Offenbarung 15, 4

Die Offenbarung des Johannes (Apokalypse)

Kapitel: 15, Vers: 4

Offenbarung 15, 3
Offenbarung 15, 5

Luther 1984:Wer sollte dich, Herr, nicht fürchten und deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig! Ja, -a-alle Völker werden kommen und anbeten vor dir, denn deine gerechten Gerichte sind offenbar geworden. -a) Psalm 86, 9; Jeremia 16, 19-21.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wer sollte sich nicht (vor dir) fürchten, Herr, und deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig. Ja, alle Völker werden kommen und vor dir anbeten; denn deine Rechttaten-1- sind offenbar geworden.» -1) o: die Erweise deiner Gerechtigkeit. - aÜs: dein gerechtes Walten (o: die Gerechtigkeit deiner Gerichte).
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wer sollte nicht fürchten-a-, Herr, und verherrlichen deinen Namen-b-? Denn du allein (bist) heilig-c-; denn alle Nationen werden kommen und vor dir anbeten-d-, weil deine gerechten Taten-1- offenbar geworden sind-e-. -1) o: Rechtsforderungen. a) Psalm 33, 8; Jeremia 10, 7. b) Psalm 45, 18. c) 2. Mose 15, 11; Psalm 99, 3. d) Psalm 22, 28; 86, 9; Maleachi 1, 11. e) Psalm 98, 2; Jeremia 16, 19-21.
Schlachter 1952:Wer sollte dich nicht fürchten, Herr, und deinen Namen preisen? Denn du allein bist heilig. Denn alle Völker werden kommen und vor dir anbeten; denn deine gerechten Taten sind offenbar geworden.
Zürcher 1931:Wer sollte nicht fürchten, Herr, und preisen deinen Namen? Denn du bist allein heilig; denn «alle Völker werden kommen und vor dir anbeten», weil deine gerechten Taten offenbar geworden sind. -Jeremia 10, 7; 16, 19; Psalm 86, 9.
Luther 1912:Wer sollte dich nicht fürchten, Herr, und deinen Namen preisen? Denn du bist allein heilig. Denn alle Heiden a) werden kommen und anbeten vor dir; denn deine Urteile sind offenbar geworden. - a) Psalm 86, 9.
Luther 1545 (Original):Wer sol dich nicht fürchten, HERR, vnd deinen Namen preisen? Denn du bist alleine heilig, Denn alle Heiden werden komen vnd anbeten fur dir, denn deine vrteil sind offenbar worden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wer soll dich nicht fürchten, Herr, und deinen Namen preisen? Denn du bist allein heilig. Denn alle Heiden werden kommen und anbeten vor dir; denn deine Urteile sind offenbar worden.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wer sollte sich dir nicht in Ehrfurcht unterstellen, Herr? Wer sollte deinen Namen nicht ehren? Denn du allein bist heilig! Ja, alle Völker werden kommen und vor dir niederfallen, um dich anzubeten. Denn dein gerechtes Tun ist für alle sichtbar geworden.«
Albrecht 1912/1988:Wer sollte dich nicht fürchten, Herr, nicht deinen Namen preisen-a-? Denn du allein bist heilig. Alle Völker werden kommen und vor dir anbeten, denn dein gerechtes Walten hat sich offenbart-b-.» -a) Jeremia 10, 7. b) Psalm 86, 9.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Wer sollte dich nicht fürchten, Herr, und deinen Namen preisen? Denn du bist allein heilig. Denn alle Heiden -a-werden kommen und anbeten vor dir; denn deine Urteile sind offenbar geworden. -a) Psalm 86, 9.
Meister:Wer sollte keinesfalls Dich fürchten-a-, Herr, und Deinen Namen preisen? Denn Du allein bist heilig! Denn alle Heiden kommen und beten-b- vor Dir an; denn Deine gerechten Taten sind offenbar geworden!» -a) 2. Mose 15, 14-16; Jeremia 10, 7. b) Jesaja 66, 23.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Wer sollte sich nicht (vor dir) fürchten, Herr, und deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig. Ja, alle Völker werden kommen und vor dir anbeten; denn deine Rechttaten-1- sind offenbar geworden.» -1) o: die Erweise deiner Gerechtigkeit. - aÜs: dein gerechtes Walten (o: die Gerechtigkeit deiner Gerichte).
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Wer sollte nicht [dich], Herr, fürchten und deinen Namen verherrlichen? denn (du) allein (bist) heilig-1-; denn alle Nationen werden kommen und vor dir anbeten, denn deine gerechten Taten-2- sind offenbar geworden. -1) o: fromm. 2) eig: deine Gerechtigkeiten.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Wer sollte nicht -ka-fürchten-a-, Herr, und -ft-verherrlichen deinen Namen-b-? Denn du allein (bist) heilig-c-; denn alle Nationen werden kommen und vor dir anbeten-d-, weil deine gerechten Taten-1- -ap-offenbar geworden sind-e-. -1) o: Rechtsforderungen. a) Psalm 33, 8; Jeremia 10, 7. b) Psalm 45, 18. c) 2. Mose 15, 11; Psalm 99, 3. d) Psalm 22, 28; 86, 9; Maleachi 1, 11. e) Psalm 98, 2; Jeremia 16, 19-21.
Schlachter 1998:Wer sollte dich nicht fürchten, o Herr, und deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig. Ja, alle Völker-1- werden kommen und vor dir anbeten-2-; denn deine Gerichte-3- sind offenbar geworden. -1) o: Heiden, d.h. alle Völker außer Israel. 2) o: huldigen, niederfallen. 3) o: Urteile, gerechten Taten.++
Interlinear 1979:Wer keinesfalls wird fürchten, Herr, und wird preisen deinen Namen? Denn allein heilig, weil alle Völker kommen werden und anbeten werden vor dir, weil deine gerechten Taten offenbart worden sind.
NeÜ 2016:Wer sollte dich nicht fürchten, Herr, / und deinen Namen nicht preisen? / Denn du allein bist heilig! / Alle Völker werden kommen und niederfallen vor dir, / sie beten dich an, weil dein gerechtes Tun offen vor ihnen liegt.
Jantzen/Jettel 2016:Wer, Herr, sollte dich nicht fürchten und deinen Namen verherrlichen? - weil [du] allein heilig 1) [bist], weil alle Völker kommen werden und vor dir anbeten ‹und huldigen› werden, weil deine Rechte ‹und Urteile› 2) geoffenbart wurden.“ a)
a) 2. Mose 15, 11; 1. Samuel 2, 2; Jeremia 10, 6 .7; Psalm 86, 9
1) o.: fromm; o.: ‹rein und› heilig
2) o.: deine richterlichen Entscheidungen ‹und gerechten [Straf]urteile›
English Standard Version 2001:Who will not fear, O Lord, and glorify your name? For you alone are holy. All nations will come and worship you, for your righteous acts have been revealed.
King James Version 1611:Who shall not fear thee, O Lord, and glorify thy name? for [thou] only [art] holy: for all nations shall come and worship before thee; for thy judgments are made manifest.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 4: Gottes heiliger und vollkommener Charakter erfordert unausweichlich, dass er richtet (vgl. Psalm 19, 10; Nahum 1, 3.6). Nachdem Gottes gerechtes Gericht vollendet ist, wird er Christi Tausendjähriges Reich auf der Erde aufrichten, und die Erwählten aus jeder Nation werden kommen und ihn anbeten (vgl. Psalm 66, 4; Jesaja 66, 23; Philemon 2, 9-11).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Offenbarung 15, 4
Sermon-Online