1. Johannes 5, 10

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 5, Vers: 10

1. Johannes 5, 9
1. Johannes 5, 11

Luther 1984:Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat dieses Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, der macht ihn zum Lügner; denn er glaubt nicht dem Zeugnis, das Gott gegeben hat von seinem Sohn.-a- -a) Johannes 3, 32-34; Römer 8, 16.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat das Zeugnis in ihm-1-*. Wer (dagegen) Gott nicht glaubt, hat ihn (damit) zum Lügner gemacht; denn er hat dem Zeugnis-2-, das Gott über-3- seinen Sohn abgelegt hat, keinen Glauben geschenkt. -1) = in Christus, dem Auferstandenen. - aÜs: durch ihn; aL: in sich. 2) w: auf das Zeugnis hin. 3) o: für.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat das Zeugnis in sich-1a-; wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner gemacht-b-, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, das Gott über seinen Sohn bezeugt hat-c-. -1) nach mehreren altHs: durch ihn, o: in ihm. a) Römer 8, 16. b) 1. Johannes 1, 10. c) Johannes 3, 33; 1. Korinther 2, 1.
Schlachter 1952:Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat das Zeugnis in sich; wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, welches Gott von seinem Sohne abgelegt hat.
Zürcher 1931:Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat das Zeugnis durch ihn-1-; wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, das Gott über seinen Sohn abgelegt hat. -Römer 8, 16;. Johannes 3, 33. 1) nämlich durch Gott. - And. mögliche Üs: «hat das Zeugnis in sich».
Luther 1912:Wer da glaubt an den Sohn Gottes, der hat solches Zeugnis bei sich. Wer Gott nicht glaubt, der macht ihn zum Lügner; denn er glaubt nicht dem Zeugnis, das Gott zeugt von seinem Sohn. - Römer 8, 16.
Luther 1545 (Original):Wer da gleubet an den Son Gottes, der hat solchs zeugnis bey jm. Wer Gotte nicht gleubet, der macht jn zum Lügener, denn er gleubet nicht dem Zeugnis, das Gott zeuget von seinem Son.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wer da glaubet an den Sohn Gottes, der hat solch Zeugnis bei sich. Wer Gott nicht glaubet, der macht ihn zum Lügner; denn er glaubet nicht dem Zeugnis, das Gott zeuget von seinem Sohn.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wer an den Sohn Gottes glaubt, weiß in seinem Innersten, dass Gottes Aussage wahr ist. Doch wer Gott keinen Glauben schenkt, macht ihn damit zum Lügner: Er will nicht wahrhaben, dass Gott als Zeuge für seinen Sohn eingetreten ist.
Albrecht 1912/1988:Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat in der Gemeinschaft mit ihm* dies Zeugnis. Wer Gott nicht glaubt, der hat ihn damit zum Lügner gemacht: er hat ja nicht geglaubt an das Zeugnis, das Gott von seinem Sohne abgelegt.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Wer da glaubt an den Sohn Gottes, der hat solches Zeugnis bei sich. Wer Gott nicht glaubt, der macht ihn zum Lügner; denn er glaubt nicht dem Zeugnis, das Gott zeugt von seinem Sohn. -Römer 8, 16.
Meister:Wer da glaubt an den Sohn Gottes, der hat das Zeugnis-a- in sich. Wer nicht an Gott glaubt, hat Ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht geglaubt-b- hat an das Zeugnis, welches Gott bezeugt hat für Seinen Sohn. -a) Johannes 3, 33; Römer 8, 16; Galater 4, 6. b) Johannes 5, 38.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat das Zeugnis in ihm-1-. Wer (dagegen) Gott nicht glaubt, hat ihn (damit) zum Lügner gemacht; denn er hat dem Zeugnis-2-, das Gott über-3- seinen Sohn abgelegt hat, keinen Glauben geschenkt. -1) = in Christus, dem Auferstandenen. - aÜs: durch ihn; aL: in sich. 2) w: auf das Zeugnis hin. 3) o: für.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat das Zeugnis in sich selbst-1-; wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, welches Gott gezeugt hat über seinen Sohn. -1) mehrere lassen fehlen «selbst».++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Wer an den Sohn Gottes -ptp-glaubt, hat das Zeugnis in sich-1a-; wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner -idpf-gemacht-b-, weil er nicht an das Zeugnis -idpf-geglaubt hat, das Gott über seinen Sohn -idpf-bezeugt hat-c-. -1) nach mehreren altHs: durch ihn, o: in ihm. a) Römer 8, 16. b) 1. Johannes 1, 10. c) Johannes 3, 33; 1. Korinther 2, 1.
Schlachter 1998:Wer an den Sohn Gottes glaubt-1-, der hat das Zeugnis in sich; wer Gott nicht glaubt, der hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, das Gott von seinem Sohn abgelegt hat. -1) die gr. Zeitform (Präsens) drückt eine beständige Haltung aus.++
Interlinear 1979:Der Glaubende an den Sohn Gottes hat das Zeugnis in sich; der nicht Glaubende Gott zum Lügner hat gemacht ihn, weil nicht er geglaubt hat an das Zeugnis, das abgelegt hat Gott über seinen Sohn.
NeÜ 2016:Wer an den Sohn Gottes glaubt, weiß in seinem Inneren, dass wahr ist, was Gott sagt. Wer es nicht glaubt, macht Gott zum Lügner, weil er nicht wahrhaben will, was Gott über seinen Sohn ausgesagt hat.
Jantzen/Jettel 2016:Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, das Gott über seinen Sohn abgelegt hat. a)
a) 1. Johannes 4, 15; Römer 8, 16; Galater 4, 6; Epheser 1, 13
English Standard Version 2001:Whoever believes in the Son of God has the testimony in himself. Whoever does not believe God has made him a liar, because he has not believed in the testimony that God has borne concerning his Son.
King James Version 1611:He that believeth on the Son of God hath the witness in himself: he that believeth not God hath made him a liar; because he believeth not the record that God gave of his Son.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.