1. Korinther 14, 34

Der erste Brief des Paulus an die Korinther (Erster Korintherbrief)

Kapitel: 14, Vers: 34

1. Korinther 14, 33
1. Korinther 14, 35

Luther 1984:sollen -a-die Frauen schweigen in der Gemeindeversammlung; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern -b-sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz sagt. -a) 1. Timotheus 2, 11.12. b) 1. Mose 3, 16.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DIE Frauen sollen in den Gemeindeversammlungen schweigen, denn es kann ihnen nicht gestattet werden zu reden, sondern sie haben sich unterzuordnen, wie auch das (mosaische) Gesetz es gebietet-a-. -a) 1. Mose 3, 16.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:sollen eure Frauen in den Gemeinden schweigen, denn es wird ihnen nicht erlaubt, zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen-a-, wie auch das Gesetz sagt-b-. -a) 1. Korinther 11, 3; Epheser 5, 22.24; Kolosser 3, 18; 1. Timotheus 2, 11.12; Titus 2, 5; 1. Petrus 3, 1.5. b) 1. Mose 3, 16.
Schlachter 1952:so sollen die Frauen in den Gemeinden schweigen; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.
Zürcher 1931:sollen die Frauen in den Gemeindeversammlungen schweigen; denn es wird ihnen nicht gestattet, zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz sagt. -1. Korinther 11, 16; 1. Mose 3, 16; Epheser 5, 22; 1. Timotheus 2, 12; Titus 2, 5.
Luther 1912:lasset eure a) Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen b) untertan sein, wie auch das Gesetz sagt. - a) 1. Timotheus 2, 12. b) 1. Kor. 11, 3; Epheser 5, 22; Titus 2, 5; 1. Mose 3, 16.
Luther 1545 (Original):Ewer Weiber lasset schweigen vnter der Gemeine, Denn es sol jnen nicht zugelassen werden, das sie reden, sondern vnterthan sein, Wie auch das Gesetz saget.
Luther 1545 (hochdeutsch):Eure Weiber lasset schweigen unter der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.
Neue Genfer Übersetzung 2011:sollen sich auch bei euch die Frauen während der Zusammenkünfte still verhalten. Es ist ihnen nicht erlaubt, das Wort zu führen; vielmehr sollen sie sich unterordnen, wie es auch das Gesetz vorschreibt [Kommentar: Vergleiche 1.Mose 2, 20b-23; 3, 16.] .
Albrecht 1912/1988:so sollen auch (bei euch) die Frauen in den Gemeindeversammlungen schweigen-1-. Sie haben keine Erlaubnis zu reden-2-; sie sollen sich vielmehr unterordnen, wie auch das Gesetz sagt-a-*. -1) auch in den jüd. Gottesdiensten durften die Frauen nicht redend auftreten. 2) d.h. zu lehren; weissagen dürfen sie (1. Korinther 11, 5.10; Apostelgeschichte 21, 9). a) 1. Mose 3, 16.
Luther 1912 (Hexapla 1989):lasset eure -a-Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen -b-untertan sein, wie auch das Gesetz sagt. -a) 1. Timotheus 2, 12. b) 1. Korinther 11, 3; Epheser 5, 22; Titus 2, 5; 1. Mose 3, 16.
Meister:sollen die Weiber in der Gemeinde schweigen-a-; denn es wird ihnen nicht erlaubt-b- zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz-c- sagt. -a) 1. Timotheus 2, 12. b) 1. Korinther 11, 3; Epheser 5, 22.23; Kolosser 3, 18; Titus 2, 5. c) 1. Mose 3, 16.
Menge 1949 (Hexapla 1997):DIE Frauen sollen in den Gemeindeversammlungen schweigen, denn es kann ihnen nicht gestattet werden zu reden, sondern sie haben sich unterzuordnen, wie auch das (mosaische) Gesetz es gebietet-a-. -a) 1. Mose 3, 16.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:[Eure] Weiber sollen-1- schweigen in den Versammlungen, denn es ist ihnen nicht erlaubt zu reden, sondern unterwürfig zu sein-2-, wie auch das Gesetz sagt. -1) o: . . . sondern des Friedens. Wie in allen Versammlungen der Heiligen, sollen [eure] Weiber. 2) mehrere lesen: sondern sie sollen unterwürfig sein.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:sollen die Frauen-1- in den Gemeinden -imp-schweigen, denn es wird ihnen nicht erlaubt, zu reden, sondern sie sollen sich -imp-unterordnen-a-, wie auch das Gesetz sagt-b-. -1) nach spHs: eure Frauen. a) 1. Korinther 11, 3; Epheser 5, 22.24; Kolosser 3, 18; 1. Timotheus 2, 11.12; Titus 2, 5; 1. Petrus 3, 1.5. b) 1. Mose 3, 16.
Schlachter 1998:Eure Frauen sollen in den Gemeinden-1- schweigen; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen,-2- wie auch das Gesetz sagt. -1) d.h. den Gemeindeversammlungen. 2) o: denn es ist ihnen nicht aufgetragen, zu reden, sondern sich unterzuordnen . . .++
Interlinear 1979:die Frauen in den Gemeindeversammlungen sollen schweigen; denn nicht wird erlaubt ihnen zu reden; sondern sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz sagt.
NeÜ 2016:sollen die Frauen in den Versammlungen schweigen. Es ist ihnen nicht gestattet, zu reden, vielmehr sollen sie sich unterordnen, wie es auch das Gesetz sagt. (Paulus denkt offenbar an 1. Mose 2, 18-23: die Reihenfolge der Erschaffung (vgl. 1. Timotheus 2, 13 und 1. Korinther 11, 8-9), an die Hilfe für den Mann, die Namensgebung durch den Mann und an die Konsequenz des Sündenfalls in 1. Mose 3, 16 (vgl. 1. Timotheus 2, 14).)
Jantzen/Jettel 2016:1)Wie in allen Gemeinden der Heiligen sollen eure a)Frauen in den Versammlungen ‹der Gemeinde› schweigen, denn es ist ihnen nicht erlaubt zu reden, sondern [sie haben] in Unterordnung zu sein, so wie auch das b)Gesetz sagt.
a) 1. Timotheus 2, 11 .12; 1. Petrus 3, 1; 3, 4
b) 1. Mose 3, 16; 4. Mose 30, 1-17
1) Die Verszählung bzw. Verseinteilung in verschiedenen Übersetzungen weicht hier voneinander ab.
English Standard Version 2001:the women should keep silent in the churches. For they are not permitted to speak, but should be in submission, as the Law also says.
King James Version 1611:Let your women keep silence in the churches: for it is not permitted unto them to speak; but [they are commanded] to be under obedience, as also saith the law.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.