Römer 1, 25

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 1, Vers: 25

Römer 1, 24
Römer 1, 26

Luther 1984:sie, die Gottes Wahrheit in Lüge verkehrt und das Geschöpf verehrt und ihm gedient haben statt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):denn sie haben die Wahrheit-1- Gottes mit der Lüge vertauscht und Anbetung und Verehrung dem Geschaffenen erwiesen anstatt dem Schöpfer, der da gepriesen ist in Ewigkeit. Amen. -1) = das wahre Wesen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:sie, welche die Wahrheit Gottes in die Lüge verwandelt und dem Geschöpf Verehrung und Dienst-1- dargebracht haben statt dem Schöpfer, der gepriesen ist in Ewigkeit. Amen-2-. -1) o: Gottesdienst. 2) Beteuerungsformel für die Wahrhaftigkeit des Gesagten; in den Evangelien am Anfang feierlicher Erklärungen Jesu mit «Wahrlich!» übersetzt. Vgl. Offenbarung 22, 20.
Schlachter 1952:sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf mehr Ehre und Dienst erwiesen als dem Schöpfer, der da gelobt ist in Ewigkeit. Amen!
Schlachter 1998:sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf mehr Ehre und Dienst-1- erwiesen als dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen! -1) d.h. Gottesdienst.++
Schlachter 2000 (05.2003):sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf Ehre und Gottesdienst erwiesen anstatt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen!
Zürcher 1931:sie, die die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und den Geschöpfen Anbetung und Verehrung darbrachten statt dem Schöpfer, der gepriesen ist in Ewigkeit. Amen.
Luther 1912:sie, die Gottes Wahrheit haben verwandelt in die Lüge und haben geehrt und gedient dem Geschöpfe mehr denn dem Schöpfer, der da gelobt ist in Ewigkeit. Amen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):sie, die Gottes Wahrheit haben verwandelt in die Lüge und haben geehrt und gedient dem Geschöpfe mehr denn dem Schöpfer, der da gelobt ist in Ewigkeit. Amen.
Luther 1545 (Original):Die Gottes warheit haben verwandelt in die Lügen, vnd haben geehret vnd gedienet dem Geschepffe mehr denn dem Schepffer, der da gelobet ist in ewigkeit, Amen. -[Gottes warheit] Das ist, aus dem rechten Gott haben sie Götzen gemacht.
Luther 1545 (hochdeutsch):Die Gottes Wahrheit haben verwandelt in die Lüge und haben geehret und gedienet dem Geschöpfe mehr denn dem Schöpfer, der da gelobet ist in Ewigkeit. Amen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn sie vertauschten die Wahrheit, die Gott sie hatte erkennen lassen, mit der Lüge; sie verehrten das Geschaffene und dienten ihm statt dem Schöpfer, der doch für immer und ewig zu preisen ist. Amen.
Albrecht 1912/1988:weil sie die Wahrheit Gottes-1- mit der Lüge-2- vertauscht und dem Geschöpfe mehr Verehrung und Dienst erwiesen haben als dem Schöpfer, der da gepriesen sei in Ewigkeit. Amen. -1) das wahre Wesen Gottes, die Herrlichkeit Gottes (V. 23). 2) «die Lüge» bedeutet: die Götzen (Amos 2, 4).
Meister:(sie,) welche die Wahrheit-a- Gottes mit der Lüge-b- vertauschten, und sie haben verehrt und gedient dem Geschöpf statt dem Schöpfer, der da gepriesen ist in die Ewigkeiten, Amen! -a) 1. Thessalonicher 1, 9; 1. Johannes 5, 20. b) Jesaja 44, 20; Jeremia 10, 14; 13, 25; Amos 2, 4.
Menge 1949 (Hexapla 1997):denn sie haben die Wahrheit-1- Gottes mit der Lüge vertauscht und Anbetung und Verehrung dem Geschaffenen erwiesen anstatt dem Schöpfer, der da gepriesen ist in Ewigkeit. Amen. -1) = das wahre Wesen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:welche die Wahrheit Gottes in die Lüge verwandelt und dem Geschöpf mehr Verehrung und Dienst-1- dargebracht haben als dem Schöpfer, welcher gepriesen ist in Ewigkeit. Amen. -1) o: Gottesdienst.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:sie, welche die Wahrheit Gottes in die Lüge verwandelt und dem Geschöpf Verehrung und Dienst-1- dargebracht haben statt dem Schöpfer, der gepriesen ist in Ewigkeit. Amen-2-. -1) o: Gottesdienst. 2) Beteuerungsformel für die Wahrhaftig- keit des Gesagten; in den Ev. am Anfang feierlicher Erklärungen Jesu mit «Wahrlich!» üs. Vgl. Offenbarung 22, 20.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten, und sie verehrten und dienten dem Geschöpf statt des Schöpfers, der gelobt ist bis in die Ewigkeiten. Amen!
Interlinear 1979:welche vertauscht haben die Wahrheit Gottes mit der Lüge und verehrt haben und gedient haben dem Geschöpf anstatt dem geschaffen Habenden, welcher ist gepriesen in die Ewigkeiten. Amen.
NeÜ 2021:Sie vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge. Sie beteten die Geschöpfe an und verehrten sie anstelle des Schöpfers, der doch für immer und ewig zu preisen ist. Amen! (Hebräisch: "Es werde wahr!" Oder: "So sei es!")
Jantzen/Jettel (25.11.2022):sie, die die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Erschaffenen Ehrerbietung und verehrenden Dienst erwiesen anstatt(a) dem Erschaffenden, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen.
-Fussnote(n): (a) eigtl. vor; nebst; an ... vorbei
-Parallelstelle(n): Lüge Jeremia 10, 14; gelobt Römer 9, 5
English Standard Version 2001:because they exchanged the truth about God for a lie and worshiped and served the creature rather than the Creator, who is blessed forever! Amen.
King James Version 1611:Who changed the truth of God into a lie, and worshipped and served the creature more than the Creator, who is blessed for ever. Amen.
Robinson-Pierpont 2022:οἵτινες μετήλλαξαν τὴν ἀλήθειαν τοῦ θεοῦ ἐν τῷ ψεύδει, καὶ ἐσεβάσθησαν καὶ ἐλάτρευσαν τῇ κτίσει παρὰ τὸν κτίσαντα, ὅς ἐστιν εὐλογητὸς εἰς τοὺς αἰῶνας. Ἀμήν.
Franz Delitzsch 11th Edition:אֲשֶׁר הֵמִירוּ אֲמִתּוֹ שֶׁל הָאֱלֹהִים בַּשָּׁקֶר וַיְכַבְּדוּ אֶת־הַבְּרִיָּה לְעָבְדָהּ תַּחַת בֹּרְאָהּ הַמְבֹרָךְ לְעוֹלָמִים אָמֵן



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Paulus wiederholt noch einmal in anderen Worten, was er bereits deutlich machte, dass es das Problem der ungläubigen Heiden ist, dass sie die Wahrheit über Gott in Lüge verkehren. Dies zeigt sich darin, dass sie nicht dem Schöpfer Anerkennung geben, sondern dem, was er geschaffen hat, sodass Menschen oder Tiere verehrt werden, wie es im damaligen Ägypten besonders der Fall war.
John MacArthur Studienbibel:1, 24: Dieser Abschnitt beschreibt die Abwärtsspirale des preisgebenden Zorns (s. Anm. zu V. 18) im Leben des Menschen, den Gott seinen Sünden dahingibt. Paulus zeigt das Wesen (V. 24.25), den Ausdruck (V. 26.27) und das Ausmaß (V. 28-32) der Sündigkeit des Menschen. 1, 24 Gott hat sie dahingegeben. Das ist im Gr. ein juristischer Ausdruck, der verwendet wird, wenn ein Angeklagter der Urteilsvollstreckung überliefert wird. Wenn die Menschen Gott fortwährend verwerfen, dann wird er auch sie verwerfen (vgl. Richter 10, 13; 2. Chronik 15, 2; 24, 20; Psalm 81, 11.12; Hosea 4, 17; Matthäus 15, 14; Apostelgeschichte 7, 38-42; 14, 16). Das erreicht er 1.) indirekt, indem er das Böse nicht länger zurückhält und damit die Sünde ihren ungehinderten Lauf nehmen lässt, und 2.) direkt durch bestimmte göttliche Gerichte und Strafen. Unreinheit. Ein allgemeiner Ausdruck, der oft für Aas und Moder oder den Inhalt von Gräbern verwendet wird. Hier bezieht er sich auf sexuelle Unmoral (2. Korinther 12, 21; vgl. Galater 5, 19-23; Epheser 5, 3; 1. Thessalonicher 4, 7), die im Herzen beginnt und zur Verunehrung des Leibes führt.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Römer 1, 25
Sermon-Online