Psalm 30, 13

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 30, Vers: 13

Psalm 30, 12
Psalm 31, 1

Luther 1984:daß ich dir lobsinge und nicht stille werde. / HERR, mein Gott, ich will dir danken in Ewigkeit.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):auf daß dir meine Seele lobsinge und nicht schweige: / o HErr, mein Gott, in Ewigkeit will ich dir danken-1-! -1) o: dich preisen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:damit meine Seele-1- dich besinge und nicht schweige-a-. / HERR, mein Gott, in Ewigkeit will ich dich preisen-b-. -1) w: «Ehre, Würde», vgl. Psalm 7, 6; «meine» fehlt im MasT., steht aber in LXX. a) Psalm 57, 8. b) Psalm 145, 2.
Schlachter 1952:auf daß man dir zu Ehren singe und nicht schweige; / o HERR, mein Gott, ich will dich ewiglich preisen!
Zürcher 1931:auf dass meine Seele dir lobsinge und nicht schweige. / Herr, mein Gott, in Ewigkeit will ich dich preisen.
Luther 1912:auf daß dir a) lobsinge meine Ehre und nicht stille werde. Herr, mein Gott, ich will dir danken in Ewigkeit. - a) Psalm 16, 9.
Buber-Rosenzweig 1929:auf daß das Ehren harfe dir und nicht stille werde: DU, mein Gott, in Weltzeit will ich dir danken.
Tur-Sinai 1954:Daß Ehrung dir erklinge, nicht erstumme / dir, Ewiger, mein Gott, will ewiglich ich hulden!»
Luther 1545 (Original):Auff das dir lobsinge meine Ehre vnd nicht stille werde, HERR mein Gott, Ich wil dir dancken in ewigkeit. -[Ehre] Meine Zunge vnd Seitenspiel, da ich dich mit ehre. Psal. 16.
Luther 1545 (hochdeutsch):auf daß dir lobsinge meine Ehre und nicht stille werde. HERR, mein Gott, ich will dir danken in Ewigkeit.
NeÜ 2016:Darum singt dir mein Herz / und ist nicht mehr stumm. / Jahwe, mein Gott, / für immer danke ich dir!
Jantzen/Jettel 2016:auf dass [meine] Ehre* 1) dir singe 2)* und nicht schweige. HERR, mein Gott, ewiglich will ich dir ‹Lob› bekennen! a) 3)
1) o.: Herrlichkeit; hier im Sinne von „Seele“; vgl. 7, 6; 16, 9; 57, 9; 108, 2; 1. Mose 49, 6. Des Menschen Seele ist ein Abbild der göttlichen Herrlichkeit. Das hebr. Wort KAWOOD hat die Grundbedeutung „schwer; gewichtig“. Die Seele ist der „gewichtige“ Teil des Menschen
2) eigtl.: dir singe ‹und spiele›
a) Psalm 57, 8; 103, 2; Psalm 9, 3; 18, 50; 108, 2; Psalm 34, 2; 44, 9; 145, 2; 146, 2
3) Zahlen zu Psalm 3092 Wörter; 30 Zeilen;4 Zentrumswörter (von den 44 + 4 + 44 Wörtern): „in deiner Gunst hast du meinem Berge Stärke verliehen“ (V. 8a);2 Zentrumsverse (von den 5 + 2 + 5 V.): V. 7.8. Die V. 5.6 sind nicht an Gott gerichtet; V. 7 richtet sich der Dichter wieder an Gott, wodurch das Zentrum betont wird. 3 Teile: V. 2-6 (37 Wörter) || V. 7-11 (38 Wörter = 21 [V. 7-9] + 17 [V. 10.11] Wörter) || V. 12.13 (17 Wörter);5 Strophen (zu je 6 Zeilen): V. 2-4 (21 Wörter) | V. 5.6 (16 Wörter) | V. 7-9 (21 Wörter) | V. 10.11 (17 Wörter) | V. 12.13 (17 Wörter). 7mal JAHWEH.
English Standard Version 2001:that my glory may sing your praise and not be silent. O LORD my God, I will give thanks to you forever!
King James Version 1611:To the end that [my] glory may sing praise to thee, and not be silent. O LORD my God, I will give thanks unto thee for ever.