Römer 1, 26

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 1, Vers: 26

Römer 1, 25
Römer 1, 27

Luther 1984:Darum hat sie Gott dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Deshalb hat Gott sie auch in schandbare Leidenschaften fallen lassen; denn ihre Frauen haben den natürlichen Geschlechtsverkehr mit dem widernatürlichen vertauscht;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Deswegen hat Gott sie dahingegeben in schändliche Leidenschaften-a-. Denn ihre Frauen-1- haben den natürlichen Verkehr in den unnatürlichen verwandelt, -1) w: weiblichen. a) 1. Petrus 4, 3.
Schlachter 1952:Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften. Denn ihre Frauen haben den natürlichen Gebrauch vertauscht mit dem widernatürlichen;
Zürcher 1931:Deshalb gab sie Gott dahin in schändliche Leidenschaften; denn die Frauen unter ihnen verwandelten den natürlichen Verkehr in den widernatürlichen.
Luther 1912:Darum hat sie Gott auch dahingegeben in schändliche Lüste: denn ihre Weiber haben verwandelt den natürlichen Brauch in den unnatürlichen;
Luther 1545 (Original):Darumb hat sie Gott auch dahin gegeben in schendliche lüste, Denn jre Weiber haben verwandelt den natürlichen brauch in den vnnatürlichen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum hat sie Gott auch dahingegeben in schändliche Lüste. Denn ihre Weiber haben verwandelt den natürlichen Brauch in den unnatürlichen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Aus diesem Grund hat Gott sie entehrenden Leidenschaften preisgegeben. Die Frauen vertauschten den natürlichen Geschlechtsverkehr mit dem widernatürlichen,
Albrecht 1912/1988:Darum hat sie Gott schändlichen Leidenschaften preisgegeben. Ihre Weiber haben statt des natürlichen Geschlechtsverkehrs widernatürlichen Umgang gepflogen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Darum hat sie Gott auch dahingegeben in schändliche Lüste: denn ihre Weiber haben verwandelt den natürlichen Brauch in den unnatürlichen;
Meister:Deshalb hat Gott sie dahingegeben in schändliche Leidenschaften-a-; denn ihre Weiber vertauschten den natürlichen Umgang gegen den unnatürlichen. -a) 3. Mose 18, 22.23; Epheser 5, 12; Judas 10.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Deshalb hat Gott sie auch in schandbare Leidenschaften fallen lassen; denn ihre Frauen haben den natürlichen Geschlechtsverkehr mit dem widernatürlichen vertauscht;
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Deswegen hat Gott sie dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn sowohl ihre Weiber-1- haben den natürlichen Gebrauch in den unnatürlichen verwandelt, -1) w: Weiblichen.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Deswegen hat Gott sie dahingegeben in schändliche Leidenschaften-a-. Denn ihre Frauen-1- haben den natürlichen Verkehr in den unnatürlichen verwandelt, -1) w: weiblichen. a) 1. Petrus 4, 3.
Schlachter 1998:Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;
Interlinear 1979:Deswegen hat übergeben sie Gott in Leidenschaften Schande; denn auch ihre Frauen haben vertauscht den natürlichen Verkehr mit dem wider Natur,
NeÜ 2016:Darum hat Gott sie entehrenden Leidenschaften ausgeliefert. Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Geschlechtsverkehr mit dem widernatürlichen,
Jantzen/Jettel 2016:Deswegen gab Gott sie dahin in schändliche Leidenschaften, denn es vertauschten ihre weiblichen ‹Personen› den natürlichen Umgang mit dem unnatürlichen, a)
a) Epheser 5, 12; 1. Thessalonicher 4, 4 .5
English Standard Version 2001:For this reason God gave them up to dishonorable passions. For their women exchanged natural relations for those that are contrary to nature;
King James Version 1611:For this cause God gave them up unto vile affections: for even their women did change the natural use into that which is against nature:



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.