1. Mose 12, 3

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 12, Vers: 3

1. Mose 12, 2
1. Mose 12, 4

Luther 1984:Ich will segnen, die dich segnen, und -a-verfluchen, die dich verfluchen; und -b-in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden. -a) 2. Mose 23, 22. b) 1. Mose 18, 18; 22, 18; 26, 4; 28, 14; Apostelgeschichte 3, 25; Galater 3, 8.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ich will die segnen, die dich segnen, und wer dich verflucht, den will ich verfluchen; und in dir sollen alle Geschlechter der Erde gesegnet werden-1-.» -1) aÜs: mit dir (o: mit deinem Namen) sollen alle Geschlechter der Erde sich Segen wünschen; vgl. 1. Mose 26, 4; 48, 20.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und ich will segnen, die dich segnen, und wer dir flucht, den werde ich verfluchen-a-; und in dir sollen gesegnet werden-1- alle Geschlechter der Erde!-b- -1) o: sollen sich Segen wünschen. a) 1. Mose 27, 29; 2. Mose 23, 22; 4. Mose 24, 9. b) 1. Mose 18, 18; 22, 18; 26, 4; 28, 14; Galater 3, 8.
Schlachter 1952:Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dir fluchen; und durch dich sollen alle Geschlechter auf Erden gesegnet werden!
Zürcher 1931:Segnen will ich, die dich segnen, und wer dir flucht, den will ich verfluchen; und mit deinem Namen werden sich Segen wünschen-a- alle Geschlechter der Erde. -1. Mose 22, 18; 26, 4. a) vgl. 1. Mose 48, 20; Jeremia 29, 32; Psalm 72, 17.
Luther 1912:Ich will segnen, die dich segnen, und a) verfluchen, die dich verfluchen; und b) in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden. - a) 2. Mose 23, 22. b) 1. Mose 18, 18; 1. Mose 22, 18; 1. Mose 26, 4; 1. Mose 28, 14; Apostelgeschichte 3, 25; Galater 3, 8.
Buber-Rosenzweig 1929:Segnen will ich, die dich segnen, die dich lästern, verfluche ich. Mit dir werden sich segnen alle Sippen des Bodens.
Tur-Sinai 1954:Und ich will segnen, die dich segnen, und wer dir flucht, den will ich verdammen, und mit dir sollen sich segnen alle Geschlechter der Erde.»
Luther 1545 (Original):Ich wil segenen die dich segenen, Vnd verfluchen die dich verfluchen. Vnd in dir sollen gesegenet werden alle Geschlecht auff Erden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden.
NeÜ 2016:Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dir fluchen. Alle Völker (Das Wort meint auch Stämme, Sippen, Familien.) der Erde werden durch dich gesegnet sein. (Wird im Neuen Testament mit 1. Mose 18, 18 von Paulus zitiert: Galater 3, 8.)
Jantzen/Jettel 2016:Und ich will a)segnen, die dich segnen. Und wer dir flucht, den werde ich b)verfluchen. Und in dir werden c)gesegnet werden alle Geschlechter des Erdbodens!”
a) segnen 1. Mose 23, 6; 24, 35; 1. Chronik 17, 27; Jesaja 51, 2;
b) verfluchen 4. Mose 24, 9
c) gesegnet 1. Mose 18, 18; 22, 18; 26, 4; 27, 29; 28, 14; 4. Mose 24, 9; Galater 3, 8 .14
English Standard Version 2001:I will bless those who bless you, and him who dishonors you I will curse, and in you all the families of the earth shall be blessed.
King James Version 1611:And I will bless them that bless thee, and curse him that curseth thee: and in thee shall all families of the earth be blessed.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:12, 1: Der HERR … zu Abram. Dieser Abschnitt ist die Verheißung, deren Erfüllung sich durch die ganze Schrift bis Offenbarung 20 durchzieht (sowohl die Erwartung der Erfüllung als auch ihr tatsächliches Eintreten). Der eigentliche Abrahambund wird in 12, 1-3 eingeführt, geschlossen in 15, 18-21, bestätigt in 17, 1-21 und schließlich mit Isaak (26, 2-5) und Jakob (28, 10-17) erneuert. Er ist ein ewiger Bund (17, 7.8; 1. Chronik 16, 17; Psalm 105, 7-12; Jesaja 24, 5). der 4 Elemente umfasst: 1.) Samen (17, 2-7; vgl. Galater 3, 8.16 wo Christus als dieser Same identifiziert wird); 2.) Land (15, 18-21; 17, 8); 3.) eine Nation (12, 2; 17, 4); und 4.) der Segen und Schutz Gottes (12, 3). Dieser Bund ist bedingungslos im Sinne seiner letztendlichen Erfüllung in einem Reich und dem Heil für Israel (s. Anm. zu Römer 11, 1-27), jedoch an Bedingungen geknüpft hinsichtlich seiner unmittelbaren Erfüllung (vgl. 17, 4). Seine hohe nationale Bedeutung für Israel wird noch dadurch bestärkt, dass im ganzen AT immer wieder Bezug auf ihn genommen wird und das Volk sich auf diesen Bund beruft (vgl. 2. Könige 13, 23; 1. Chronik 16, 15-22; Nehemia 9, 7.8). Paulus erklärt die geistliche Wichtigkeit dieses Bundes für den Gläubigen (s. Anm. zu Galater 3.4). Stephanus zitiert 12, 1 in Apostelgeschichte 7, 31. 12, 1 in das Land. Abram war noch in Haran (11, 31), als Gott den Ruf wiederholte (Apostelgeschichte 7, 2), nach Kanaan zu gehen.




Predigten über 1. Mose 12, 3
Sermon-Online