Galater 3, 16

Der Brief des Paulus an die Galater (Galaterbrief)

Kapitel: 3, Vers: 16

Galater 3, 15
Galater 3, 17

Luther 1984:Nun ist die Verheißung Abraham zugesagt und seinem Nachkommen. Es heißt nicht: und den Nachkommen, als gälte es vielen, sondern es gilt einem: «und deinem Nachkommen»-a-, welcher ist Christus. -a) 1. Mose 22, 18.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Nun sind aber die (göttlichen) Verheißungen dem Abraham «und seinem Samen-1-» zugesprochen worden. Es heißt nicht: «und den Samen-2-» in der Mehrzahl-3-, sondern mit Bezug auf einen einzigen-4-: «und deinem Samen-5-», und das ist Christus. -1) = Nachkommen. 2) den Nachkommen. 3) = als wären es mehrere. 4) = in der Einzahl. 5) = deinem Nachkommen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Dem Abraham aber wurden die Verheißungen zugesagt-a- und seiner Nachkommenschaft-1b-. Er spricht nicht: «und seinen Nachkommen» von vielen, sondern von einem: «und deinem Nachkommen-c-», (und) der ist Christus-d-. -1) w: seinem Samen. a) Hebräer 7, 6. b) 1. Mose 12, 7; 13, 15; 17, 7. c) V. 29; 1. Mose 22, 18; Apostelgeschichte 3, 25. d) Matthäus 1, 1.
Schlachter 1952:Nun aber sind die Verheißungen dem Abraham und seinem Samen zugesprochen worden. Es heißt nicht: «und den Samen», als von vielen, sondern als von einem: «und deinem Samen», welcher ist Christus.
Zürcher 1931:Nun sind aber dem Abraham die Verheissungen zugesprochen worden und seinem Nachkommen. Es heisst nicht: «Und den Nachkommen», als von vielen, sondern als von einem: «Und deinem Nachkommen», und der ist Christus. -1. Mose 12, 7; 13, 15; 17, 7.8.
Luther 1912:Nun ist ja die Verheißung Abraham und seinem Samen zugesagt. Er spricht nicht: »durch die Samen«, als durch viele, sondern als durch a) einen: »durch deinen Samen«, welcher ist Christus. - a) 1. Mose 22, 18.
Luther 1545 (Original):Nu ist je die Verheissung Abrahe vnd seinem Samen zugesagt. Er spricht nicht, durch die Samen, als durch viele, sondern als durch einen, Durch deinen Samen, welcher ist Christus.
Luther 1545 (hochdeutsch):Nun ist je die Verheißung Abraham und seinem Samen zugesagt. Er spricht nicht: durch die Samen, als durch viele, sondern als durch einen, durch deinen Samen, welcher ist Christus.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Genauso verhält es sich mit den Zusagen, die Abraham und seiner Nachkommenschaft gemacht wurden. Übrigens sagt Gott nicht: »… und deinen Nachkommen« als würde es sich um eine große Zahl handeln. Vielmehr ist nur von einem Einzigen die Rede: »deinem Nachkommen« [Kommentar: 1.Mose 12, 7; 13, 15; 17, 7.8; 24, 7. »deine Nachkommen« heißt im Hebräischen wörtlich »dein Same« ein Ausdruck, der immer in der Einzahl steht.] , und dieser Eine ist Christus.
Albrecht 1912/1988:Nun sind die Verheißungen dem Abraham und seinem Nachkommen zugesagt worden. Es heißt nicht: «und den Nachkommen» - in der Mehrzahl -, sondern in der Einzahl: «und deinem Nachkommen-1-*»: das ist Christus-2-*. -1) das hebr. Wort -+zera-, «Same», bed. meist als Sammelwort «die Nachkommenschaft, die Nachkommen». Aber 1. Mose 4, 25; 1. Samuel 1, 11 bed. es auch ein einzelnes Kind. 2) «Christus» hat hier einen ähnlichen Sinn wie 1. Korinther 12, 12.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Nun ist ja die Verheißung Abraham und seinem Samen zugesagt. Er -a-spricht nicht: «durch die Samen», als durch viele, sondern als durch einen: «durch deinen Samen», welcher ist Christus. -a) 1. Mose 22, 18.
Meister:Dem Abraham aber sind zugesagt-a- die Verheißungen und seinem Samen. Nicht sagt Er: «und den Samen», wie für viele, sondern wie auf einen: «und deinem Samen», welcher ist Christus-b-! -a) 1. Mose 12, 3.7; 17, 7.8. b) 1. Korinther 12, 12.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Nun sind aber die (göttlichen) Verheißungen dem Abraham «und seinem Samen-1-» zugesprochen worden. Es heißt nicht: «und den Samen-2-» in der Mehrzahl-3-, sondern mit Bezug auf einen einzigen-4-: «und deinem Samen-5-», und das ist Christus. -1) = Nachkommen. 2) den Nachkommen. 3) = als wären es mehrere. 4) = in der Einzahl. 5) = deinem Nachkommen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Dem Abraham aber waren die Verheißungen zugesagt und seinem Samen. Er sagt nicht: «und den Samen», als von vielen, sondern als von einem: «und deinem Samen»-a-, welcher Christus ist. -a) 1. Mose 22, 18.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Dem Abraham aber wurden die Verheißungen -ap-zugesagt-a- und seiner Nachkommenschaft-1b-. Er spricht nicht: «und seinen Nachkommen» wie bei vielen, sondern wie bei einem: «und deinem Nachkommen-c-», (und) der ist Christus-d-. -1) w: seinem Samen. a) Hebräer 7, 6. b) 1. Mose 12, 7; 13, 15; 17, 7. c) V. 29; 1. Mose 22, 18; Apostelgeschichte 3, 25. d) Matthäus 1, 1.
Schlachter 1998:Nun aber sind die Verheißungen dem Abraham und seinem Samen-1- zugesprochen worden. Es heißt nicht: «und den Samen», als von vielen, sondern als von einem: «und deinem Samen», welcher Christus ist. -1) d.h. seiner Nachkommenschaft; vgl. Römer 4, 9-25.++
Interlinear 1979:Aber Abraham sind zugesprochen worden die Verheißungen und seinem Samen. Nicht heißt es: und den Samen, wie von vielen, sondern wie von einem einzigen: und deinem Samen, der ist Christus.
NeÜ 2016:So ist es auch mit den Zusagen, die Gott dem Abraham und seinem Nachkommen geschenkt hat. Er sagt übrigens nicht: den Nachkommen, als ob es viele wären, sondern es ist von "einem" die Rede, deinem Nachkommen (1. Mose 13, 15; 17, 7; 22, 18; 24, 7). Und das ist Christus.
Jantzen/Jettel 2016:Aber Abraham wurden die Verheißungen zugesprochen und seinem a)Samen. Er sagt nicht: „und den Samen“, als [ob es sich] auf viele [beziehe], sondern als auf b)EINEN, „und deinem Samen“: Der ist Christus.
a) 1. Mose 12, 7; 13, 15; 17, 8; 22, 18; 24, 7; Lukas 1, 55*; Römer 4, 13
b) Galater 3, 28 .29
English Standard Version 2001:Now the promises were made to Abraham and to his offspring. It does not say, And to offsprings, referring to many, but referring to one, And to your offspring, who is Christ.
King James Version 1611:Now to Abraham and his seed were the promises made. He saith not, And to seeds, as of many; but as of one, And to thy seed, which is Christ.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.