Jakobus 1, 12

Der Brief des Jakobus (Jakobusbrief)

Kapitel: 1, Vers: 12

Jakobus 1, 11
Jakobus 1, 13

Luther 1984:Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, wird er die -a-Krone des Lebens empfangen, die Gott verheißen hat denen, die ihn lieb haben. -a) 2. Timotheus 4, 8.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Selig ist der Mann, der die Versuchung-a- standhaft erträgt! denn nachdem er sich bewährt hat, wird er das Leben als Siegeskranz empfangen, den er-1- denen verheißen hat, die ihn lieben. -1) d.h. Gott. a) V. 2.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Glückselig der Mann, der die Versuchung erduldet-a-! Denn nachdem er bewährt ist, wird er den Siegeskranz des Lebens-b- empfangen, den er denen verheißen hat, die ihn lieben. -a) Jakobus 5, 11. b) 2. Timotheus 4, 8; Offenbarung 2, 10.
Schlachter 1952:Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er sich bewährt hat, wird er die Krone des Lebens empfangen, welche Gott denen verheißen hat, die ihn lieben!
Schlachter 1998:Glückselig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet-1-; denn nachdem er sich bewährt hat, wird er die Krone-2- des Lebens empfangen, welche der Herr denen verheißen hat, die ihn lieben. -1) o: darin standhaft bleibt; dieselbe Wortwurzel wie in V. 3.4. 2) o: den Siegeskranz.++
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Glückselig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er sich bewährt hat, wird er die Krone des Lebens empfangen, welche der Herr denen verheißen hat, die ihn lieben.
Zürcher 1931:Selig ist der Mann, der die Versuchung standhaft erträgt; denn nachdem er sich bewährt hat, wird er die Krone-1- des Lebens empfangen, welche er-2- denen verheissen hat, die ihn lieben. -Jakobus 5, 11; Hiob 5, 17-19; 2. Timotheus 4, 8; Offenbarung 2, 10. 1) eig: «den Kranz» (wie 1. Korinther 9, 25 u. 1. Petrus 5, 4). 2) nämlich: Gott.
Luther 1912:Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, a) wird er die Krone des Lebens empfangen, welche Gott verheißen hat denen, die ihn liebhaben. - a) 2. Timotheus 4, 8.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, -a-wird er die Krone des Lebens empfangen, welche Gott verheißen hat denen, die ihn liebhaben. -a) 2. Timotheus 4, 8.
Luther 1545 (Original):Selig ist der Man, der die anfechtung erduldet, Denn nach dem er beweret ist, wird er die Krone des Lebens empfahen, welche Gott verheissen hat denen, die jn liebhaben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewähret ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, welche Gott verheißen hat denen, die ihn liebhaben.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Glücklich zu preisen ist der, der standhaft bleibt, wenn sein Glaube auf die Probe gestellt wird. Denn nachdem er sich bewährt hat, wird er als Siegeskranz das ewige Leben erhalten, wie der Herr es denen zugesagt hat, die ihn lieben.
Albrecht 1912/1988:Heil dem Manne, der in Anfechtung ausharrt! Denn hat er sich bewährt, dann soll er das (ewige) Leben empfangen als Siegeskranz, den der Herr verheißen hat denen, die ihn lieben.
Meister:Glückselig der Mann, welcher Versuchung erträgt-a-; denn bewährt geworden, wird er den Kranz des Lebens-b- empfangen, welchen der Herr denen verheißen-c- hat, die Ihn lieben! -a) Hiob 5, 17; Sprüche 3, 11.12; Hebräer 12, 5; Offenbarung 3, 19. b) 1. Korinther 9, 25; 2. Timotheus 4, 8; Jakobus 2, 5; 1. Petrus 5, 4; Offenbarung 2, 10. c) Matthäus 10, 22; 19, 28.29; Jakobus 2, 5.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Selig ist der Mann, der die Versuchung-a- standhaft erträgt! denn nachdem er sich bewährt hat, wird er das Leben als Siegeskranz empfangen, den er-1- denen verheißen hat, die ihn lieben. -1) d.h. Gott. a) V. 2.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Glückselig der Mann, der die Versuchung erduldet! denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, welche er denen verheißen hat-1-, die ihn lieben. -1) ein. lesen: welche der Herr denen verheißen hat.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Glückselig der Mann, der die Versuchung erduldet-a-! Denn nachdem er bewährt ist, wird er den Siegeskranz des Lebens-b- empfangen, den er denen verheißen hat, die ihn lieben. -a) Jakobus 5, 11. b) 2. Timotheus 4, 8; Offenbarung 2, 10.
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:Glückselig (ist) ein Mann, der Versuchung erträgt. Denn sich bewährt habend, wird er die Krone des Lebens erhalten, die der Herr denen versprach, die ihn lieben.
Interlinear 1979:Selig Mann, der geduldig erträgt Versuchung, weil, bewährt geworden, er empfangen wird den Kranz des Lebens, den er verheißen hat den Liebenden ihn.
NeÜ 2021:Wie glücklich ist der, der die Erprobung standhaft erträgt! Denn nachdem er sich so bewährt hat, wird er den Ehrenkranz des Lebens erhalten, den Gott denen versprochen hat, die ihn lieben.
Jantzen/Jettel 2022:Ein Seliger ist der Mann, der in der Prüfung(a) Ausdauer bewahrt, weil er, nachdem er sich bewährt hat, den [Sieges]kranz des Lebens(b) empfangen wird, den der Herr denen verhieß, die ihn lieben.
-Fussnote(n): (a) o.: Versuchung (b) Der Wesfall kann hier i. S. d. Gleichsetzung aufgefasst werden: die Krone, ‹nämlich› das Leben; d. h.: als Krone (o.: als Siegeskranz) das Leben
-Parallelstelle(n): Jakobus 1, 4*; Jakobus 5, 11; 1. Petrus 1, 6.7; Krone Offenbarung 2, 10; 2. Timotheus 4, 8*; lieben 1. Korinther 2, 9*; 5. Mose 7, 9; Richter 5, 31
English Standard Version 2001:Blessed is the man who remains steadfast under trial, for when he has stood the test he will receive the crown of life, which God has promised to those who love him.
King James Version 1611:Blessed [is] the man that endureth temptation: for when he is tried, he shall receive the crown of life, which the Lord hath promised to them that love him.
Robinson-Pierpont 2022:Μακάριος ἀνὴρ ὃς ὑπομένει πειρασμόν· ὅτι δόκιμος γενόμενος λήψεται τὸν στέφανον τῆς ζωῆς, ὃν ἐπηγγείλατο ὁ κύριος τοῖς ἀγαπῶσιν αὐτόν.
Franz Delitzsch 11th Edition:אַשְׁרֵי הָאִישׁ הָעֹמֵד בְּנִסְיוֹנוֹ כִּי כַּאֲשֶׁר נִבְחַן יִשָּׂא עֲטֶרֶת הַחַיִּים אֲשֶׁר־הִבְטִיחַ יְהוָֹה לְאֹהֲבָיו



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Die Bewährung des Glaubens in schwierigen Umständen, wie es bei den Lesern der Fall war, zieht eine schöne Verheißung nach sich: Die Phrase τὸν στέφανον τῆς ζωῆς („Krone des Lebens“) stellt einen Genitivus epexegeticus dar, d.h. die Krone besteht im Leben. Grundlage ist die Liebe zum Herrn Jesus. Im Neuen Testament wird das Nomen στέφανος (Krone, Siegeskranz) oft gebraucht. Es leitet sich von στέφω (umgeben) ab, bezeichnet also ursprünglich etwas, womit der Kopf umgeben ist. Im Alten Testament wird es, wenn es mit dem Attribut golden gebraucht ist, für eine königliche Krone gebraucht, vgl. 2Samuel 12.30: καὶ ἔλαβεν τὸν στέφανον [...] τοῦ βασιλέως αὐτῶν ἀπὸ τῆς κεφαλῆς αὐτοῦ καὶ ὁ σταθμὸς αὐτοῦ τάλαντον χρυσίου καὶ λίθου τιμίου καὶ ἦν ἐπὶ τῆς κεφαλῆς Δαυιδ. Und er nahm die Krone ihres Königs von seinem Haupt, und ihr Gewicht war ein Talent von Gold und edlem Stein und sie war auf dem Haupte Davids. In der Offenbarung wird der Begriff mit dem Attribut golden versehen (4.4; 14.14), sodass in diesem Kontext weniger an Kränze, sondern eher an Kronen, wo erwähnt, auf jeden Fall aus Gold zu denken ist.
John MacArthur Studienbibel:1, 12: Glückselig. S. Anm. zu Matthäus 5, 4.10.11. Gläubige, die erfolgreich Anfechtungen ertragen, sind wirklich glücklich (vgl. 5, 11). Anfechtung. s. Anm. zu V. 2. erduldet. S. Anm. zu V. 3. In diesem Zusammenhang bezeichnet das auch das passive, schmerzhafte Überstehen einer Anfechtung und blickt auf den siegreichen Ausgang. Ein solcher Mensch gibt niemals seinen rettenden Glauben an Gott auf; daher ist dieses Konzept eng verbunden mit der Lehre der ewigen Heilssicherheit und der Beharrlichkeit des Gläubigen (s. Anm. zu Matthäus 24, 13; vgl. Johannes 14, 15.23; 1. Johannes 2, 5.6.15.19; 4, 19; 1. Petrus 1, 6-8). bewährt. Wörtl. »die Prüfung bestanden« (s. Anm. zu V. 2. »Anfechtungen«). Der Gläubige ist erfolgreich und siegreich durch seine Anfechtungen gegangen und hat gezeigt, dass er echt ist, weil sein Glaube die Anfechtung ertragen hat wie einst Hiob. Krone des Lebens. Die beste Übersetzung ist: »die Krone, die Leben ist«. Eine »Krone« war der Kranz, der bei den Sportereignissen der gr. Antike den Siegern auf den Kopf gelegt wurde. Hier beschreibt dieser Siegeskranz den letztendlichen Lohn des Gläubigen, das ewige Leben, das Gott ihm verheißen hat und ihm beim Tod oder bei der Wiederkunft Christi in ganzer Fülle gewähren wird (s. Anm. zu 2. Timotheus 4, 8; Offenbarung 2, 10; vgl. 1. Petrus 5, 4).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Jakobus 1, 12
Sermon-Online