1. Timotheus 6, 10

Der erste Brief des Paulus an die Timotheus (Erster Timotheusbrief)

Kapitel: 6, Vers: 10

1. Timotheus 6, 9
1. Timotheus 6, 11

Luther 1984:Denn -a-Geldgier ist eine Wurzel alles Übels; danach hat einige gelüstet, und sie sind -b-vom Glauben abgeirrt und machen sich selbst viel Schmerzen. -a) Epheser 5, 5. b) 1. Timotheus 1, 19.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn eine Wurzel alles Bösen ist die Geldgier; gar manche, die sich ihr ergeben haben, sind vom Glauben abgeirrt und zermartern sich selbst mit vielen qualvollen Schmerzen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn eine Wurzel alles Bösen-a- ist die Geldliebe-b-, nach der einige getrachtet haben und von dem Glauben abgeirrt sind und sich selbst mit vielen Schmerzen durchbohrt haben. -a) Matthäus 26, 15; Lukas 12, 15. b) Hebräer 13, 5.
Schlachter 1952:Denn die Geldgier ist eine Wurzel aller Übel; etliche, die sich ihr hingaben, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst viel Schmerzen verursacht.
Zürcher 1931:Denn eine Wurzel aller bösen Dinge ist die Geldgier; und etliche, die sich ihr ergaben, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst mit vielen Schmerzen durchbohrt. -Matthäus 6, 19; Lukas 12, 15; Epheser 5, 5.
Luther 1912:Denn Geiz ist eine Wurzel alles Übels; das hat etliche gelüstet und sind vom Glauben irregegangen und machen sich selbst viel Schmerzen. - Epheser 5, 5.
Luther 1545 (Original):Denn Geitz ist eine wurtzel alles vbels, Welches hat etliche gelüstet, vnd sind vom glauben jrre gegangen, vnd machen jnen selbs viel Schmertzen. -[Schmertzen] Nemlich, mit sorgen vnd engsten vnd vnruge, tag vnd nacht, vmb das Gut, das sie des nimer fro werden. Wie auch Christus den reichthum dornen vergleicht, vmb solches stechens vnd sorgens willen, Matth. 13.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn Geiz ist eine Wurzel alles Übels, welches hat etliche gelüstet, und sind vom Glauben irregegangen und machen sich selbst viel Schmerzen,
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn die Liebe zum Geld ist eine Wurzel, aus der alles nur erdenkliche Böse hervorwächst. Schon manche sind vom Glauben abgeirrt, weil sie der Geldgier verfallen sind, und haben dadurch bitteres Leid über sich gebracht.
Albrecht 1912/1988:Denn die Geldgier ist eine Wurzel aller Übel. Gar manche, die ihre Hand nach dem Gelde ausgestreckt haben, sind von dem Wege des Glaubens abgeirrt und haben sich selbst in bittres Leid gebracht.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn Geiz ist eine Wurzel alles Übels; das hat etliche gelüstet und sind vom Glauben irregegangen und machen sich selbst viel Schmerzen. -Epheser 5, 5.
Meister:Denn eine Wurzel aller Übel ist die Geldliebe; weil sich etliche danach ausgestreckt haben, sind sie von dem Glauben abgeirrt, und sie haben sich selbst durchbohrt unter vielen Schmerzen. -2. Mose 23, 8; 5. Mose 16, 19.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn eine Wurzel alles Bösen ist die Geldgier; gar manche, die sich ihr ergeben haben, sind vom Glauben abgeirrt und zermartern sich selbst mit vielen qualvollen Schmerzen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn die Geldliebe ist eine Wurzel alles Bösen, welcher nachtrachtend etliche von dem Glauben abgeirrt sind und sich selbst mit vielen Schmerzen durchbohrt haben.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn eine Wurzel alles Bösen-a- ist die Geldliebe-b-, nach der einige -ptp-getrachtet haben und von dem Glauben -ap-abgeirrt sind und sich selbst mit vielen Schmerzen -a-durchbohrt haben. -a) Matthäus 26, 15; Lukas 12, 15. b) Hebräer 13, 5.
Schlachter 1998:Denn die Geldgier ist eine Wurzel alles Bösen; etliche, die sich ihr hingegeben haben, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst viel Schmerzen verursacht.
Interlinear 1979:Denn eine Wurzel alles Bösen ist die Geldgier, nach der einige trachtend abgeirrt sind vom Glauben und sich selbst durchbohrt haben mit vielen Schmerzen.
NeÜ 2016:Denn die Liebe zum Geld ist eine Wurzel für alles Böse. Manche sind ihr so verfallen, dass sie vom Glauben abgeirrt sind und sich selbst die schlimmsten Qualen bereitet haben.
Jantzen/Jettel 2016:denn eine Wurzel aller Übel ist die a)Geldliebe. Etliche, die sich nach ihr ausstreckten, wurden ‹haltlos› irregeleitet, vom Glauben b)weg, und fügten sich selbst viele c)Schmerzensstiche zu.
a) Hebräer 13, 5
b) 1. Timotheus 1, 19; 2. Timotheus 4, 10
c) Jakobus 5, 1; 2. Petrus 2, 7 .8
English Standard Version 2001:For the love of money is a root of all kinds of evils. It is through this craving that some have wandered away from the faith and pierced themselves with many pangs.
King James Version 1611:For the love of money is the root of all evil: which while some coveted after, they have erred from the faith, and pierced themselves through with many sorrows.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.