Nehemia 9, 17

Das Buch Nehemia

Kapitel: 9, Vers: 17

Nehemia 9, 16
Nehemia 9, 18

Luther 1984:und weigerten sich zu hören und gedachten auch nicht an deine Wunder, die du an ihnen tatest, sondern sie wurden halsstarrig und nahmen sich fest vor, zu ihrer Knechtschaft in Ägypten zurückzukehren. Aber du, mein Gott, vergabst und -a-warst gnädig, barmherzig, geduldig und von großer Güte und verließest sie nicht. -a) 2. Mose 34, 6.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):sie weigerten sich vielmehr zu gehorchen und gedachten deiner Wunder nicht mehr, die du an ihnen getan hattest: sie wurden halsstarrig und setzten es sich in ihrer Widerspenstigkeit in den Kopf-1-, nach Ägypten zu ihrem Sklavendienst zurückzukehren. Doch du bist ein Gott der Vergebung, gnädig und barmherzig, langmütig und reich an Güte: du hast sie nicht verlassen. -1) aÜs: sie setzten sich ein Haupt = (Oberhaupt), um . . . zurückzukehren (vgl. 4. Mose 14, 4).
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und sie weigerten sich zu gehorchen und dachten nicht (mehr) an deine Wundertaten, die du an ihnen getan hattest-a-. Sie verhärteten ihren Nacken-b- und setzten ein Haupt (über sich), um zu ihrer Knechtschaft in Ägypten zurückzukehren-1c-. Du aber bist ein Gott der Vergebung, gnädig und barmherzig, langsam zum Zorn und groß an Gnade-d-, und du hast sie nicht verlassen-e-. -1) so mit einigen hebrHs. und LXX; MasT: um in ihrer Widerspenstigkeit zu ihrer Knechtschaft zurückzukehren. a) Psalm 78, 10.11; Jeremia 18, 15. b) 2. Mose 32, 9; 2. Chronik 36, 13; Jeremia 7, 26. c) 4. Mose 14, 4; Daniel 9, 9. d) Psalm 86, 15. e) V. 31; 3. Mose 26, 44; 1. Samuel 12, 22; Esra 9, 9.
Schlachter 1952:und sie weigerten sich zu hören, und gedachten nicht an deine Wunder, die du an ihnen getan hattest, sondern wurden halsstarrig und warfen ein Haupt auf, um in ihrer Widerspenstigkeit in die Knechtschaft zurückzukehren. Aber du, o Gott der Vergebung, warst gnädig, barmherzig, langmütig und von großer Barmherzigkeit und verließest sie nicht.
Zürcher 1931:Sie weigerten sich, zu hören, und gedachten der Wunder nicht, die du an ihnen getan, sondern wurden halsstarrig und setzten sich in den Kopf, zu ihrem Sklavendienst in Ägypten zurückzukehren. Aber du bist ein Gott der Vergebung, gnädig und barmherzig, langmütig und reich an Huld. Du verliessest sie nicht, -4. Mose 14, 4; 2. Mose 34, 6.
Luther 1912:und weigerten sich zu hören und gedachten auch nicht an deine Wunder, die du an ihnen tatest; sondern sie wurden halsstarrig und warfen ein a) Haupt auf, daß sie sich zurückwendeten zu ihrer Dienstbarkeit in ihrer Ungeduld. Aber du, mein Gott, vergabst und warst b) gnädig, barmherzig, geduldig und von großer Barmherzigkeit und verließest sie nicht. - a) 4. Mose 14, 4. b) 2. Mose 34, 6.
Buber-Rosenzweig 1929:sie weigerten sich zu hören, sie gedachten nicht deiner Wunder, die an ihnen du hattest getan, sie steiften ihren Nacken und setzten sich ein Haupt, zurückzukehren zu ihrer Knechtschaft in ihrer Widerspenstigkeit. Du aber bist ein Gott der Verzeihungen, gönnend und erbarmend, langmütig, und du verließest sie nicht.
Tur-Sinai 1954:Und sie weigerten sich zu hören und gedachten nicht deiner Wunder, die du an ihnen getan, sie steiften ihren Nacken und setzten ein Oberhaupt, zu ihrer Knechtschaft in ihrem Trotz zurückzukehren. Du aber bist ein Gott der Verzeihung, gnädig und barmherzig, langmütig und reich an Liebe, und verließest sie nicht.
Luther 1545 (Original):Vnd wegerten sich zu hören, vnd gedachten auch nicht an deine Wunder, die du an jnen thatest, Sondern sie wurden halstarrig, vnd wurffen ein Heubt auff, das sie sich wendeten zu jrer dienstbarkeit in jrer vngedult. Aber du mein Gott vergabest vnd warest gnedig, barmhertzig, gedültig vnd von grosser barmhertzigkeit, vnd verliessest sie nicht.
Luther 1545 (hochdeutsch):und weigerten sich zu hören, und gedachten auch nicht an deine Wunder, die du an ihnen tatest, sondern sie wurden halsstarrig und warfen ein Haupt auf, daß sie sich wendeten zu ihrer Dienstbarkeit in ihrer Ungeduld. Aber du, mein Gott, vergabest und warest gnädig, barmherzig, geduldig und von großer Barmherzigkeit und verließest sie nicht.
NeÜ 2021:Sie wollten dir nicht gehorchen und dachten nicht mehr an die großen Wunder, mit denen du ihnen geholfen hattest. Stur wie sie waren, wollten sie einen Anführer wählen und zurück in die ägyptische Sklaverei. Doch du bist ein Gott, der Vergebung schenkt, bist gnädig und voller Erbarmen. Du hast große Geduld und unendliche Gnade und ließest sie nicht im Stich.
Jantzen/Jettel 2016:Und sie weigerten sich zu gehorchen und erinnerten sich nicht an deine Wunder, die du an ihnen getan hattest; sie verhärteten ihren Nacken und setzten sich in ihrer Widerspenstigkeit ein Haupt, um zu ihrer Knechtschaft zurückzukehren. Du aber bist ein Gott der Vergebung, gnädig und barmherzig, langsam zum Zorn und groß an Freundlichkeit ‹und Gnade›*, und du verließest sie nicht. a)
a) hören Psalm 81, 12; Hebräer 3, 7-11; 4, 7; Oberhaupt 4. Mose 14, 4; Gott 4. Mose 14, 18; Micha 2, 7; verlassen 1. Samuel 12, 22; Psalm 94, 14
English Standard Version 2001:They refused to obey and were not mindful of the wonders that you performed among them, but they stiffened their neck and appointed a leader to return to their slavery in Egypt. But you are a God ready to forgive, gracious and merciful, slow to anger and abounding in steadfast love, and did not forsake them.
King James Version 1611:And refused to obey, neither were mindful of thy wonders that thou didst among them; but hardened their necks, and in their rebellion appointed a captain to return to their bondage: but thou [art] a God ready to pardon, gracious and merciful, slow to anger, and of great kindness, and forsookest them not.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:9, 4: Dieses lange Sündenbekenntnis im Rahmen der Wiederholung von Gottes mächtigen Erlösungstaten für Israel gehört zur Anbetung (V. 3) und erinnert an einige Psalmen mit demselben Thema, die ebenfalls Anbetung bezwecken. Im Mittelpunkt dieser kollektiven Demütigung des Volkes stand die Verehrung Gottes für seine große Barmherzigkeit, die er ihnen dadurch erwiesen hatte, dass er ihnen ihre vielfältigen Missetaten vergeben, sie aus dem Gericht gerettet, sie bewahrt und reich gesegnet hatte. Dieses großartige Gebet der Anbetung Gottes wurde offenbar von einer Gruppe Leviten gesprochen (V. 4.5), was darauf hinweist, dass es vorher ausgearbeitet und angenommen worden war, und zwar wahrscheinlich von Esra. Dieses Gebet leitete die drei Stunden von Sündenbekenntnis und Anbetung ein (V. 3), auf die ein Gehorsamsversprechen des ganzen Volkes gegenüber Gott für die Zukunft folgte (V. 38).




Predigten über Nehemia 9, 17
Sermon-Online