2. Timotheus 4, 2

Der zweite Brief des Paulus an die Timotheus (Zweiter Timotheusbrief)

Kapitel: 4, Vers: 2

2. Timotheus 4, 1
2. Timotheus 4, 3

Luther 1984:-a-Predige das Wort, steh dazu, es sei zur Zeit oder zur Unzeit; weise zurecht, drohe, ermahne mit aller Geduld und Lehre. -a) Apostelgeschichte 20, 20.31.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):verkündige das Wort, tritt damit auf-1-, du magst gelegen oder ungelegen kommen, überführe, weise zurecht, ermahne mit allem Aufwand von Langmut und Belehrung! -1) o: dafür ein.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Predige das Wort, stehe bereit zu gelegener und ungelegener Zeit; überführe, strafe, ermahne mit aller Langmut und Lehre-a-. -a) Apostelgeschichte 20, 20.31; 1. Timotheus 4, 13; Titus 2, 15.
Schlachter 1952:Predige das Wort, tritt dafür ein, es sei gelegen oder ungelegen; überführe, tadle, ermahne mit aller Geduld und Belehrung!
Schlachter 1998:Verkündige das Wort, tritt dafür ein, es sei gelegen oder ungelegen-1-; überführe, tadle, ermahne mit aller Langmut und Belehrung! -1) o: zu gelegener oder ungelegener Zeit (gr. -+kairos-; so auch V. 3).++
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Verkündige das Wort, tritt dafür ein, es sei gelegen oder ungelegen; überführe, tadle, ermahne mit aller Langmut und Belehrung!
Zürcher 1931:Predige das Wort, tritt dafür ein zu gelegener und zu ungelegener Zeit, überführe, weise zurecht, ermahne mit aller Langmut und Belehrung! -Apostelgeschichte 20, 20-31; 1. Timotheus 4, 13.
Luther 1912:Predige das Wort, halte an, es sei zu rechter Zeit oder zur Unzeit; strafe, drohe, ermahne mit aller Geduld und Lehre. - Apostelgeschichte 20, 20.31.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Predige das Wort, halte an, es sei zu rechter Zeit oder zur Unzeit; strafe, drohe, ermahne mit aller Geduld und Lehre. -Apostelgeschichte 20, 20.31.
Luther 1545 (Original):Predige das wort, halt an, es sey zu rechter zeit, oder zur vnzeit, straffe, drawe, ermane, mit aller gedult vnd lere.
Luther 1545 (hochdeutsch):Predige das Wort; halt an, es sei zu rechter Zeit oder zur Unzeit; strafe, dräue, ermahne mit aller Geduld und Lehre!
Neue Genfer Übersetzung 2011:Verkünde die Botschaft 'Gottes'! Tritt für sie ein, ob sie erwünscht ist oder nicht. Decke Schuld auf, weise zurecht, ermahne und ermutige, und lass es dabei nicht an der nötigen Geduld und an gründlicher Unterweisung fehlen.
Albrecht 1912/1988:Verkündige das Wort, tritt damit auf, gerufen oder ungerufen; überzeuge, weise zurecht und ermahne mit allem Aufwand von Geduld und Lehrgeschick!
Meister:Predige das Wort, sei zur Stelle zur gelegenen Zeit, zur ungelegenen Zeit; überführe, tadle, ermahne in aller Langmut und Lehre! -1. Timotheus 4, 13; 5, 20; Titus 1, 13; 2, 15.
Menge 1949 (Hexapla 1997):verkündige das Wort, tritt damit auf-1-, du magst gelegen oder ungelegen kommen, überführe, weise zurecht, ermahne mit allem Aufwand von Langmut und Belehrung! -1) o: dafür ein.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Predige das Wort, halte darauf-1- in gelegener und ungelegener Zeit; überführe, strafe, ermahne mit aller Langmut und Lehre. -1) aüs: tritt auf, tritt hinzu.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:-ima-Predige das Wort, -ima-stehe bereit zu gelegener und ungelegener Zeit; -ima-überführe, -ima-weise zurecht, -ima-ermahne mit aller Langmut und Lehre-a-! -a) Apostelgeschichte 20, 20.31; 1. Timotheus 4, 13; Titus 2, 15.
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:Verkünde das Wort, stehe dazu, gelegen, ungelegen! Überführe, warne, ermutige, mit aller Langmut und Lehre!
Interlinear 1979:Verkündige das Wort, tritt hinzu bei passender Gelegenheit, bei unpassender Gelegenheit, weise zurecht, rede ernstlich zu, ermahne, in aller Langmut und Belehrung!
NeÜ 2021:Verkündige das Wort ‹Gottes›! Tritt dafür ein, ob es den Leuten passt oder nicht. Rede ihnen ins Gewissen, warne und ermahne sie! Verliere dabei aber nicht die Geduld und unterweise sie gründlich!
Jantzen/Jettel 2022:Verkünde das Wort! Stehe bereit(a) - zu gelegener Zeit, zu ungelegener Zeit. Überführe, strafe(b). Rufe auf mit aller Geduld und [mit] Lehren,
-Fussnote(n): (a) o.: Tritt auf; o.: Sei zur Stelle (b) o.: rede mit Ernst [auf sie] ein; o.: weise mit Ernst zurecht.
-Parallelstelle(n): Johannes 9, 4; Apostelgeschichte 20, 20.31; 1. Timotheus 4, 13-16; Titus 2, 15
English Standard Version 2001:preach the word; be ready in season and out of season; reprove, rebuke, and exhort, with complete patience and teaching.
King James Version 1611:Preach the word; be instant in season, out of season; reprove, rebuke, exhort with all longsuffering and doctrine.
Robinson-Pierpont 2022:κήρυξον τὸν λόγον, ἐπίστηθι εὐκαίρως, ἀκαίρως, ἔλεγξον, ἐπιτίμησον, παρακάλεσον, ἐν πάσῃ μακροθυμίᾳ καὶ διδαχῇ.
Franz Delitzsch 11th Edition:הַכְרֵז אֶת־הַדָּבָר וְהַתְמֵד בְּעִתּוֹ וְשֶׁלּא בְעִתּוֹ הוֹכַח וּגְעַר וְהַזְהֵר בְּכָל־אֹרֶךְ־רוּחַ וְהוֹרָאָה



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Nun folgt der Inhalt dessen, was Paulus feierlich bezeugt. Dies sind die Imperative in diesem Vers. Er bezeugt vor Gott, dass Timotheus das Wort Gottes verkündigen, dafür einstehen soll, ob es passt oder ob es nicht passt, d.h. zu allen Gelegenheiten. Am Ende gebraucht Paulus eine instrumentale bzw. modale Angabe, die besagt, womit bzw. wie die Handlungen ausgeführt werden: Mit jeder Form der Langmut und der Lehre aus Gottes Wort.
John MacArthur Studienbibel:4, 2: das Wort. Das ganze geschriebene Wort Gottes, seine vollständige geoffenbarte Wahrheit, wie sie in der Bibel enthalten ist (vgl. 3, 15.16; Apostelgeschichte 20, 27). tritt dafür ein. Oder »sei bereit«. Das gr. Wort hat ein weites Bedeutungsspektrum, einschließlich Plötzlichkeit (Lukas 2, 9; Apostelgeschichte 12, 7) oder Eindringlichkeit (Lukas 20, 1; Apostelgeschichte 4, 1; 6, 12; 23, 27). Hier vermittelt die Form des Verbs den kombinierten Gedanken von Dringlichkeit, Vorbereitung und Bereitschaft. Das Verb wurde für einen Soldaten verwendet, der bereit stand, um in den Krieg zu ziehen, oder für eine Wache, die ständig vor einem Überraschungsangriff auf der Hut war. Einem treuen Verkündiger des Wortes ist es geboten, diese Haltungen zu haben (Jeremia 20, 9; Apostelgeschichte 21, 11-13; Epheser 5, 15.16; 1. Petrus 3, 15). gelegen oder ungelegen. Der treue Prediger muss das Wort Gottes verkündigen, sowohl wenn es Anklang findet, als auch wenn es auf Ablehnung stößt, sowohl wenn es ihm passend erscheint, als auch wenn es ihm ungelegen ist. Der treue Prediger darf sich niemals leiten lassen von dem, was gerade populär ist, auch nicht von Tradition, gutem Ruf, Anerkennung oder Wertschätzung seitens seiner Gesellschaft (oder seiner Gemeinde) und darf nie zulassen, dass diese Dinge zu Kompromissen in seiner Verkündigung des Wortes Gottes führen. überführe, tadle. Das ist die negative Seite der Verkündigung von Gottes Wort (»Überführung« und »Zurechtweisung«; vgl. 3, 16). Das gr. Wort für »überführen« bezeichnet das Korrigieren von Verhalten oder falscher Lehre mittels biblischer Argumente. Dadurch kann man jemandem helfen, einen Fehler in seinem Verhalten oder Denken zu verstehen. Das gr. Wort für »tadeln« bezieht sich mehr auf die Korrektur von Motiven, indem jemand von seiner Sünde überführt und zur Buße geleitet wird. ermahne mit aller Langmut und Belehrung. Das ist die positive Seite der Verkündigung (»Belehrung« und »Erziehung«; vgl. 3, 16).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Timotheus 4, 2
Sermon-Online