Römer 14, 17

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 14, Vers: 17

Römer 14, 16
Römer 14, 18

Luther 1984:Denn -a-das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem heiligen Geist. -a) 1. Korinther 8, 8; Hebräer 13, 9.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Das Reich Gottes besteht ja nicht in Essen und Trinken, sondern in Gerechtigkeit und Frieden und Freude im Heiligen Geist;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken-a-, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude im Heiligen Geist. -a) 1. Korinther 8, 8.
Schlachter 1952:Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit, Friede und Freude im heiligen Geist;
Zürcher 1931:Denn das Reich Gottes besteht nicht in Essen und Trinken, sondern in Gerechtigkeit und Frieden und Freude im heiligen Geist. -Matthäus 6, 33; 1. Korinther 4, 20.
Luther 1912:Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem heiligen Geiste. - Lukas 17, 20.
Luther 1545 (Original):Denn das reich Gottes ist nicht essen vnd trincken, Sondern gerechtigkeit vnd friede, vnd freude in dem heiligen Geiste,
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem Heiligen Geiste.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn im Reich Gottes geht es nicht um Fragen des Essens und Trinkens, sondern um das, was der Heilige Geist bewirkt: Gerechtigkeit, Frieden und Freude.
Albrecht 1912/1988:Das Königreich Gottes hat nichts mit Essen und Trinken zu tun, sondern es offenbart sich in Gerechtigkeit, Frieden und Freude, die von dem Heiligen Geiste gewirkt werden.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem heiligen Geiste. -Lukas 17, 20.
Meister:Denn das Königreich Gottes ist nicht Speise und Trank, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude im Heiligen Geist! -1. Korinther 8, 8.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Das Reich Gottes besteht ja nicht in Essen und Trinken, sondern in Gerechtigkeit und Frieden und Freude im Heiligen Geist;
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude im Heiligen Geiste.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken-a-, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude im Heiligen Geist. -a) 1. Korinther 8, 8.
Schlachter 1998:Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit, Friede und Freude im Heiligen Geist;
Interlinear 1979:Denn nicht ist das Reich Gottes Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude im heiligen Geist;
NeÜ 2021:Denn im Reich Gottes geht es nicht um Essen und Trinken, sondern um das, was der Heilige Geist bewirkt: Gerechtigkeit, Frieden und Freude.
Jantzen/Jettel 2016:denn das Königreich Gottes ist a)nicht Essen und Trinken, b)sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude im Heiligen Geist;
a) 1. Korinther 8, 8; Kolosser 2, 16; Hebräer 13, 9
b) Galater 5, 22*
English Standard Version 2001:For the kingdom of God is not a matter of eating and drinking but of righteousness and peace and joy in the Holy Spirit.
King James Version 1611:For the kingdom of God is not meat and drink; but righteousness, and peace, and joy in the Holy Ghost.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:14, 17: Reich Gottes. Der Bereich der Erlösung, wo Gott in den Herzen derer regiert, die er errettet hat (s. Anm. zu Apostelgeschichte 1, 3; 1. Korinther 6, 9). Essen und Trinken. Das sind keine wesentlichen Dinge, sondern äußerliche Verhaltensregeln. Gerechtigkeit. Ein geheiligtes, gehorsames Leben (vgl. Epheser 6, 14; Philemon 1, 11). Friede. Die von Liebe geprägte Gelassenheit, die der Heilige Geist verleiht und die bei jedem Gläubigen seine Beziehung zu Gott und zu seinen Mitgläubigen charakterisieren sollte (Galater 5, 22). Freude im Heiligen Geist. Ein weiterer Bestandteil der Frucht des Geistes – die dauerhafte Herzenshaltung des Lobes und Dankes in allen Umständen. Sie entspringt der Zuversicht in Gottes Souveränität (Galater 5, 22; 1. Thessalonicher 1, 6).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Römer 14, 17
Sermon-Online