Johannes 1, 12

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 1, Vers: 12

Johannes 1, 11
Johannes 1, 13

Luther 1984:Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, -a-Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben, -a) Galater 3, 26.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):allen aber, die ihn annahmen, verlieh er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, nämlich denen, die an seinen Namen glauben,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht-1-, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben-a-; -1) o: die Macht, die Vollmacht. a) Römer 8, 16; 1. Johannes 3, 1.2.
Schlachter 1952:Allen denen aber, die ihn aufnahmen, gab er Vollmacht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben;
Zürcher 1931:So viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Anrecht darauf, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben, -Römer 8, 14-16; Galater 3, 26; 1. Johannes 3, 1.
Luther 1912:Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, a) Gottes Kinder zu werden, die an seinen Namen glauben; - a) Galater 3, 26.
Luther 1545 (Original):Wie viel jn aber auffnamen, denen gab er macht, Gottes Kinder zu werden, die an seinen Namen gleuben,
Luther 1545 (hochdeutsch):Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden, die an seinen Namen glauben.
Neue Genfer Übersetzung 2011:All denen jedoch, die ihn aufnahmen und an seinen Namen glaubten, gab er das Recht, Gottes Kinder zu werden.
Albrecht 1912/1988:Doch allen, die ihn aufgenommen haben-1-, und die nun gläubig sind an seinen Namen, hat er verliehn dies Vorrecht, daß sie Gottes Kinder werden. -1) zunächst in Israel, dann aber auch in der übrigen Menschheit.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, -a-Gottes Kinder zu werden, die an seinen Namen glauben; -a) Galater 3, 26.
Meister:So viele Ihn aber aufnahmen, ihnen gab Er Vollmacht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an Seinen Namen glauben; -Jesaja 56, 5; Römer 8, 16; Galater 3, 26; 2. Petrus 1, 4; 1. Johannes 3, 1.
Menge 1949 (Hexapla 1997):allen aber, die ihn annahmen, verlieh er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, nämlich denen, die an seinen Namen glauben,
Nicht revidierte Elberfelder 1905:so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er (das) Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben,
Revidierte Elberfelder 1985-1991:so viele ihn aber aufnahmen, denen -a-gab er das Recht-1-, Kinder Gottes zu -ifa-werden, denen, die an seinen Namen -ptp-glauben-a-; -1) o: die Macht, die Vollmacht. a) Römer 8, 16; 1. Johannes 3, 1.2.
Schlachter 1998:Allen denen aber, die ihn aufnahmen-1-, gab er Vollmacht-2-, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben-3-; -1) o: empfingen, annahmen. 2) o: das Recht. 3) d.h. auf seinen Namen vertrauen, sich auf ihn verlassen (vgl. Anm. zu. Johannes 3, 18); im Gr. Präsens, d.h. die dauerhaft glauben.++
Interlinear 1979:Alle, die aber aufgenommen haben ihn, hat er gegeben denen Macht, Kinder Gottes zu werden, den Glaubenden an seinen Namen,
NeÜ 2016:Doch allen, die ihn aufnahmen, die an seinen Namen glaubten, gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden.
Jantzen/Jettel 2016:So viele ihn aber annahmen, denen gab er Vollmacht* 1), Gottes Kinder zu werden 2), denen, die an seinen Namen glauben, a)
a) Johannes 20, 31; Galater 3, 26; 1. Johannes 3, 1; 5, 12 .13; Kolosser 2, 6
1) o.: das Recht; d. h., das vorläufige Recht, denn erst mit Pfingsten konnte es geschehen.
2) Der griech. Inf. Aor. („zu werden“) ist nicht progressiv (fortschreitend) oder durativ (als fortwährend andauernde Handlung) aufzufassen, so auch hier nicht.
English Standard Version 2001:But to all who did receive him, who believed in his name, he gave the right to become children of God,
King James Version 1611:But as many as received him, to them gave he power to become the sons of God, [even] to them that believe on his name:


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.