Kolosser 2, 11

Der Brief des Paulus an die Kolosser (Kolosserbrief)

Kapitel: 2, Vers: 11

Kolosser 2, 10
Kolosser 2, 12

Luther 1984:In ihm seid ihr auch beschnitten worden mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschieht, als ihr nämlich euer fleischliches Wesen ablegtet in der -a-Beschneidung durch Christus. -a) Römer 2, 29; 6, 5; 1.Petr 3, 21.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):In ihm habt ihr auch die Beschneidung empfangen, nämlich eine solche, die nicht mit Händen vollzogen ist, nein, die in der Ablegung des Fleischesleibes besteht: die Beschneidung Christi,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:In ihm seid ihr auch beschnitten worden mit einer Beschneidung-a-, die nicht mit Händen geschehen ist, (sondern) im Ausziehen des fleischlichen Leibes, in der Beschneidung des Christus-b-, -a) Römer 2, 29; Philipper 3, 3. b) Kolosser 3, 9; Römer 6, 6.
Schlachter 1952:In ihm seid ihr auch beschnitten mit einer Beschneidung, die ohne Hände geschehen ist, durch das Ablegen des fleischlichen Leibes, in der Beschneidung Christi,
Schlachter 1998:In ihm seid ihr auch beschnitten mit einer Beschneidung, die nicht von Menschenhand geschehen ist, durch das Ablegen des fleischlichen Leibes der Sünden-1-, in der Beschneidung des Christus-2-, -1) w: des Leibes der Sünden des Fleisches; vgl. Römer 6, 6. 2) d.h. in der innerlich-geistlichen Beschneidung des Herzens, die durch Christus und in Christus geschieht; vgl. Römer 2, 29; 5. Mose 30, 6; Jeremia 4, 4.++
Schlachter 2000 (05.2003):In ihm seid ihr auch beschnitten mit einer Beschneidung, die nicht von Menschenhand geschehen ist, durch das Ablegen des fleischlichen Leibes der Sünden, in der Beschneidung des Christus,
Zürcher 1931:Und in ihm seid ihr auch beschnitten worden mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschieht, (nämlich) durch das Ausziehen des Fleischesleibes in der Beschneidung Christi, -Römer 2, 29; Philipper 3, 3.
Luther 1912:in welchem ihr auch beschnitten seid mit der Beschneidung ohne Hände, durch a) Ablegung des sündlichen Leibes im Fleisch, nämlich mit der Beschneidung Christi, - a) 1. Petrus 3, 21; Römer 2, 29.
Luther 1912 (Hexapla 1989):in welchem ihr auch beschnitten seid mit der Beschneidung ohne Hände, durch -a-Ablegung des sündlichen Leibes im Fleisch, nämlich mit der Beschneidung Christi, -a) 1. Petrus 3, 21; Römer 2, 29.
Luther 1545 (Original):In welchem jr auch beschnitten seid, mit der Beschneitung on hende, durch ablegung des sündlichen Leibes im fleisch, nemlich, mit der beschneitung Christi,
Luther 1545 (hochdeutsch):in welchem ihr auch beschnitten seid mit der Beschneidung ohne Hände, durch Ablegung des sündlichen Leibes im Fleisch, nämlich mit der Beschneidung Christi,
Neue Genfer Übersetzung 2011:Verbunden mit ihm, seid ihr auch beschnitten worden. Allerdings handelte es sich dabei nicht um einen äußerlichen Eingriff an eurem Körper, sondern um das Ablegen der von der Sünde beherrschten menschlichen Natur. Das ist die Beschneidung, die unter Christus geschieht.
Albrecht 1912/1988:Weil ihr mit ihm vereinigt seid, darum habt ihr* auch eine Beschneidung empfangen. Das ist aber keine Beschneidung, die mit der Hand vollzogen wird. Sie besteht vielmehr darin, daß man den Fleischesleib auszieht*. Es handelt sich hier um die Beschneidung, die Christus dadurch vollzogen hat,
Meister:in welchem ihr auch beschnitten-a- worden seid mit einer Beschneidung ohne Händewerk, in dem Ausziehen des Leibes des Fleisches-b-, in der Beschneidung des Christus, -a) 5. Mose 10, 16; 30, 6; Jeremia 4, 4; Römer 2, 29; Philipper 3, 3. b) Römer 6, 6; Epheser 4, 22; Kolosser 3, 9.
Menge 1949 (Hexapla 1997):In ihm habt ihr auch die Beschneidung empfangen, nämlich eine solche, die nicht mit Händen vollzogen ist, nein, die in der Ablegung des Fleischesleibes besteht: die Beschneidung Christi,
Nicht revidierte Elberfelder 1905:in welchem ihr auch beschnitten worden seid mit einer nicht mit Händen geschehenen Beschneidung, in dem Ausziehen des Leibes des Fleisches-1-, in der Beschneidung des Christus, -1) TR: Leibes der Sünden des Fleisches.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:In ihm seid ihr auch -ap-beschnitten worden mit einer Beschneidung-a-, die nicht mit Händen geschehen ist, (sondern) im Ausziehen des fleischlichen Leibes, in der Beschneidung des Christus-b-, -a) Römer 2, 29; Philipper 3, 3. b) Kolosser 3, 9; Römer 6, 6.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):in dem ihr auch beschnitten wurdet mit einer nicht von Händen gemachten Beschneidung des Leibes der Sünden des Fleisches in der Beschneidung Christi,
Interlinear 1979:In diesem auch seid ihr beschnitten worden mit einer nicht von Händen gemachten Beschneidung durch das Ablegen des Leibes des Fleisches, in der Beschneidung Christi,
NeÜ 2021:Und weil ihr ihm gehört, seid ihr auch beschnitten, (Siehe 1. Mose 17, 9-14.)aber nicht durch einen äußeren Eingriff. Eure Beschneidung kam durch Christus und besteht im Ablegen eurer alten Natur.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):in dem ihr auch beschnitten wurdet mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschah, im Entfernen des Leibes der Sünden des Fleisches(a), in der Beschneidung Christi
-Fussnote(n): (a) o.: im Entfernen des Leibes der Sünden, [nämlich] des Fleisches; der Wesfall kann im Sinne einer Gleichsetzung aufgefasst werden.
-Parallelstelle(n): beschnitten Römer 2, 29*; Jeremia 4, 4; 5. Mose 10, 16; 5. Mose 30, 6; Entfernen Römer 6, 6; Galater 5, 24
English Standard Version 2001:In him also you were circumcised with a circumcision made without hands, by putting off the body of the flesh, by the circumcision of Christ,
King James Version 1611:In whom also ye are circumcised with the circumcision made without hands, in putting off the body of the sins of the flesh by the circumcision of Christ:
Robinson-Pierpont 2022:ἐν ᾧ καὶ περιετμήθητε περιτομῇ ἀχειροποιήτῳ, ἐν τῇ ἀπεκδύσει τοῦ σώματος τῶν ἁμαρτιῶν τῆς σαρκός, ἐν τῇ περιτομῇ τοῦ χριστοῦ,
Franz Delitzsch 11th Edition:וּבוֹ גַם־נִמַּלְתֶּם מִילָה שֶׁלּא בְיָדָיִם בְּהַפְשָׁטַת גּוּף הַבָּשָׂר (הַחוֹטֵא) הִיא מִילַת הַמָּשִׁיחַ



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Paulus nennt weiter Gründe, warum Christen bei Christus bleiben sollten. Sie wurden nämlich nicht mit einer konkreten Beschneidung versehen, sondern mit einer nicht sichtbaren am inneren Menschen, der nur Sünde hervorbrachte. Mit περιτομῇ („mit einer Beschneidung“) bringt Paulus einen Dativus instrumentalis zum Ausdruck, der angibt mit welchem Mittel, nämlich dem Vorgang der Beschneidung, dies an ihnen vollzogen wurde. Der Ausdruck mit zwei Genitivattributen τοῦ σώματος τῶν ἁμαρτιῶν τῆς σαρκός („des Leibes der Sünden des Fleisches“) kann in etwa so paraphrasiert werden: Das unerlöste Fleisch ist die Quelle der Sünden, die den ebenfalls unerlösten Leib prägen können und dort zur Ausprägung kommen (wobei τῶν ἁμαρτιῶν ein Genitivus qualitatis sein könnte, d.h. der Leib ist sündig, davon geprägt und charakterisiert; τῆς σαρκός wäre demnach ein Genitivus originis, der die Quelle und die Herkunft der Sünden beschreibt, die im Fleisch sitzen). Dies alles wurde wie die Beschneidung der Vorhaut im Alten Bund, durch die Wiedergeburt dem Grundsatz nach beseitigt, sodass der Heilige Geist die Christen erfüllen kann, der die Person des Heilands in ihnen verherrlicht.
John MacArthur Studienbibel:2, 11: einer Beschneidung, die nicht von Menschenhand geschehen ist. S. Anm. zu Beschneidung in 1. Mose 17, 11. Die Beschneidung symbolisierte, dass der Mensch ein gereinigtes Herz braucht (vgl. 5. Mose 10, 16; 30, 6; Jeremia 4, 4; 9, 26; Apostelgeschichte 7, 51; Römer 2, 29). Sie war das äußere Zeichen für diese Reinigung von Sünde, die durch Glauben an Gott geschieht (Römer 4, 11; Philemon 3, 3). Bei ihrer Errettung unterziehen sich die Gläubigen einer geistlichen »Beschneidung«, nämlich »durch das Ablegen des fleischlichen Leibes der Sünden« (vgl. Römer 6, 6; 2. Korinther 5, 17; Philemon 3, 3; Titus 3, 5). Das ist die neue Geburt, die neue Schöpfung, bei der Bekehrung. Jetzt ist die Wassertaufe des Gläubigen die äußerliche Bekräftigung der bereits vollzogenen inneren Umgestaltung (Apostelgeschichte 2, 38).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Kolosser 2, 11
Sermon-Online