):Ein Leib vnd ein Geist, Wie jr auch beruffen seid, auff einerley Hoffnung ewers beruffs.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid auf einerlei Hoffnung eurer Berufung.
Neue Genfer Übersetzung 2011:'Mit »Einheit« meine ich dies:'ein Leib, ein Geist und genauso auch eine Hoffnung, die euch gegeben wurde, als Gottes Ruf an euch erging;
Albrecht 1912/1988:Es ist nur ein Leib, und (darin waltet) nur ein Geist, wie es auch nur eine Hoffnung gibt, zu der ihr berufen worden seid.
Meister:Ein Leib-a- und ein Geist-b-, wie ihr auch berufen seid in einer Hoffnung-c- eurer Berufung; -a) Römer 12, 5; 1. Korinther 12, 13; Epheser 2, 16. b) 1. Korinther 12, 4.11. c) Epheser 1, 18.
Menge 1949 (Hexapla 1997):ein Leib und ein Geist, wie ihr ja auch bei eurer Berufung auf Grund einer Hoffnung berufen worden seid;
Nicht revidierte Elberfelder 1905:(Da ist) ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen worden seid in einer Hoffnung eurer Berufung.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:--Ein- Leib-a- und --ein- Geist-b-, wie ihr auch -ap-berufen worden seid in --einer- Hoffnung eurer Berufung-c-! -a) Römer 12, 5; 1. Korinther 10, 17; 12, 13; Kolosser 3, 15. b) Epheser 2, 18; 1. Korinther 12, 4.13. c) Epheser 1, 18.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen wurdet in einer Hoffnung eurer Berufung,
Interlinear 1979:Ein Leib und ein Geist, wie auch ihr berufen worden seid in einer Hoffnung aufgrund eurer Berufung.
NeÜ 2021:Ihr seid ja "ein" Leib; in euch lebt der "eine" Geist; und ihr habt die "eine" Hoffnung bei eurer Berufung bekommen.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Ein Leib [ist es] und ein Geist, entsprechend dem, dass ihr auch gerufen wurdet in einer Hoffnung eures Rufes,
-Parallelstelle(n): ein Epheser 2, 14-18; 1. Korinther 12, 12*.13; Hoffnung Epheser 1, 18
English Standard Version 2001:There is one body and one Spirit just as you were called to the one hope that belongs to your call
King James Version 1611:[There is] one body, and one Spirit, even as ye are called in one hope of your calling;
Robinson-Pierpont 2022:Ἓν σῶμα καὶ ἓν πνεῦμα, καθὼς καὶ ἐκλήθητε ἐν μιᾷ ἐλπίδι τῆς κλήσεως ὑμῶν·
Franz Delitzsch 11th Edition:גּוּף אֶחָד וְרוּחַ אֶחָד כַּאֲשֶׁר גַּם־נִקְרֵאתֶם בְּתִקְוַת מִשְׁמַרְתְּכֶם הָאֶחָת



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Hierbei betont Paulus nun, welche Lehren zur Einheit der christlichen Versammlung gehören, die bewahrt werden sollen. Dies geschieht mittels eines Nominalsatzes, wobei ein Prädikat wie „es gibt“ ergänzt werden kann: Der eine Leib, der nicht in Sekten geteilt werden darf, der eine Geist, der nur im Einklang der Schrift in seiner Wirkung erkannt wird, und eine christliche Hoffnung, das ist das Kommen des Herrn Jesus und die Verheißung einer Ewigkeit bei ihm. Der eine Geist ist in dem einen Leib. Alle Christen gehören zu dem Leib und alle haben den einen Geist. Bei der Berufung zum Glauben wurde ihnen Hoffnung vermittelt, sodass sie durch Buße und Bekehrung zum einen Leib dazukamen, indem sie den einen Geist erhielten. Christen wurden nicht zu verschiedenen Hoffnungen berufen, sondern zu der einen himmlischen Hoffnung, diese eine einzige Hoffnung, entspricht den anderen Wahrheiten, die einmal und nicht zweimal oder doppelt vorkommen.
John MacArthur Studienbibel:4, 4: In diesem Abschnitt listet Paulus die einzelnen Gebiete der Einheit auf: Leib, Geist, Hoffnung, Herr, Glaube, Taufe und Gott und Vater. Er richtet das Augenmerk besonders auf die Dreieinigkeit: auf den Geist in V. 4, auf den Sohn in V. 5 und auf den Vater in V. 6. Es geht ihm nicht um eine Unterscheidung zwischen den Personen der Gottheit, sondern er will herausstellen, dass diese Personen Gottes zwar verschiedene Rollen haben, aber in jedem Aspekt des Wesens und des Plans Gottes vollkommen eins sind. 4, 4 Ein Leib. Die Gemeinde, der Leib Christi, setzt sich ohne Unterschied aus allen Gläubigen seit Pfingsten zusammen, und zwar durch das Werk des »einen Geistes« (s. 1. Korinther 12, 11-13). einer Hoffnung. Das Siegel und die Verheißung des ewigen Erbes, das jeder Gläubige erhalten wird (1, 11-14) und mit dem jeder Gläubige vom Heiligen Geist versiegelt wird (V. 13).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Epheser 4, 4
Sermon-Online