Psalm 28, 7

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 28, Vers: 7

Psalm 28, 6
Psalm 28, 8

Luther 1984:Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; / auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. / Nun ist mein Herz fröhlich, / und ich will ihm danken mit meinem Lied.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Der HErr ist meine Stärke und mein Schild; / auf ihn hat mein Herz vertraut, da ist mir Hilfe geworden. / So frohlockt denn mein Herz, / und mit meinem Liede will ich ihm danken. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Der HERR ist meine Stärke-a- und mein Schild-b-; / auf ihn hat mein Herz vertraut, und mir ist geholfen worden; / daher frohlockt mein Herz, / und ich will ihn preisen mit meinem Lied-c-. / -a) Psalm 37, 39; 43, 2; 46, 2. b) Psalm 3, 4. c) Psalm 13, 6.
Schlachter 1952:Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; / auf ihn hat mein Herz vertraut und mir wurde geholfen. / Darum frohlockt mein Herz, / und mit meinem Liede will ich ihm danken. /
Zürcher 1931:Der Herr ist meine Stärke und mein Schild, / auf ihn vertraute mein Herz; / da ward mir geholfen, und mein Herz frohlockte, / mit meinem Liede will ich ihm danken. /
Luther 1912:Der Herr ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied. - Psalm 18, 2.3.
Buber-Rosenzweig 1929:ER ist meine Wehr und mein Schild, gesichert an ihm war mein Herz, und mir ist geholfen worden. Fröhlich ist nun mein Herz, durch meinen Gesang will ich ihm danken.
Tur-Sinai 1954:Der Ewge meine Macht, mein Schild! / Auf ihn vertraut mein Herz / so ward mir Hilfe / frohlockt mein Herz / mit meinem Liede huldige ich ihm.
Luther 1545 (Original):Der HERR ist meine Stercke vnd mein Schild, Auff jn hoffet mein hertz, vnd mir ist geholffen, Vnd mein hertz ist frölich, vnd ich wil jm dancken mit meinem Lied.
Luther 1545 (hochdeutsch):Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hoffet mein Herz, und mir ist geholfen; und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Liede.
NeÜ 2021:Jahwe ist meine Kraft und mein Schild, / auf ihn hat mein Herz vertraut. / Als mir geholfen wurde, jubelte ich. / Mit meinem Lied will ich ihn preisen.
Jantzen/Jettel 2016:Der HERR ist meine Stärke und mein Schild. Auf ihn vertraute mein Herz, und mir wurde geholfen. Daher frohlockt mein Herz, und ich werde ihm ‹Lob› bekennen 1) mit meinem Liede. a)
1) o.: danken
a) Psalm 18, 2; 22, 20; 27, 1*; 37, 39; 46, 2; 89, 18; 140, 8; Jesaja 12, 2; Psalm 115, 9*; Psalm 22, 5 .6; 33, 21; 112, 7; Psalm 40, 3; 69, 31
English Standard Version 2001:The LORD is my strength and my shield; in him my heart trusts, and I am helped; my heart exults, and with my song I give thanks to him.
King James Version 1611:The LORD [is] my strength and my shield; my heart trusted in him, and I am helped: therefore my heart greatly rejoiceth; and with my song will I praise him.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:28, 1: Wir begegnen hier einem radikalen Wechsel von Wehklage und Gebet zu Danksagung. Ungeachtet seiner unveränderten Umstände zeigt der Psalmist Zuversicht in der Krisensituation. David macht zwei Zyklen von Krisen und Hoffnungen durch und preist dabei die Gerechtigkeit Gottes. I. Erster Zyklus: Der Ausblick des Einzelnen mündet in Lobpreis (28, 1-7) A. Seine persönliche Krise (28, 1-5b) B. Seine persönliche Zuversicht (28, 5c-7) II. Zweiter Zyklus: Der Ausblick der Gemeinschaft mündet in Gebet (28, 8.9) A. Seine Sicherheit angesichts der gemeinschaftlichen Zuversicht (28, 8) B. Seine Frage angesichts der gemeinschaftlichen Krise (28, 9) 28, 1 schweigend … verstummend. Zur bestürzenden Beschreibung Gottes als taub und stumm bezüglich der Situation des Psalmisten vgl. Psalm 35, 22; 83, 1; 109, 1; Jesaja 57, 11; 64, 12; 65, 6; Habakuk 1, 13.




Predigten über Psalm 28, 7
Sermon-Online