Jeremia 31, 40

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 31, Vers: 40

Jeremia 31, 39
Jeremia 32, 1

Luther 1984:Und das ganze Tal der Leichen und der Asche und die Hänge bis zum Bach Kidron, bis zu der Ecke am Roßtor im Osten, wird dem HERRN heilig sein. Und die Stadt wird niemals mehr eingerissen und abgebrochen werden.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Und das ganze Tal der Leichen und der Opferasche und das gesamte Feld bis an den Bach Kidron, bis an die Ecke des Roßtores-a- gegen Osten, wird dem HErrn heilig sein; es wird dort alsdann nie wieder eingerissen und zerstört werden in Ewigkeit!» -a) Nehemia 3, 27.28.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und das ganze Tal der Leichen-a- und der Fettasche-1- und alle Terrassen(gärten) bis zum Bach-2- Kidron, bis zur Ecke des Roßtors-b- nach Osten zu, wird für den HERRN heilig sein-c-. (Die Stadt) soll nicht mehr niedergerissen-3- noch zerstört werden in Ewigkeit-4d-. -1) d.i. Asche, die sich auf dem Altar aus verbranntem Holz und Fett bildet. 2) o: Tal. 3) w: ausgerissen o. vertrieben. 4) d.h. für alle Zeiten. a) Jeremia 7, 32. b) Nehemia 3, 28. c) Joel 4, 17; Sacharja 14, 11. d) Psalm 48, 9.
Schlachter 1952:und das ganze Tal, wo man das Aas und die Asche hinwirft, samt dem ganzen Schindanger bis zum Bach Kidron, bis zur Ecke des Roßtors im Osten, soll dem HERRN heilig sein; es soll ewiglich nicht mehr zerstört noch niedergerissen werden.
Zürcher 1931:Und das ganze Tal, die Leichen und die Fettopferasche samt allen Feldern bis zum Bach Kidron, bis an die Ecke des Rosstors gegen Osten hin, wird dem Herrn heilig sein. Es wird nie wieder eingerissen noch zerstört werden.
Luther 1912:und das ganze Tal der Leichen und der Asche samt dem ganzen Acker bis an den Bach Kidron, bis zu der Ecke am Roßtor gegen Morgen, wird dem Herrn heilig sein, daß es nimmermehr zerrissen noch abgebrochen soll werden.
Buber-Rosenzweig 1929:Und all das Tal - die Äser und die Fettasche - , alle Fluren bis zum Bach Kidron, bis zur Ecke des Roßtors nach Osten, geheiligt ist das dann MIR, nie wird es gereutet, nie wird es geschleift in Weltzeit.
Tur-Sinai 1954:Und das ganze Tal der Leichen und der Asche und alles Weinland bis zum Bach Kidron, bis zur Ecke des Roßtors nach Osten, ist dem Ewigen geheiligt. Es wird nicht mehr ausgerodet noch niedergebrochen werden für ewig!»
Luther 1545 (Original):Vnd das gantze tal der Leichen vnd der Asschen, sampt dem gantzen Acker, bis an den bach Kidron, bis zu der ecken am Rosthor, gegen morgen, wird dem HERRN heilig sein, das es nimer mehr zurissen noch abgebrochen sol werden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und das ganze Tal der Leichen und der Asche samt dem ganzen Acker bis an den Bach Kidron, bis zu der Ecke am Roßtor gegen Morgen wird dem HERRN heilig sein, daß es nimmermehr zerbrochen noch abgebrochen soll werden.
NeÜ 2016:Und das ganze Tal, in das man die Altarasche und das Aas hinausschafft, und alle Terrassen bis zum Kidronbach und zum Rosstor im Osten werden für Jahwe heilig sein. Nie mehr wird das alles niedergerissen, und nie wird es zerstört.
Jantzen/Jettel 2016:Und das ganze a)Tal der Leichen und der Asche und alle Felder bis zum Bach Kidron, bis zur Ecke des b)Rosstores im Osten, wird JAHWEH c)heilig sein; es soll nicht ausgerottet 1) und nicht zerstört werden in Ewigkeit.
a) Tal Jeremia 7, 32;
b) Rosstores 2. Chronik 23, 15; Nehemia 3, 28;
c) heilig Jesaja 60, 14; Joel 4, 17
1) o.: abgeschnitten
English Standard Version 2001:The whole valley of the dead bodies and the ashes, and all the fields as far as the brook Kidron, to the corner of the Horse Gate toward the east, shall be sacred to the LORD. It shall not be uprooted or overthrown anymore forever.
King James Version 1611:And the whole valley of the dead bodies, and of the ashes, and all the fields unto the brook of Kidron, unto the corner of the horse gate toward the east, [shall be] holy unto the LORD; it shall not be plucked up, nor thrown down any more for ever.