Micha 7, 10

Das Buch des Propheten Micha

Kapitel: 7, Vers: 10

Micha 7, 9
Micha 7, 11

Luther 1984:Meine Feindin wird's sehen müssen und in Schande dastehen, die jetzt zu mir sagt: -a-Wo ist der HERR, dein Gott? Meine Augen werden's sehen, daß sie dann wie Dreck auf der Gasse zertreten wird. -a) Psalm 79, 10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Auch meine Feindin wird es sehen, und Beschämung wird sie bedecken, sie, die zu mir gesagt hat: «Wo ist nun der HErr, dein Gott?» Meine Augen werden sich an ihrem Anblick weiden, wenn sie alsdann zertreten wird wie Kot auf der Straße. -
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und meine Feindin soll es sehen, und Beschämung soll sie bedecken-a-, die zu mir sprach: Wo ist der HERR, dein Gott?-b- Meine Augen werden ihre Lust an ihr sehen-c-; jetzt wird sie zertreten wie Straßenkot-d-. -a) Psalm 35, 26; Jesaja 26, 11. b) Joel 2, 17. c) Psalm 92, 12. d) Zephanja 3, 15; Maleachi 3, 21.
Schlachter 1952:Wenn meine Feindin das sieht, wird Schamröte sie bedecken, sie, die zu mir sagt: «Wo ist der HERR, dein Gott?» Meine Augen werden es mitansehen, nun wird sie zertreten werden wie Kot auf der Gasse.
Zürcher 1931:Meine Feindin aber soll es sehen, und Beschämung soll über sie kommen, die zu mir sagt: Wo ist der Herr, dein Gott? Meine Augen werden sich an ihr weiden; nun wird sie zertreten werden wie Kot auf der Gasse. -Psalm 42, 4.11; Joel 2, 17.
Luther 1912:Meine Feindin wird’s sehen müssen und mit aller Schande bestehen, die jetzt zu mir sagt: a) Wo ist der Herr, dein Gott? Meine Augen werden’s sehen, daß sie dann wie Kot auf der Gasse zertreten wird. - a) Psalm 79, 10.
Buber-Rosenzweig 1929:Sehen wirds meine Feindin, und Scham wird einhüllen sie, die zu mir spricht: »Wo ist ER, dein Gott!« Meine Augen werden sie ansehn: schon ist sie zum Trott geworden wie Gassenkot.
Tur-Sinai 1954:Denn siehts meine Feindin / so deckt sie Beschämung / die zu mir spricht: / ,Wo ist der Ewige, dein Gott?' / Mein Auge wird an ihr sich weiden / nun wird sie zertreten / wie Kot der Gassen.
Luther 1545 (Original):Meine Feindin wirds sehen müssen, vnd mit aller schande bestehen, die jtzt zu mir sagt, Wo ist der HERR dein Gott? Meine augen werdens sehen, Das sie denn wie ein Kot auff der gassen zutretten wird.
Luther 1545 (hochdeutsch):Meine Feindin wird's sehen müssen und mit aller Schande bestehen, die jetzt zu mir sagt: Wo ist der HERR, dein Gott? Meine Augen werden's sehen, daß sie dann wie ein Kot auf der Gasse zertreten wird.
NeÜ 2021:Auch meine Feindin soll es sehen, / und sie soll vor Scham vergehen, / denn sie sagte zu mir: / Wo ist denn Jahwe, dein Gott? / Nun werden sich meine Augen an ihr weiden! / Wie Straßendreck wird sie zertreten.
Jantzen/Jettel 2016:Und meine Feindin soll es sehen, und Scham soll sie bedecken, die zu mir sagte: „Wo ist JAHWEH, dein Gott? Meine Augen werden ‹mit Genugtuung› auf sie sehen: Nun wird sie wie Straßenkot zertreten werden. a)
a) Schamr . Psalm 35, 26; Wo ist Psalm 42, 4 .11; 79, 10; Augen Psalm 92, 12; zertreten Psalm 18, 43
English Standard Version 2001:Then my enemy will see, and shame will cover her who said to me, Where is the LORD your God? My eyes will look upon her; now she will be trampled down like the mire of the streets.
King James Version 1611:Then [she that is] mine enemy shall see [it], and shame shall cover her which said unto me, Where is the LORD thy God? mine eyes shall behold her: now shall she be trodden down as the mire of the streets.
John MacArthur Studienbibel:7, 8: Israel bekannte seinen Glauben an den Herrn und warnte seine Feinde, dass es sich wieder erheben wird (V. 8.10). Das Volk bekannte seine Sünde, erkannte die Rechtmäßigkeit der göttlichen Strafe und erwartete seine Wiederherstellung.




Predigten über Micha 7, 10
Sermon-Online