Offenbarung 13, 14

Die Offenbarung des Johannes (Apokalypse)

Kapitel: 13, Vers: 14

Offenbarung 13, 13
Offenbarung 13, 15

Luther 1984:und es verführt, die auf Erden wohnen, durch die Zeichen, die zu tun vor den Augen des Tieres ihm Macht gegeben ist; und sagt denen, die auf Erden wohnen, daß sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und es verführt die Bewohner der Erde durch die Wunderzeichen, die es infolge der ihm verliehenen Gabe vor den Augen des (ersten) Tieres vollführt, indem es die Bewohner der Erde dazu beredet, dem Tiere, das die Schwertwunde hat und wieder aufgelebt ist, ein Bild anzufertigen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und es verführt die, welche auf der Erde wohnen-a-, wegen der Zeichen-b-, die vor dem Tier zu tun ihm gegeben wurde-c-, und es sagt denen, die auf der Erde wohnen-d-, dem Tier, das-1- die Wunde des Schwertes hat und (wieder) lebendig geworden ist, ein Bild zu machen. -1) w: «der»; vgl. Anm. zu V. 8. a) Offenbarung 3, 10. b) 5. Mose 13, 2-4. c) Offenbarung 19, 20. d) Offenbarung 3, 10.
Schlachter 1952:Und es verführt die Bewohner der Erde durch die Zeichen, die vor dem Tiere zu tun ihm gegeben sind, und es sagt den Bewohnern der Erde, daß sie ein Bild machen sollen dem Tier, welches die Wunde vom Schwert hat und am Leben geblieben ist.
Zürcher 1931:Und es verführt die Bewohner der Erde auf Grund der Zeichen, die vor den Augen des Tieres zu tun ihm verliehen ist, und es beredet die Bewohner der Erde, dem Tier ein Bild zu machen, der-1- die Wunde vom Schwert hat und (wieder) lebendig geworden ist. -Offenbarung 19, 20. 1) «Der» (wofür man erwartet: das) enthält die gleiche Andeutung wie «ihn» in V. 8.
Luther 1912:und verführt, die auf Erden wohnen, a) um der Zeichen willen, die ihm gegeben sind zu tun vor dem Tier; und sagt denen, die auf Erden wohnen, daß sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war. - a) 5. Mose 13, 2-4.
Luther 1545 (Original):Vnd verfüret die auff Erden wonen, vmb der Zeichen willen, die jm gegeben sind zuthun fur dem Thier, Vnd saget denen, die auff Erden wonen, das sie dem Thier ein Bilde machen sollen, das die wunde vom Schwert hatte, vnd lebendig worden war.
Luther 1545 (hochdeutsch):und verführet, die auf Erden wohnen, um der Zeichen willen, die ihm gegeben sind, zu tun vor dem Tier; und sagt denen, die auf Erden wohnen, daß sie dem Tier ein Bild machen sollen, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig worden war.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Mit Hilfe solcher außergewöhnlicher Taten, zu denen es vom ersten Tier ermächtigt war und die es in seiner Gegenwart vollbrachte, gelang es ihm, die Bewohner der Erde irrezuführen. Es überredete sie, ein Standbild zu Ehren des Tieres zu errichten, das vom Schwert tödlich getroffen und trotzdem wieder lebendig geworden war.
Albrecht 1912/1988:Durch diese Wunderzeichen, die ihm verliehen wurden in des Tieres Gegenwart zu tun, verführte es die Erdbewohner. Ja es forderte sie auf, dem Tier, das trotz seiner Schwertwunde am Leben geblieben war, ein Standbild zu errichten.
Luther 1912 (Hexapla 1989):und verführt, die auf Erden wohnen, -a-um der Zeichen willen, die ihm gegeben sind zu tun vor dem Tier; und sagt denen, die auf Erden wohnen, daß sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war. -a) 5. Mose 13, 2-4.
Meister:Und es verführt-a-, die auf Erden wohnen, wegen der Zeichen-b-, welche ihm gegeben wurden vor dem Tiere zu tun, indem es den Bewohnern sagt, dem Tiere ein Bild zu machen, welches die Wunde des Schwertes hat und lebendig-c- wurde. -a) Offenbarung 12, 9; 19, 20. b) 2. Thessalonicher 2, 9.10. c) Vers(e) 3.
Menge 1949 (Hexapla 1997):und es verführt die Bewohner der Erde durch die Wunderzeichen, die es infolge der ihm verliehenen Gabe vor den Augen des (ersten) Tieres vollführt, indem es die Bewohner der Erde dazu beredet, dem Tiere, das die Schwertwunde hat und wieder aufgelebt ist, ein Bild anzufertigen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:und es verführt, die auf der Erde wohnen wegen der Zeichen, welche vor dem Tiere zu tun ihm gegeben wurde, indem es die, welche auf der Erde wohnen, auffordert-1-, ein Bild dem Tiere zu machen, das die Wunde des Schwertes hat und lebte. -1) eig: indem es denen . . . sagt.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:und es verführt die, welche auf der Erde -ptp-wohnen-a-, wegen der Zeichen-b-, die vor dem Tier zu -ifa-tun ihm gegeben wurde-c-, und es sagt denen, die auf der Erde wohnen-d-, dem Tier, das-1- die Wunde des Schwertes hat und (wieder) lebendig geworden ist, ein Bild zu -ifa-machen. -1) w: der; vgl. Anm. zu V. 8. a) Offenbarung 3, 10. b) 5. Mose 13, 2-4. c) Offenbarung 19, 20. d) Offenbarung 3, 10.
Schlachter 1998:Und es verführt die, welche auf der Erde wohnen, durch die Zeichen, die vor dem Tier zu tun ihm gegeben sind,-a- und es sagt denen, die auf der Erde wohnen, daß sie dem Tier ein Bild machen sollen, welches die Wunde von dem Schwert hat und am Leben geblieben ist. -a) vgl. 2. Thessalonicher 2, 9-12.++
Interlinear 1979:und es verführt die Wohnenden auf der Erde kraft der Zeichen, die gegeben wurde ihm zu tun vor dem Tier, sagend den Wohnenden auf der Erde, machen ein Bild dem Tier, das hat die Wunde des Schwertes und lebendig geworden ist.
NeÜ 2021:Mit Hilfe dieser außergewöhnlichen Dinge, zu denen es das erste Tier befähigt hatte, verführte es die Bewohner der Erde. Es überredete sie, ein Standbild zu Ehren jenes ersten Tieres zu errichten, das von einem Schwert tödlich getroffen und doch wieder lebendig geworden war.
Jantzen/Jettel 2016:Und es leitet die, die auf der Erde wohnen, in die a)Irre kraft der Zeichen, die vor dem Tier zu tun ihm gegeben wurden, und sagt denen, die auf der Erde b)wohnen, sie sollen dem Tier, das die Schwertwunde hat und [wieder] lebte, ein Bild machen.
a) Offenbarung 19, 20; 20, 3; 20, 8; 20, 10; Matthäus 24, 24*
b) Offenbarung 3, 10; 6, 10; 11, 10; 12, 12; 13, 8; 13, 12; 14, 6; 17, 2; 17, 8
English Standard Version 2001:and by the signs that it is allowed to work in the presence of the beast it deceives those who dwell on earth, telling them to make an image for the beast that was wounded by the sword and yet lived.
King James Version 1611:And deceiveth them that dwell on the earth by [the means of] those miracles which he had power to do in the sight of the beast; saying to them that dwell on the earth, that they should make an image to the beast, which had the wound by a sword, and did live.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 14: ein Bild machen. Eine Nachbildung des Antichristen, die in Verbindung steht mit dem Thron, den er in der Mitte der Trübsalszeit während des Gräuels der Verwüstung aufrichten wird. Das wird im Tempel in Jerusalem geschehen, wenn der Antichrist die bisherigen falschen Weltreligionen abschafft und versucht, dass die Menschen allein ihn als Gott anbeten (vgl. Daniel 9, 27; 11, 31; 12, 11; Matthäus 24, 15; 2. Thessalonicher 2, 4). Der falsche Prophet und der Antichrist werden die Welt abermals mit einer geschickten Imitation Christi verführen. Doch später wird Christus wiederkommen und auf dem wahren Thron in Jerusalem regieren.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Offenbarung 13, 14
Sermon-Online