Matthäus 3, 2

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 3, Vers: 2

Matthäus 3, 1
Matthäus 3, 3

Luther 1984:und sprach: -a-Tut Buße-1-, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen! -1) = Strafe (Esra 7, 26); Bereuen (Hiob 42, 6; Jeremia 31, 19); Umkehr, Sinnesänderung, Bekehrung (Matthäus 3, 2). a) Matthäus 4, 17; Römer 12, 2.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«Tut Buße-1-*, denn das Himmelreich-2- ist nahe herbeigekommen!» -1) r: Bekehrt euch! (o: Kehrt um! Geht in euch! Ändert euren Sinn! Stellt euch innerlich um!). 2) o: das Königreich der Himmel. Dieser Ausdruck «Himmelreich» findet sich im NT nur bei Matthäus statt des sonst gebräuchlichen «das Reich Gottes»; vgl. aber im AT Daniel 2, 44.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und spricht: Tut Buße-a-, denn das Reich der Himmel-b- ist nahe gekommen-c-. -a) Markus 6, 12; Apostelgeschichte 2, 38. b) Daniel 2, 44. c) Matthäus 4, 17; 10, 7; Markus 1, 15; Lukas 10, 9.
Schlachter 1952:und spricht: Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!
Zürcher 1931:Tut Busse! denn das Reich der Himmel ist genaht. -Matthäus 4, 17.
Luther 1912:und sprach: Tut Buße, das Himmelreich ist nahe herbeigekommen! - Matth. 4, 17.
Luther 1545 (Original):vnd sprach, Thut busse, das Himelreich ist nahe herbey komen.
Luther 1545 (hochdeutsch):und sprach: Tut Buße; das Himmelreich ist nahe herbeikommen!
Neue Genfer Übersetzung 2011:»Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe.«
Albrecht 1912/1988:«Ändert euern Sinn-1-, denn das Königreich der Himmel* ist nahe herbeigekommen!» -1) die Üs. «Tut Buße» folgt nicht der gr. Grundschrift, sondern der lat. Vulgata. Der gr. Ausdruck bez. die Abwendung von dem bisherigen Zustand und Verhalten, er entspricht dem hebr. -+schubu- (bekehrt euch).
Luther 1912 (Hexapla 1989):und sprach: Tut -1-Buße, das Himmelreich ist nahe herbeigekommen! -1) -+Buße-, Esra 7, 26 = Genugtuung, Strafe; meist, namentlich im NT, = Sinnesänderung, Bekehrung. Matthäus 4, 17.
Meister:der da sagt: «Ändert euren Sinn; denn es hat sich das Königreich-a- der Himmel genaht!» -a) Daniel 2, 44; Matthäus 4, 17; 10, 7.
Menge 1949 (Hexapla 1997):«Tut Buße-1-*, denn das Himmelreich-2- ist nahe herbeigekommen!» -1) r: Bekehrt euch! (o: Kehrt um! Geht in euch! Ändert euren Sinn! Stellt euch innerlich um!). 2) o: das Königreich der Himmel. Dieser Ausdruck «Himmelreich» findet sich im NT nur bei Matthäus statt des sonst gebräuchlichen «das Reich Gottes»; vgl. aber im AT Daniel 2, 44.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:und spricht: Tut Buße, denn das Reich der Himmel ist nahe gekommen.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:und spricht: -imp-Tut Buße-a-! Denn das Reich der Himmel-b- -idpf-ist nahe gekommen-c-. -a) Markus 6, 12; Apostelgeschichte 2, 38. b) Daniel 2, 44. c) Matthäus 4, 17; 10, 7; Markus 1, 15; Lukas 10, 9.
Schlachter 1998:und spricht: Tut Buße-1-, denn das Reich der Himmel-2- ist nahe herbeigekommen! -1) o: ändert euren Sinn, kehrt von Herzen um. 2) o: die Königsherrschaft der Himmel; vgl. Daniel 2, 44. Im damaligen Judentum wurde «Reich der Himmel» gleichbed. mit «Reich Gottes» bzw. «Reich des HERRN» gebraucht, um das Aussprechen des Gottesnamens zu vermeiden.++
Interlinear 1979:und sagend: Denkt um! Denn genaht hat sich das Reich der Himmel.
NeÜ 2016:Ändert eure Einstellung, denn die Himmelsherrschaft bricht bald an!
Jantzen/Jettel 2016:und sagt: „Tut Buße* 1) , denn das a)Königreich der Himmel hat sich b)genaht!“
a) Daniel 2, 44; 4, 23
b) Matthäus 4, 17; 10, 7*
1) Gr. METANOIA, d. h. eigtl.: Sinnesänderung; Umdenken [und entsprechendes Handeln als Konsequenz] Der neutestamentliche Gebrauch des Wortes ist beeinflusst vom hebr. NACHAM („Reue und Leid empfinden für gewisse Handlungen bzw. für ein gewisses Verhalten“) und SCHUV („umkehren [und das Verhalten ändern]“). Gemeint ist nicht nur eine gedankliche Sinnesänderung oder ein bloßes Empfinden von Reue, sondern eine Neuausrichtung des Denkens, die zu Änderung des Verhaltens führt. (Vgl. Carson zu Matthäus 3, 2.)
English Standard Version 2001:Repent, for the kingdom of heaven is at hand.
King James Version 1611:And saying, Repent ye: for the kingdom of heaven is at hand.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.