Psalm 139, 2

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 139, Vers: 2

Psalm 139, 1
Psalm 139, 3

Luther 1984:Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; / du verstehst meine Gedanken von ferne. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):du weißt es, ob ich sitze oder aufstehe, / du verstehst, was ich denke, von ferne; /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Du kennst mein Sitzen und mein Aufstehen-a-, / du verstehst mein Trachten-1- von fern-b-. / -1) o: «Wollen», «Absicht», «Gedanke». a) 2. Könige 19, 27. b) Psalm 44, 22; Matthäus 6, 4; Lukas 5, 22;. Johannes 1, 48; 2, 24.
Schlachter 1952:Ich sitze oder stehe, so weißt du es; / du merkst meine Gedanken von ferne. /
Zürcher 1931:Ich sitze oder stehe, du weisst es; / du verstehst meine Gedanken von ferne. /
Luther 1912:Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; du a) verstehest meine Gedanken von ferne. - a) Jeremia 17, 10.
Buber-Rosenzweig 1929:du selber kennst mein Sitzen, mein Stehn, du merkst auf mein Denken von fern,
Tur-Sinai 1954:du kennst mein Sitzen und mein Stehn / du achtest fernher auf mein Denken. /
Luther 1545 (Original):Ich sitze oder stehe auff, so weissestu es, Du verstehest meine Gedancken von ferne.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich sitze oder stehe auf, so weißest du es: du verstehest meine Gedanken von ferne.
NeÜ 2016:Ob ich sitze oder stehe, du weißt es, / du kennst meine Gedanken von fern.
Jantzen/Jettel 2016:Du weißt um mein Sitzen und mein Aufstehen. Du merkst auf mein Denken 1) von ferne 2). a)
1) o.: verstehst meine Absichten [o.: mein Trachten]
2) im Sinne von: von weitem; das Wort ist im räumlichen Sinne aufzufassen (wie 38, 12 u. 138, 6), nicht im zeitlichen
a) Sprüche 15, 3; Jesaja 37, 28; Psalm 44, 22; 94, 11; 1. Chronik 28, 9; Jesaja 66, 18; 1. Korinther 4, 5; Johannes 2, 24 .25
English Standard Version 2001:You know when I sit down and when I rise up; you discern my thoughts from afar.
King James Version 1611:Thou knowest my downsitting and mine uprising, thou understandest my thought afar off.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:139, 1: Dieser äußerst persönliche Psalm Davids drückt die Bewunderung des Psalmisten aus, dass Gott ihn sogar bis ins kleinste Detail kannte. David dachte vielleicht an die Worte des Herrn »… der HERR schaut auf das Herz« (1. Samuel 16, 7). Der genaue Anlass ist unbekannt. I. Gottes Allwissenheit (139, 1-6) II. Gottes Allgegenwart (139, 7-12) III. Gottes Allmacht (139, 13-18) IV. Davids Huldigung (139, 19-24) 139, 1 Gott weiß alles über David. 139, 1 erforschst mich. Später betet David, dass dies so wie bisher auch weiterhin der Fall sein soll (vgl. V. 23.24). David begreift, dass nichts in seinem Innern vor Gott verborgen werden kann.




Predigten über Psalm 139, 2
Sermon-Online