Jakobus 3, 15

Der Brief des Jakobus (Jakobusbrief)

Kapitel: 3, Vers: 15

Jakobus 3, 14
Jakobus 3, 16

Luther 1984:Das ist nicht die Weisheit, die -a-von oben herabkommt, sondern sie ist irdisch, niedrig und teuflisch. -a) Jakobus 1, 5.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Das ist nicht die Weisheit, die von obenher kommt, sondern ist eine irdische, sinnliche-1-, teuflische-2-. -1) o: natürliche. 2) o: von bösen Geistern eingegebene.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Dies ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt-a-, sondern eine irdische, sinnliche-1-, teuflische-2b-. -1) o: seelische. 2) w: dämonische. a) Jakobus 1, 5.17. b) 1. Korinther 3, 3.
Schlachter 1952:Das ist nicht die Weisheit, die von oben stammt, sondern eine irdische, seelische, dämonische.
Zürcher 1931:Diese Weisheit kommt nicht von oben herab, sondern sie ist irdisch, sinnlich, teuflisch.
Luther 1912:Das ist nicht die Weisheit, die a) von obenherab kommt, sondern irdisch, menschlich und teuflisch. - a) Jakobus 1, 5.17.
Luther 1545 (Original):Denn das ist nicht die weisheit, die von oben her ab kompt, Sondern jrdisch, menschlich vnd teufelisch.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn das ist nicht die Weisheit, die von oben herab kommt, sondern irdisch, menschlich und teuflisch.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Eine solche Weisheit kommt nicht von oben, sondern spiegelt das Denken dieser Welt wider und ist ganz auf das Irdische ausgerichtet; sie ist dämonischen Ursprungs.
Albrecht 1912/1988:Solche Weisheit-1- kommt wahrlich nicht von oben; nein, sie ist irdisch, böse-2-, ja teuflisch. -1) die mit böser Gesinnung verbunden ist. 2) w: «seelisch», d.h: sie stammt aus den niedern sinnlichen Trieben und gibt ihnen nach. Der Gegensatz zu «seelisch» ist «geistlich» (vgl. 1. Korinther 2, 14; 15, 44-46; 2. Korinther 1, 12).
Luther 1912 (Hexapla 1989):Das ist nicht die Weisheit, die -a-von obenherab kommt, sondern irdisch, menschlich und teuflisch. -a) Jakobus 1, 5.17.
Meister:Nicht ist diese Weisheit von oben her-a- herabkommend, sondern irdisch, seelisch, dämonisch. -a) Philipper 3, 19; vergleiche Jakobus 1, 17; Judas 10.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Das ist nicht die Weisheit, die von obenher kommt, sondern ist eine irdische, sinnliche-1-, teuflische-2-. -1) o: natürliche. 2) o: von bösen Geistern eingegebene.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Dies ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern eine irdische, sinnliche-1-, teuflische-2-. -1) o: seelische. 2) eig: dämonische.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Dies ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt-a-, sondern eine irdische, sinnliche-1-, teuflische-2b-. -1) o: seelische. 2) w: dämonische. a) Jakobus 1, 5.17. b) 1. Korinther 3, 3.
Schlachter 1998:Das ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern eine irdische, seelische-1-, dämonische. -1) o: natürliche; vgl. dasselbe Wort in 1. Korinther 2, 14.++
Interlinear 1979:Nicht ist diese Weisheit von oben her herabkommend, sondern irdisch, sinnlich, teuflisch;
NeÜ 2016:Solch eine Weisheit kommt nicht von Gott. Sie ist irdisch, sinnlich und teuflisch.
Jantzen/Jettel 2016:Dieses ist nicht die Weisheit, die von oben herniederkommt, sondern eine a)irdische, b)seelische und c)dämonische;
a) 1. Korinther 3, 3
b) Judas 1, 19
c) Johannes 8, 44; 2. Korinther 11, 3; 1. Timotheus 4, 1
English Standard Version 2001:This is not the wisdom that comes down from above, but is earthly, unspiritual, demonic.
King James Version 1611:This wisdom descendeth not from above, but [is] earthly, sensual, devilish.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.