Kolosser 3, 5

Der Brief des Paulus an die Kolosser (Kolosserbrief)

Kapitel: 3, Vers: 5

Kolosser 3, 4
Kolosser 3, 6

Luther 1984:So tötet nun die Glieder, die auf Erden sind, Unzucht, Unreinheit, schändliche Leidenschaft, böse Begierde und die Habsucht, die Götzendienst ist.-a- -a) Epheser 5, 3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):SO ertötet denn eure Glieder-a-, die an der Erde (haften)-1-, (in denen) Unzucht, Unsittlichkeit, Leidenschaft, böse Begierde (wohnen) und die Habsucht, die nichts anderes als Götzendienst ist; -1) d.h. die zur Befriedigung irdischer Begierden dienen; vgl. Römer 6, 19; 1. Petrus 4, 1.2.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Tötet-a- nun eure Glieder, die auf der Erde sind: Unzucht-1b-, Unreinheit, Leidenschaft, böse Lust und Habsucht-2-, die Götzendienst ist-c-. -1) o: Hurerei. 2) o: Gier. a) Römer 8, 13. b) 1. Thessalonicher 4, 3. c) Matthäus 15, 19.
Schlachter 1952:TÖTET nun eure Glieder, die auf Erden sind: Unzucht, Unreinigkeit, Leidenschaft, böse Lust und die Habsucht, welche Götzendienst ist;
Zürcher 1931:SO ertötet nun eure Glieder, die auf Erden sind, (und in ihnen) Unzucht, Unkeuschheit, Leidenschaft, böse Begierde und die Habsucht, die Götzendienst ist, -Römer 6, 6; 7, 23; Epheser 4, 19; 5, 3.5.
Luther 1912:So tötet nun eure Glieder, die auf Erden sind, Hurerei, Unreinigkeit, schändliche Brunst, böse Lust und den Geiz, welcher ist Abgötterei, - Römer 6, 6; Römer 8, 13.
Luther 1545 (Original):So tödtet nu ewre Glieder, die auff Erden sind, Hurerey, Vnreinigkeit, schendliche Brunst, böse Lust, vnd den Geitz (welcher ist Abgötterey)
Luther 1545 (hochdeutsch):So tötet nun eure Glieder, die auf Erden sind: Hurerei, Unreinigkeit, schändliche Brunst, böse Lust und den Geiz, welcher ist Abgötterei,
Neue Genfer Übersetzung 2011:Tötet daher, was in den verschiedenen Bereichen eures Lebens noch zu dieser Welt gehört: sexuelle Unmoral, Schamlosigkeit, ungezügelte Leidenschaft, böses Verlangen und die Habgier (Habgier ist nichts anderes als Götzendienst).
Albrecht 1912/1988:Tötet drum die Glieder, die auf Erden sind-1-: Unzucht, Unreinigkeit, Leidenschaft, böse Lust und die Habsucht, die nichts als Götzendienst ist! -1) die sündlichen Begierden, denen die Glieder des Leibes als Werkzeuge dienen (Römer 6, 12f.).
Luther 1912 (Hexapla 1989):So tötet nun eure Glieder, die auf Erden sind, Hurerei, Unreinigkeit, schändliche Brunst, böse Lust und den Geiz, welcher ist Abgötterei, -Römer 6, 6; 8, 13.
Meister:SO ertötet-a- nun die Glieder-b-, die auf der Erde sind: Hurerei-c-, Unreinheit, Leidenschaft, böse Begierde-d- und Habgier, welches Götzendienst-e- ist, -a) Römer 8, 13; Galater 5, 24. b) Römer 6, 13. c) Epheser 5, 3. d) 1. Thessalonicher 4, 5. e) Epheser 5, 5.
Menge 1949 (Hexapla 1997):SO ertötet denn eure Glieder-a-, die an der Erde (haften)-1-, (in denen) Unzucht, Unsittlichkeit, Leidenschaft, böse Begierde (wohnen) und die Habsucht, die nichts anderes als Götzendienst ist; -1) d.h. die zur Befriedigung irdischer Begierden dienen; vgl. Römer 6, 19; 1. Petrus 4, 1.2.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Tötet-1- nun eure Glieder-2-, die auf der Erde sind: Hurerei, Unreinigkeit, Leidenschaft, böse Lust und Habsucht-3-, welche Götzendienst ist, -1) eig: Habet getötet, d.h. seid in diesem Zustande; s. Anm. zu Römer 6, 13; so auch V. 8.12. 2) mehrere lesen: die Glieder. 3) o: Gier.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:-ima-Tötet-a- nun eure Glieder, die auf der Erde sind: Unzucht-1b-, Unreinheit, Leidenschaft, böse Begierde und Habsucht-2-, die Götzendienst ist-c-! -1) o: Hurerei. 2) o: Gier. a) Römer 8, 13. b) 1. Thessalonicher 4, 3. c) Matthäus 15, 19.
Schlachter 1998:Tötet daher eure Glieder, die auf Erden sind: Unzucht, Unreinheit, Leidenschaft, böse Begierde und die Habsucht-1-, die Götzendienst ist; -1) o: Begehrlichkeit.++
Interlinear 1979:Ertötet also die Glieder auf der Erde, Unzucht, Unreinheit, Leidenschaft, böse Begierde und die Habsucht, welche ist Götzendienst,
NeÜ 2016:Darum tötet alles, was zu eurer irdischen Natur gehört: sexuelle Unmoral, Schamlosigkeit, Leidenschaft, böse Lüste und Habgier, die Götzendienst ist.
Jantzen/Jettel 2016:a)Tötet 1) also eure Glieder, die auf der Erde sind: b)Unzucht*, Unreinigkeit, Leidenschaft, böse Lust und die Habsucht – sie ist Götzendienst;
a) Römer 8, 13*; 1. Petrus 4, 1 .2
b) Epheser 5, 3 .4 .5
1) „Tötet“ Der Impv. drückt im Gr. keine Zeitstufe aus. Die Wahl des Tempus (Aor. oder Präs.) ist aspektbedingt. So wäre es verkehrt, den griech. Impv. Aor. NEKROOSATE als „Habt getötet“ oder „Haltet im Tode“ zu übersetzen. Der Impv. Aor. ist gemäß der griech. Grammatik von Hoffmann u. von Siebenthal die Normalbefehlsform (konstatierend-komplexiv; z. B. hier: „Tötet!“). Der Impv. Aor. kann (in anderen Zusammenhängen) auch ingressiv (d. h., den Beginn einer Handlung betonend) verwendet sein oder effektiv (d. h., das Ziel der Handlung betonend). Zur Betonung eines durativen Befehls würde im Gr. der Impv. Präs. verwendet werden: z. B. bei der Aufforderung, eine Handlung ständig oder wiederholt zu tun, oder bei der Aufforderung, mit einer bereits begonnenen Handlung weiterzufahren. (S. Hoffmann und von Siebenthal, Griechische Grammatik zum Neuen Testament, Paragraph 212.)
English Standard Version 2001:Put to death therefore what is earthly in you: sexual immorality, impurity, passion, evil desire, and covetousness, which is idolatry.
King James Version 1611:Mortify therefore your members which are upon the earth; fornication, uncleanness, inordinate affection, evil concupiscence, and covetousness, which is idolatry:


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.