Hebräer 11, 7

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 11, Vers: 7

Hebräer 11, 6
Hebräer 11, 8

Luther 1984:Durch den Glauben -a-hat Noah Gott geehrt und die Arche gebaut zur Rettung seines Hauses, als er ein göttliches Wort empfing über das, was man noch nicht sah; durch den Glauben sprach er der Welt das Urteil und hat ererbt die Gerechtigkeit, die durch den Glauben kommt. -a) 1. Mose 6, 8.9.13-22.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Durch Glauben hat Noah, als er die (göttliche) Weisung erhalten hatte, in Besorgnis um die Dinge, die noch nicht sichtbar vor Augen lagen-1-, eine Arche zur Rettung seiner Familie gebaut; durch solchen Glauben hat er der Welt das Urteil gesprochen und ist ein Erbe der glaubensgemäßen Gerechtigkeit geworden. -1) andere, vlt. richtigere Üs.: als er Weisung erhalten hatte über Dinge, die noch nicht zu sehen waren, in frommem Gehorsam eine Arche usw.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Durch Glauben bereitete Noah, als er eine göttliche Weisung über das, was noch nicht zu sehen war, empfangen hatte, von Furcht bewegt, eine Arche-a- zur Rettung seines Hauses-b-. Durch ihn-1- verurteilte er die Welt-c- und wurde Erbe der Gerechtigkeit, die nach dem Glauben ist-d-. -1) d.h. durch den Glauben. a) 1. Mose 6, 22. b) 1. Mose 7, 7. c) 1. Petrus 3, 20. d) 1. Mose 15, 6; Römer 3, 22.
Schlachter 1952:Durch Glauben baute Noah, als er betreffs dessen, was man noch nicht sah, eine Weissagung empfangen hatte, in ehrerbietiger Scheu eine Arche zur Rettung seines Hauses; durch ihn verurteilte er die Welt und wurde ein Erbe der Glaubensgerechtigkeit.
Zürcher 1931:Aus Glauben erbaute Noah, als er eine göttliche Weisung über das, was man noch nicht sah, empfangen hatte, in Gottesfurcht eine Arche zur Rettung seines Hauses, und durch ihn verurteilte er die Welt-1- und wurde ein Erbe der Gerechtigkeit, die dem Glauben entspricht. -1. Mose 6, 8-22; 2. Petrus 2, 5; Römer 3, 22. 1) vgl. Anm. zu Matthäus 12, 41.42.
Luther 1912:Durch den Glauben hat Noah Gott a) geehrt und die Arche zubereitet zum Heil seines Hauses, da er ein göttliches Wort empfing über das, was man noch nicht sah; und verdammte durch denselben die Welt und hat ererbt b) die Gerechtigkeit, die durch den Glauben kommt. - a) 1. Mose 6, 8.9.13–22; Römer 4, 20. b) Römer 3, 22.24.
Luther 1545 (Original):Durch den glauben hat Noe Gott geehret, vnd die Archa zubereitet, zum heil seines Hauses, Da er ein göttlichen Befelh empfieng von dem, das man noch nicht sahe, Durch welchen er verdampt die Welt, Vnd hat ererbet die Gerechtigkeit, die durch den glauben kompt.
Luther 1545 (hochdeutsch):Durch den Glauben hat Noah Gott geehret und die Arche zubereitet zum Heil seines Hauses, da er einen göttlichen Befehl empfing von dem das man noch nicht sah; durch welchen er verdammte die Welt und hat ererbet die Gerechtigkeit, die durch den Glauben kommt.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wie kam es, dass Noah nach Gottes Anweisungen eine Arche baute, um seine Familie zu retten? Der Grund dafür war sein Glaube. Noah nahm die göttliche Warnung ernst, obwohl von dem angedrohten Unheil noch nichts zu sehen war. Durch sein Vertrauen auf Gott verurteilte er 'den Unglauben' der damaligen Welt; er selbst aber wurde ein Erbe jener Gerechtigkeit, deren Grundlage der Glaube ist. [Kommentar: 1.Mose 6, 13-22; 7, 1.7; siehe auch 1. Petrus 3, 20.]
Albrecht 1912/1988:Im Glauben baute Noah, dem Gott Kunde gab von dem, was noch nicht zu sehen war-1-, in frommer Vorsicht eine Arche zur Rettung seines Hauses-a-. Durch solchen Glauben hat er der Welt-2- das Urteil gesprochen und die Glaubensgerechtigkeit ererbt. -1) d.h. von der kommenden Sintflut. 2) seinen ungläubigen Zeitgenossen. a) 1. Mose 6, 8ff.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Durch den Glauben hat Noah Gott -a-geehrt und die Arche zubereitet zum Heil seines Hauses, da er ein göttliches Wort empfing über das, was man noch nicht sah; und verdammte durch denselben die Welt und hat ererbt -b-die Gerechtigkeit, die durch den Glauben kommt. -a) 1. Mose 6, 8.9.13-22; Römer 4, 20. b) Römer 3, 22.24.
Meister:Durch Glauben, nachdem Noah eine göttliche Antwort erhalten hatte über noch nicht geschehene Dinge, von Furcht bewegt, bereitete er eine Arche-a- zur Rettung seines Hauses, durch welche er die Welt verurteilte-b- und ein Erbe der Gerechtigkeit nach Glauben wurde. -a) 1. Mose 6, 13-22; 7, 5.7.23; Lukas 17, 26.27; 1. Petrus 3, 20. b) 1. Mose 6, 8.9; Hesekiel 14, 14.20; 2. Petrus 2, 5.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Durch Glauben hat Noah, als er die (göttliche) Weisung erhalten hatte, in Besorgnis um die Dinge, die noch nicht sichtbar vor Augen lagen-1-, eine Arche zur Rettung seiner Familie gebaut; durch solchen Glauben hat er der Welt das Urteil gesprochen und ist ein Erbe der glaubensgemäßen Gerechtigkeit geworden. -1) andere, vlt. richtigere Üs: als er Weisung erhalten hatte über Dinge, die noch nicht zu sehen waren, in frommem Gehorsam eine Arche usw.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Durch Glauben bereitete Noah, als er einen göttlichen Ausspruch über das, was noch nicht zu sehen war, empfangen hatte, von Furcht bewegt, eine Arche zur Rettung seines Hauses, durch welche er die Welt verurteilte und Erbe der Gerechtigkeit wurde, die nach dem Glauben ist.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Durch Glauben baute Noah, als er -ptap-eine göttliche Weisung über das, was noch nicht zu -ptpp-sehen war, empfangen hatte, -pta-von Furcht bewegt, eine Arche-a- zur Rettung seines Hauses-b-. Durch ihn-1- verurteilte er die Welt-c- und wurde Erbe der Gerechtigkeit, die nach dem Glauben ist-d-. -1) d.h. durch den Glauben. a) 1. Mose 6, 22. b) 1. Mose 7, 7. c) 1. Petrus 3, 20. d) 1. Mose 15, 6; Römer 3, 22.
Schlachter 1998:Durch Glauben baute Noah, als er eine göttliche Weisung empfangen hatte über die Dinge, die man noch nicht sah, von Gottesfurcht bewegt eine Arche zur Rettung seines Hauses; durch ihn verurteilte er die Welt und wurde ein Erbe der Gerechtigkeit aus Glauben.
Interlinear 1979:Aufgrund von Glauben, von Gott angewiesen Noach über das noch nicht gesehen Werdende, gottesfürchtig geworden, baute Arche zur Rettung seines Hauses, durch welchen er verurteilte die Welt, und der gemäß Glauben Gerechtigkeit wurde Erbe.
NeÜ 2016:Aufgrund des Glaubens baute Noah eine Arche, um seine Familie zu retten. Er gehorchte der göttlichen Weisung in ehrfürchtiger Scheu, obwohl von dem angedrohten Unheil noch nichts zu sehen war. Durch dieses Vertrauen auf Gott verurteilte er die damalige Welt und wurde ein Erbe jener Gerechtigkeit, die aus dem Glauben stammt.
Jantzen/Jettel 2016:‹Im› Glauben bereitete a)Noah, als ihm ‹Warnung und› Weisung erteilt war über Dinge, die noch nicht gesehen wurden, in gewissenhafter Einstellung eine Arche zu zur Rettung seines Hauses, durch welchen 1) er die Welt verurteilte, und er wurde Erbe der b)Gerechtigkeit, die des Glaubens ist.
a) 1. Mose 7, 1; 1. Petrus 3, 20; 2. Petrus 2, 5
b) Römer 3, 22; Hesekiel 14, 14; 14, 20
1) d. h.: durch welchen Glauben
English Standard Version 2001:By faith Noah, being warned by God concerning events as yet unseen, in reverent fear constructed an ark for the saving of his household. By this he condemned the world and became an heir of the righteousness that comes by faith.
King James Version 1611:By faith Noah, being warned of God of things not seen as yet, moved with fear, prepared an ark to the saving of his house; by the which he condemned the world, and became heir of the righteousness which is by faith.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.