1. Mose 26, 24

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 26, Vers: 24

1. Mose 26, 23
1. Mose 26, 25

Luther 1984:Und der HERR erschien ihm in derselben Nacht und sprach: Ich bin der Gott deines Vaters Abraham. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen und deine Nachkommen mehren um meines Knechtes Abraham willen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da erschien ihm der HErr in jener Nacht und sprach: «Ich bin der Gott deines Vaters Abraham. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; ich will dich segnen und deine Nachkommenschaft zahlreich werden lassen um meines Knechtes Abraham willen.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und der HERR erschien ihm in jener Nacht und sprach: Ich bin der Gott deines Vaters Abraham-a-. Fürchte dich nicht-b-! Denn ich bin mit dir-c-, und ich werde dich segnen und deine Nachkommen vermehren um meines Knechtes Abraham willen-d-. -a) 1. Mose 17, 7. b) 1. Mose 15, 1; 2. Mose 14, 13; Ruth 3, 11; 1. Könige 17, 13; Klagelieder 3, 57; Apostelgeschichte 18, 9.10. c) V. 3; 1. Mose 31, 5; 39, 2.21; 5. Mose 31, 6.8; Jesaja 41, 10. d) 3. Mose 26, 42.
Schlachter 1952:Und der HERR erschien ihm in derselben Nacht und sprach: Ich bin der Gott deines Vaters Abraham. Fürchte dich nicht! Denn ich bin mit dir, und ich will dich segnen und deinen Samen mehren um Abrahams, meines Knechtes, willen.
Zürcher 1931:Und der Herr erschien ihm in jener Nacht und sprach: Ich bin der Gott deines Vaters Abraham. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; ich will dich segnen und dein Geschlecht mehren um meines Knechtes Abraham willen.
Luther 1912:Und der Herr erschien ihm in derselben Nacht und sprach: Ich bin deines Vaters Abraham Gott. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen und deinen Samen mehren um meines Knechtes Abraham willen.
Buber-Rosenzweig 1929:ER ließ von ihm sich in derselben Nacht sehen und sprach: Ich bin der Gott deines Vaters Abraham, fürchte dich nimmer, denn ich bin mit dir, ich segne dich und mehre deinen Samen um meines Knechts Abraham willen.
Tur-Sinai 1954:Da erschien ihm der Ewige in jener Nacht und sprach: «Ich bin der Gott deines Vaters Abraham; fürchte nicht, denn ich bin mit dir. Ich werde dich segnen und deinen Samen zahlreich machen, um meines Knechtes Abraham willen.»
Luther 1545 (Original):Vnd der HERR erschein jm in der selben nacht, vnd sprach, Ich bin deines vaters Abraham Gott, Fürcht dich nicht, Denn ich bin mit dir, vnd wil dich segenen, vnd deinen Samen mehren vmb meines knechts Abrahams willen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und der HERR erschien ihm in derselben Nacht und sprach: Ich bin deines Vaters Abraham Gott. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen und deinen Samen mehren um meines Knechts Abrahams willen.
NeÜ 2016:In derselben Nacht erschien ihm Jahwe und sagte: Ich bin der Gott deines Vaters Abraham. Habakuk keine Angst, denn ich stehe dir bei! Wegen Abraham werde ich dich segnen und deine Nachkommenschaft zahlreich machen.
Jantzen/Jettel 2016:Und JAHWEH erschien ihm in jener Nacht und sagte: „Ich bin der a)Gott Abrahams, deines Vaters. b)Fürchte dich nicht, denn ich bin c)mit dir. Und ich werde dich segnen und deinen Samen d)vermehren wegen Abrahams, meines Knechtes.“
a) Gott 1. Mose 17, 7; 24, 12;
b) Fürchte Psalm 118, 6; Jesaja 43, 1; Lukas 1, 30; Hebräer 13, 6;
c) mit dir 1. Mose 26, 3 .28; Richter 6, 12; Matthäus 28, 20;
d) mehren 1. Mose 26, 4
English Standard Version 2001:And the LORD appeared to him the same night and said, I am the God of Abraham your father. Fear not, for I am with you and will bless you and multiply your offspring for my servant Abraham's sake.
King James Version 1611:And the LORD appeared unto him the same night, and said, I [am] the God of Abraham thy father: fear not, for I [am] with thee, and will bless thee, and multiply thy seed for my servant Abraham's sake.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:26, 24: Die kurze Bestätigung des Abrahamsbundes sollte Isaak in seiner Furcht besänftigen, als er sich Neid, Konflikten und Feindschaft gegenüber sah (V. 14.20.27), und sollte ihm zusichern, dass er ein begründetes Recht hatte – seine Nachkommenschaft sollte überaus fruchtbar sein. Dass dies eine wichtige Erinnerung für Isaak war, wird deutlich aus seiner Reaktion, die an seinen Vater erinnerte: Er baute einen Altar zur Anbetung, um den Ort zu kennzeichnen, wo Gott ihm erschienen war (12, 7).




Predigten über 1. Mose 26, 24
Sermon-Online