Jeremia 15, 1

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 15, Vers: 1

Jeremia 14, 22
Jeremia 15, 2

Luther 1984:Und der HERR sprach zu mir: Und -a-wenn auch Mose und Samuel vor mir stünden, so habe ich doch kein Herz für dies Volk. Treibe sie weg von mir, und laß sie weggehen! -a) 2. Mose 32, 11; 1. Samuel 7, 9; Hesekiel 14, 14.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ABER der HErr antwortete mir: «Wenn auch Mose und Samuel vor mich träten, würde mein Herz sich doch diesem Volke nicht zuwenden: schaffe sie mir aus den Augen, sie sollen weggehen!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und der HERR sprach zu mir: Selbst wenn Mose-a- und Samuel-b- vor mir ständen, würde (sich) meine Seele nicht zu diesem Volk (wenden)-c-. Treibe sie von meinem Angesicht weg, daß sie fortgehen-d-. -a) 2. Mose 32, 11. b) 1. Samuel 12, 23. c) Jeremia 7, 16; Hesekiel 14, 14. d) Jeremia 7, 15; Hosea 9, 15.
Schlachter 1952:Und der HERR sprach zu mir: Wenn gleich Mose und Samuel vor mir stünden, so wollte ich doch mein Herz diesem Volk nicht zuwenden. Treibe sie fort von meinem Angesicht, sie sollen gehen!
Zürcher 1931:Und der Herr sprach zu mir: Wenn gleich Mose und Samuel vor mich träten, mein Herz würde sich diesem Volke nicht zuwenden. Schicke es hinweg aus meinen Augen, sie sollen gehen! -2. Mose 32, 11; 1. Samuel 7, 9; Hesekiel 14, 14.
Luther 1912:Und der Herr sprach zu mir: Und wenngleich a) Mose und Samuel vor mir stünden, so habe ich doch kein Herz zu diesem Volk; treibe sie weg von mir und laß sie hinfahren! - a) Psalm 99, 6; Hesekiel 14, 14.
Buber-Rosenzweig 1929:ER aber sprach zu mir: Stünde Mosche und Schmuel mir vorm Antlitz, wollte doch nicht meine Seele auf dieses Volk zu, - schicks fort mir vom Antlitz, sie sollen ziehn!
Tur-Sinai 1954:Und der Ewige sprach zu mir: «Wenn Mosche und Schemuël vor mich hinträten - würd' ich mich nicht zu diesem Volke kehren. Jag sie hinweg aus meinem Antlitz, daß sie fortgehn!
Luther 1545 (Original):Vnd der HERR sprach zu mir, Vnd wenn gleich Mose vnd Samuel fur mir stünden, so hab ich doch kein Hertz zu diesem Volck, Treibe sie weg von mir, vnd las sie hin faren.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und der HERR sprach zu mir: Und wenngleich Mose und Samuel vor mir stünden, so haben ich doch kein Herz zu diesem Volk. Treibe sie weg von mir und laß sie hinfahren!
NeÜ 2021:Das Urteil ist gesprochenDa sagte Jahwe zu mir: Selbst wenn Mose und Samuel jetzt vor mir stünden, würde ich mich diesem Volk nicht zuwenden. Jage sie aus meiner Nähe fort! Sie sollen mir aus den Augen gehen!
Jantzen/Jettel 2016:Und JAHWEH sagte zu mir: Wenn auch a)Mose und b)Samuel vor mir ständen, so würde meine Seele [sich] c)nicht zu diesem Volk [wenden]. d)Treibe sie von meinem Angesicht weg, dass sie fortgehen.
a) Mose 2. Mose 32, 11; 4. Mose 14, 13;
b) Samuel 1. Samuel 7, 9; 12, 18 .23; Psalm 99, 6;
c) nicht Jeremia 7, 16; Hesekiel 14, 14;
d) Treibe Jeremia 7, 15
English Standard Version 2001:Then the LORD said to me, Though Moses and Samuel stood before me, yet my heart would not turn toward this people. Send them out of my sight, and let them go!
King James Version 1611:Then said the LORD unto me, Though Moses and Samuel stood before me, [yet] my mind [could] not [be] toward this people: cast [them] out of my sight, and let them go forth.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 1: Zu diesem Zeitpunkt war es sinnlos, sich für das Volk zu verwenden. Selbst Mose (vgl. 4. Mose 14, 11-25) und Samuel (vgl. 1. Samuel 12, 1925), die für ihre Fürsprache bekannt waren, würden das Gericht nicht hinausschieben, wenn die Unbußfertigkeit anhielte (vgl. 18, 8; 26, 3). Einer der Hauptgründe für das Gericht war die überaus große Sünde von König Manasse (695-642 v. Chronik). Diese Provokation wird in V. 4 erwähnt und in 2. Könige 21, 1-18 detailliert beschrieben (vgl. 2. Könige 23, 26). Der Herr sagt, dass sein Zorn deswegen nicht nachlässt (s. auch 2. Könige 24, 3.4).




Predigten über Jeremia 15, 1
Sermon-Online