Römer 1, 11

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 1, Vers: 11

Römer 1, 10
Römer 1, 12

Luther 1984:Denn mich verlangt danach, euch zu sehen, damit ich euch etwas mitteile an -a-geistlicher Gabe, um euch zu stärken, -a) Römer 15, 29.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn ich sehne mich danach, euch zu sehen; ich möchte euch gern diese und jene geistliche Gabe zu eurer Stärkung mitteilen
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn mich verlangt sehr, euch zu sehen-a-, damit ich euch etwas geistliche Gnadengabe-1- mitteile, um euch zu befestigen-b-, -1) w: -+Charisma-, d.h. einfach «Gabe» o. «Geschenk»; im NT ist meist eine Gabe Gottes bzw. des Geistes gemeint. a) Römer 15, 23; Apostelgeschichte 19, 21; 1. Thessalonicher 2, 17. b) Apostelgeschichte 14, 22; Philipper 1, 25.
Schlachter 1952:Denn mich verlangt darnach, euch zu sehen, um euch etwas geistliche Gabe mitzuteilen, damit ihr gestärkt werdet,
Zürcher 1931:Denn mich verlangt, euch zu sehen, um euch eine geistliche Gabe mitzuteilen, damit ihr gestärkt werdet, -1. Thessalonicher 3, 10.
Luther 1912:Denn mich verlangt, euch zu sehen, auf daß ich euch mitteile etwas geistlicher Gabe, euch zu stärken; - Apostelgeschichte 28, 31.
Luther 1545 (Original):Denn mich verlanget euch zu sehen, Auff das ich euch mitteile etwas geistlicher Gabe, euch zu stercken.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn mich verlanget, euch zu sehen, auf daß ich euch mitteile etwas geistlicher Gabe, euch zu stärken,
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn ich sehne mich danach, euch persönlich kennen zu lernen und euch etwas von dem, was Gottes Geist mir geschenkt hat, weiterzugeben, damit ihr 'in eurem Glauben' gestärkt werdet
Albrecht 1912/1988:Denn mich verlangt danach, euch zu sehn, um euch diese und jene geistliche Gabe zu eurer Stärkung mitzuteilen,
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn mich verlangt, euch zu sehen, auf daß ich euch mitteile etwas geistlicher Gabe, euch zu stärken; -Apostelgeschichte 28, 31.
Meister:Denn ich sehne mich, euch zu sehen, daß ich euch mitteile etwas von geistlicher Gnadengabe, um euch zu stärken; -Römer 15, 29.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn ich sehne mich danach, euch zu sehen; ich möchte euch gern diese und jene geistliche Gabe zu eurer Stärkung mitteilen
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn mich verlangt sehr, euch zu sehen, auf daß ich euch etwas geistliche Gnadengabe mitteilte, um euch zu befestigen,
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn mich verlangt sehr, euch zu sehen-a-, damit ich euch etwas geistliche Gnadengabe-1- mitteile, um euch zu stärken-b-, -1) w: -+Charisma-, d.h. einfach «Gabe» o. «Geschenk»; im NT ist meist eine Gabe Gottes bzw. des Geistes gemeint. a) Römer 15, 23; Apostelgeschichte 19, 21; 1. Thessalonicher 2, 17. b) Apostelgeschichte 14, 22; Philipper 1, 25.
Schlachter 1998:Denn mich verlangt danach, euch zu sehen, um euch etwas geistliche Gnadengabe mitzuteilen, damit ihr gestärkt werdet,
Interlinear 1979:Ich sehne mich nämlich, zu sehen euch, damit ich euch etwas geistliche Gnadengabe mitteile, dazu, daß gestärkt werdet ihr,
NeÜ 2021:Denn ich sehne mich sehr danach, euch persönlich kennenzulernen, damit ich euch etwas von dem weitergeben kann, was Gott mir geschenkt hat, und ihr gestärkt werdet –
Jantzen/Jettel 2016:denn mich verlangt, euch zu sehen, damit ich euch geistliche Gnadengabe mitteile, euch zu festigen; a)
a) Römer 16, 25; Apostelgeschichte 14, 22*; 1. Thessalonicher 3, 2; 3, 10; 3, 13; 2. Korinther 1, 21
English Standard Version 2001:For I long to see you, that I may impart to you some spiritual gift to strengthen you
King James Version 1611:For I long to see you, that I may impart unto you some spiritual gift, to the end ye may be established;



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 11: geistliche Gnadengabe. Das gr. Wort, das hier treffend mit »Gnadengabe« übersetzt ist, heißt charisma und bedeutet eine geistliche Befähigung durch den Geist Gottes. Im Römerbrief bezeichnet dieser Begriff: 1.) Christus selbst (5, 15.16); 2.) allgemeine Segnungen von Gott (11, 29; vgl. 1. Timotheus 6, 17) und 3.) besondere geistliche Gaben, die den Gliedern des Leibes zum Dienst für den ganzen Leib gegeben wurden (12, 6-8; vgl. 1. Korinther 12, 1-31; 1. Petrus 4, 10.11). Paulus meint hier wahrscheinlich alle drei.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Römer 1, 11
Sermon-Online