Titus 2, 5

Der Brief des Paulus an die Titus (Titusbrief)

Kapitel: 2, Vers: 5

Titus 2, 4
Titus 2, 6

Luther 1984:besonnen seien, keusch, häuslich, gütig, und -a-sich ihren Männern unterordnen, damit nicht das Wort Gottes verlästert werde. -a) Epheser 5, 22.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):züchtig, keusch, tüchtige Haushälterinnen, gütig zu sein und sich ihren Ehemännern unterzuordnen, damit das Wort Gottes nicht gelästert werde.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:besonnen, keusch-1-, mit häuslichen Arbeiten beschäftigt-a-, gütig (zu sein), den eigenen Männern sich unterzuordnen-b-, damit das Wort Gottes nicht verlästert werde-c-. -1) o: rein. a) Sprüche 31, 27; 1. Timotheus 5, 14. b) 1. Korinther 14, 34. c) V. 10; Römer 14, 16; 1. Timotheus 6, 1.
Schlachter 1952:verständig, keusch, haushälterisch, gütig, ihren Männern untertan zu sein, damit nicht das Wort Gottes verlästert werde.
Zürcher 1931:sittsam, keusch, haushälterisch, gütig, ihren Männern untertan-1- zu sein, damit das Wort Gottes nicht gelästert wird. -Epheser 5, 22.23. 1) vgl. Anm. zu Epheser 5, 21.22.24.
Luther 1912:sittig sein, keusch, häuslich, gütig, a) ihren Männern untertan, auf daß nicht das Wort Gottes verlästert werde. - a) Epheser 5, 22.
Luther 1545 (Original):sittig sein, keusch, heuslich, gütig, jren Mennern vnterthan, Auff das nicht das wort Gottes verlestert werde.
Luther 1545 (hochdeutsch):sittig sein, keusch, häuslich, gütig, ihren Männern untertan, auf daß nicht das Wort Gottes verlästert werde.
Neue Genfer Übersetzung 2011:verantwortungsbewusst zu handeln und sich von jeder Verfehlung rein zu halten, sich um ihren Haushalt zu kümmern, freundlich zu sein und sich ihren Männern unterzuordnen. Denn die Botschaft Gottes soll nicht in Verruf geraten.
Albrecht 1912/1988:sittsam und keusch zu sein, ihr Hauswesen gut in Ordnung zu halten und sich ihren Männern unterzuordnen, damit Gottes Wort nicht verlästert werde-1-. -1) nämlich: von den Ungläubigen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):sittig sein, keusch, häuslich, gütig, -a-ihren Männern untertan, auf daß nicht das Wort Gottes verlästert werde. -a) Epheser 5, 22.
Meister:verständig, rein, haushälterisch, gütig zu sein, sich unterordnend den eigenen Männern, damit das Wort Gottes nicht gelästert wird.
Menge 1949 (Hexapla 1997):züchtig, keusch, tüchtige Haushälterinnen, gütig zu sein und sich ihren Ehemännern unterzuordnen, damit das Wort Gottes nicht gelästert werde.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:besonnen, keusch-1-, mit häuslichen Arbeiten beschäftigt-2-, gütig, den eigenen Männern unterwürfig (zu sein), auf daß das Wort Gottes nicht verlästert werde. -1) o: rein. 2) TR liest «häuslich» statt «mit häuslichen Arbeiten beschäftigt».++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:besonnen, keusch-1-, mit häuslichen Arbeiten beschäftigt-a-, gütig (zu sein), den eigenen Männern sich unterzuordnen-b-, damit das Wort Gottes nicht -kpmp-verlästert werde-c-! -1) o: rein. a) Sprüche 31, 27; 1. Timotheus 5, 14. b) 1. Korinther 14, 34. c) V. 10; Römer 14, 16; 1. Timotheus 6, 1.
Schlachter 1998:besonnen zu sein, rein-1-, haushälterisch-2-, gütig, und sich ihren Männern unterzuordnen, damit das Wort Gottes nicht verleumdet wird. -1) o: keusch, züchtig, Gott geweiht, heilig. 2) d.h. daß sie sich gewissenhaft und treu um die Angelegenheiten des Haushaltes und der Familie kümmern.++
Interlinear 1979:besonnen, rein, gute Hausfrauen, sich unterordnend den eigenen Männern, damit nicht das Wort Gottes gelästert wird!
NeÜ 2016:besonnen, zuchtvoll und gütig zu sein, ihren Haushalt gut zu versorgen und sich ihren Männern unterzuordnen, und zwar deshalb, damit das Wort Gottes nicht in Verruf kommt.
Jantzen/Jettel 2016:gesunden Sinnes ‹und züchtig› sind, ‹keusch und› a)rein, b)Wächterinnen [ihrer] Häuser ‹und Familien›, gut, den eigenen Männern c)untergeordnet, damit das Wort Gottes nicht d)gelästert werde 1).
a) 1. Timotheus 2, 9
b) Sprüche 31, 27; 1. Timotheus 5, 14
c) Epheser 5, 22*
d) 1. Timotheus 6, 1; 2. Petrus 2, 2*
1) o.: in Verruf komme
English Standard Version 2001:to be self-controlled, pure, working at home, kind, and submissive to their own husbands, that the word of God may not be reviled.
King James Version 1611:[To be] discreet, chaste, keepers at home, good, obedient to their own husbands, that the word of God be not blasphemed.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 5: besonnen. D.h. rein. Vgl. 1. Timotheus 2, 9-11.15; 1. Petrus 3, 3-6. häuslich. Vgl. 1. Timotheus 5, 14. Die gläubige Frau hat die unbestreitbare Verantwortung, das Haus in gottesfürchtiger Weise und mit Vortrefflichkeit für den Mann und die Kinder zu führen. unterzuordnen. Die Ideologie des radikalen Feminismus war ein integraler Bestandteil der antiken babylonischen und assyrischen Mythologie sowie der griechischen Gnosis, die zur Zeit des NTs im römischen Reich grassierte und eine ständige Gefahr für die junge Gemeinde war. Der heutige Feminismus ist weder neu noch fortschrittlich, sondern uralt und rückschrittlich. S. Anm. zu Epheser 5, 22. nicht verlästert. Das ist der Zweck gottesfürchtigen Verhaltens: jeden Vorwurf gegen die Bibel zu unterbinden. Wenn jemand überzeugt werden soll, dass Gott von Sünden rettet, muss er jemanden sehen, der ein heiliges Leben führt. Wenn Christen behaupten, an Gottes Wort zu glauben, aber ihm nicht gehorchen, wird das Wort Gottes verunehrt. Gott und seine Wahrheit wurden nur allzu oft wegen des sündigen Verhaltens angeblicher Christen verspottet. Vgl. Matthäus 5, 16; 1. Petrus 2, 9.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Titus 2, 5
Sermon-Online