Jakobus 1, 15

Der Brief des Jakobus (Jakobusbrief)

Kapitel: 1, Vers: 15

Jakobus 1, 14
Jakobus 1, 16

Luther 1984:Danach, wenn die Begierde empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, -a-gebiert den Tod. -a) Römer 7, 10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Sodann, wenn die Lust empfangen hat-1-, gebiert sie Sünde; die Sünde aber gebiert, wenn sie zur Vollendung gekommen ist, den Tod. - -1) = befruchtet ist.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Danach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie Sünde-a-; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod-b-. -a) 1. Mose 3, 6; Josua 7, 21. b) Römer 5, 12.
Schlachter 1952:Darnach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod.
Zürcher 1931:Hernach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod. -1. Mose 3, 6; Römer 7, 10; 6, 23.
Luther 1912:Darnach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert sie a) den Tod. - a) Römer 7, 10.
Luther 1545 (Original):Darnach wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie die Sünde, die sünde aber wenn sie volendet ist, gebiert sie den Tod.
Luther 1545 (hochdeutsch):Danach, wenn die Lust empfangen hat, gebieret sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebieret sie den Tod.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Nachdem die Begierde dann schwanger geworden ist, bringt sie die Sünde zur Welt; die Sünde aber, wenn sie ausgewachsen ist, gebiert den Tod.
Albrecht 1912/1988:Wenn dann die Lust empfangen hat-1-, so gebiert sie die Sünde-2-. Ist aber die Sünde völlig ausgereift, so gebiert sie den Tod. -1) indem der Wille des Menschen ihrer Lockung folgt. 2) sie bringt den Entschluß zur bösen Tat hervor.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Darnach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert sie -a-den Tod. -a) Römer 7, 10.
Meister:Hernach aber, wenn die Begierde-a- empfangen hat, gebiert sie Sünde, die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, bringt den Tod-b- hervor. -a) Hiob 15, 35; Psalm 7, 14. b) Römer 6, 21.23.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Sodann, wenn die Lust empfangen hat-1-, gebiert sie Sünde; die Sünde aber gebiert, wenn sie zur Vollendung gekommen ist, den Tod. - -1) = befruchtet ist.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Danach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Danach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie Sünde-a-; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod-b-. -a) 1. Mose 3, 6; Josua 7, 21. b) Römer 5, 12.
Schlachter 1998:Danach, wenn die Begierde empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet-1- ist, gebiert den Tod. -1) o: ausgereift, am Ziel angelangt ist.++
Interlinear 1979:dann die Begierde, empfangen habend, gebiert Sünde, aber die Sünde, vollendet, gebiert Tod.
NeÜ 2021:Wenn die Lust auf diese Weise schwanger geworden ist, bringt sie Sünde zur Welt, und die Sünde, wenn sie voll ausgewachsen ist, den Tod.
Jantzen/Jettel 2016:Danach, wenn die a)Lust empfangen hat, b)gebiert sie Sünde. Die Sünde, wenn sie vollendet geworden 1) ist gebiert c)Tod.
a) 1. Mose 3, 6; Josua 7, 21
b) Psalm 7, 15
c) Jakobus 5, 20; Römer 5, 12; 6, 16; 6, 23; 7, 5; 7, 10; 8, 13
1) o.: reif geworden, d. h.: ausgereift
English Standard Version 2001:Then desire when it has conceived gives birth to sin, and sin when it is fully grown brings forth death.
King James Version 1611:Then when lust hath conceived, it bringeth forth sin: and sin, when it is finished, bringeth forth death.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 15: Sünde ist nicht nur eine spontane Handlung, sondern das Ergebnis eines Prozesses. Die gr. Wörter für »empfangen hat« und »gebiert« vergleichen den Prozess mit einer natürlichen Empfängnis und Geburt. Jakobus personifiziert die Versuchung und zeigt, dass sie einem ähnlichen Muster folgen kann und Sünde mit all ihren tödlichen Folgen hervorbringt. Sünde führt für den Gläubigen zwar nicht zu geistlichem Tod, kann aber zu seinem körperlichen Tod führen (1. Korinther 11, 30; 1. Johannes 5, 16).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Jakobus 1, 15
Sermon-Online