Psalm 96, 10

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 96, Vers: 10

Psalm 96, 9
Psalm 96, 11

Luther 1984:Sagt unter den Heiden: Der HERR ist -a-König. / Er hat den Erdkreis gegründet, daß er nicht wankt. Er richtet die Völker recht. -a) Psalm 93, 1.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Verkündet unter den Heiden: «Der HErr ist König!-1- / und feststehn wird der Erdkreis, daß er nicht wankt; / richten wird er die Völker nach Gebühr.» / -1) gen: ist König geworden = hat das Königtum angetreten, = herrscht nun als König.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sagt unter den Heiden: Der HERR ist König-a-! / Ja, fest steht die Welt, / sie wird nicht wanken-b-. / Er wird die Völker richten in Geradheit-c-. / -a) Jesaja 52, 7; Offenbarung 19, 6. b) Psalm 93, 1. c) Psalm 7, 9.
Schlachter 1952:Saget unter den Heiden: der HERR regiert! / Darum steht auch der Erdkreis fest und wankt nicht. / Er wird die Völker richten mit Gerechtigkeit. /
Zürcher 1931:Sagt unter den Heiden: «Der Herr ward König! / Fest steht der Erdkreis und wankt nicht. / Er richtet die Völker gerecht.» / -Psalm 93, 1.
Luther 1912:Saget unter den Heiden, daß der Herr König sei und habe sein Reich, soweit die Welt ist, bereitet, daß es bleiben soll, und richtet die Völker recht. - Psalm 93, 1.
Buber-Rosenzweig 1929:Saget unter den Stämmen: ER trat die Königschaft an, gefestet, wohl, ist die Welt, nie wankt sie, er urteilt den Völkern mit Geradheit.
Tur-Sinai 1954:Sprecht bei den Völkern: ,König ist der Ewige!' / Gar sicher steht das Festland, ohne Wanken. / Die Völker richtet er in Rechtlichkeit! /
Luther 1545 (Original):Sagt vnter den Heiden, das der HERR König sey, Vnd habe sein Reich, so weit die Welt ist, bereit, das es bleiben sol, Vnd richtet die Völcker recht.
Luther 1545 (hochdeutsch):Sagt unter den Heiden, daß der HERR König sei und habe sein Reich, soweit die Welt ist, bereitet, daß es bleiben soll, und richtet die Völker recht
NeÜ 2021:Sagt den Völkern: Jahwe ist König! / Ja unerschüttert, festgegründet steht die bewohnte Welt. / Er wird den Völkern ein gerechter Richter sein.
Jantzen/Jettel 2016:Sagt unter den Völkern*: „Der HERR herrscht als König!“ Ja, fest steht die Welt*. Sie wird nicht wanken. Er wird die Völker richten mit Recht 1). a)
1) o.: in Geradheit*; o.: in rechter Art und Weise; wie es recht ist; wie sie es verdienen; nach Gebühr
a) Psalm 47, 9; 93, 1; 97, 1; 99, 1; 146, 10; Jesaja 52, 7 .8 .9 .10; Offenbarung 11, 15; Psalm 9, 9; 67, 5; 98, 9; Jesaja 11, 3 .4 .5; Offenbarung 19, 11
English Standard Version 2001:Say among the nations, The LORD reigns! Yes, the world is established; it shall never be moved; he will judge the peoples with equity.
King James Version 1611:Say among the heathen [that] the LORD reigneth: the world also shall be established that it shall not be moved: he shall judge the people righteously.
John MacArthur Studienbibel:96, 1: Der Großteil dieses Psalms sowie Abschnitte aus Psalm 97; 98 und 100 stehen auch in 1. Chronik 16. Der dortige Text wurde unter Anleitung Davids bei der Einweihung des Heiligtums auf dem Berg Zion eingesetzt. Dieser Psalm hat jedoch über diesen historischen Anlass hinaus eine wichtige Bedeutung, da er eine Vorschau auf das Lob aller Nationen der Welt für den Herrn in seinem Reich ist (V. 3.4.7.9-13; vgl. Jesaja 2, 2-4; Sacharja 14, 16-19). Solches Lob kommt sogar von der Natur selbst. Der Psalm drückt außerdem die große Freude aus, die die Erde erfüllen wird, wenn der Messias von Jerusalem aus herrschen wird (vgl. Jesaja 25, 9; 40, 9.10). I. Die Verkündigung des Lobes (96, 1-6) A. Die Einladung zum Loben (96, 1-3) B. Der Empfänger des Lobes (96, 4-6) II. Die Aufforderung zur Anbetung (96, 7-13) A. Anbetung durch die heidnischen Nationen (96, 7-10) B. Anbetung durch die personifizierte Natur (96, 11-13) 96, 1 ein neues Lied. Dieses neue Lied soll bei der künftigen Einführung der tausendjährigen Herrschaft des Herrn über die Erde zum Einsatz kommen (vgl. Psalm 144, 9; 149, 1; Offenbarung 5, 9; 14, 3).




Predigten über Psalm 96, 10
Sermon-Online