Matthäus 3, 7

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 3, Vers: 7

Matthäus 3, 6
Matthäus 3, 8

Luther 1984:Als er nun viele Pharisäer und Sadduzäer-1- sah zu seiner Taufe kommen, sprach er zu ihnen: -a-Ihr Schlangenbrut, wer hat denn euch gewiß gemacht, daß ihr dem künftigen Zorn entrinnen werdet? -1) -+Pharisäer-, «Abgesonderte»; die stärkste religiöse Partei seit den Makkabäerkriegen, zunächst eine Laienbewegung, waren sie doch bald eng verbunden mit dem Stand der Schriftgelehrten. Nicht nur das im Gesetz Moses Niedergeschriebene, sondern auch die mündlich überlieferten genauen und strengen Anwendungsregeln, die «Satzungen der Ältesten», d.h. der älteren Gesetzeslehrer (Matthäus 15, 2), galt es im täglichen Leben zu beachten. - -+Sadduzäer-, Religionspartei im Judentum zur Zeit Jesu, der die vornehmen Priestergeschlechter und Vertreter der weltlichen Aristokratie angehörten. Sie bekundeten ein 'freisinniges' Denken, dem eine Öffnung für die gr. (hellenistische) Kultur entsprach. a) Matthäus 23, 33.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Als er aber einmal viele Pharisäer und Sadduzäer zu seiner Taufe kommen sah, sagte er zu ihnen: «Ihr Schlangenbrut! Wer hat euch auf den Gedanken gebracht, dem drohenden Zorngericht zu entfliehen?
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Als er aber viele der Pharisäer-1- und Sadduzäer-2- zu seiner Taufe kommen sah, sprach er zu ihnen: Otternbrut-a-! Wer hat euch gewiesen, dem kommenden Zorn-b- zu entfliehen? -1) jüd. Partei, die unter der Leitung der Schriftgelehrten auf peinliche Einhaltung des Gesetzes und der mündlichen Tradition achtete, römerfeindlich und gegenüber allen fremden Einflüssen ablehnend (der Name bedeutet ws. «die Abgesonderten»). 2) jüd. Partei der Reichen unter dem führenden Einfluß der Hohenpriester, römerfreundlich, offen für hellenistisches Denken, stand in scharfem Gegensatz zur Partei der Pharisäer. Der Name geht vlt. auf einen Hohenpriester Zadok zurück. a) Matthäus 12, 34; 23, 33; Jesaja 59, 5. b) Römer 1, 18.
Schlachter 1952:Als er aber viele von den Pharisäern und Sadduzäern zu seiner Taufe kommen sah, sprach er zu ihnen: Schlangenbrut, wer hat euch unterwiesen, dem zukünftigen Zorn zu entfliehen?
Zürcher 1931:Als er aber viele von den Pharisäern und Sadduzäern zur Taufe kommen sah, sprach er zu ihnen: Ihr Natterngezücht, wer hat euch unterwiesen, dass ihr dem zukünftigen Zorn entrinnen werdet? -Matthäus 12, 34; 23, 33.
Luther 1912:Als er nun viele Pharisäer und Sadduzäer sah zu seiner Taufe kommen, sprach er zu ihnen: Ihr a) Otterngezüchte, wer hat denn euch gewiesen, daß ihr dem künftigen Zorn entrinnen werdet? - a) Matth. 23, 33.
Luther 1545 (Original):Als er nu viel Phariseer vnd Saduceer sahe zu seiner Tauffe komen, sprach er zu jnen, Jr Otter gezichte, Wer hat denn euch geweiset, das jr dem künfftigen Zorn entrinnen werdet?
Luther 1545 (hochdeutsch):Da er nun viel Pharisäer und Sadduzäer sah zu seiner Taufe kommen, sprach er zu ihnen: Ihr Otterngezüchte, wer hat denn euch geweiset, daß ihr dem künftigen Zorn entrinnen werdet?
Neue Genfer Übersetzung 2011:Es kamen auch viele Pharisäer und Sadduzäer zu Johannes, um sich taufen zu lassen. Zu ihnen sagte er: »Ihr Schlangenbrut! Wer hat euch auf den Gedanken gebracht, ihr könntet dem kommenden Gericht entgehen?
Albrecht 1912/1988:Als er nun auch viele Pharisäer und Sadduzäer-1-** zu seiner Taufe kommen sah, sprach er zu ihnen: «Ihr Schlangenbrut-2-! Wer hat euch denn gesagt, daß ihr dem kommenden Zorngericht entrinnen könnt? -1) -+Pharisäer- heißt: die Abgesonderten. So sind sie wohl ursprünglich von ihren Gegnern genannt worden, weil sie sich, um eine bes. Reinigkeit zu erlangen, von der Masse des Volkes absonderten. Die -+Sadduzäer-, deren Name vlt. auf ein Parteihaupt Zadok oder Sadduk zurückgeht, waren vor allem eine politische Partei. Das judäische Gemeinwesen stand ihnen höher als das mosaische Gesetz. 2) «Ihr Arglistigen, die ihr wie die alte Schlange Gottes Gnadenabsicht widerstrebt.»
Luther 1912 (Hexapla 1989):Als er nun viele -1-Pharisäer und Sadduzäer sah zu seiner Taufe kommen, sprach er zu ihnen: Ihr -a-Otterngezüchte, wer hat denn euch gewiesen, daß ihr dem künftigen Zorn entrinnen werdet? -1) zwei Parteien unter den Juden, von denen die Sadduzäer nur das geschriebene Gesetz anerkannten und Totenauferstehung und Engel leugneten (Matthäus 22, 23; Apostelgeschichte 23, 8), während die Pharisäer auch strenge Beobachtung der mündlich überlieferten Satzungen forderten und sich sonderlicher Heiligkeit befleißigten. Die Pharisäer waren die Volkspartei; zu den aus dem Priesteradel (2. Samuel 20, 25; Hesekiel 40, 46) hervorgegangenen Sadduzäern hielten sich viele Vornehme. a) Matthäus 23, 33.
Meister:DA er aber viele der Pharisäer und Sadduzäer sah, die da zur Taufe kamen, sprach er zu ihnen: «Ihr Brut der Schlangen-a-, wer hat euch belehrt, vor dem kommenden Zorn-b- zu fliehen? -a) Matthäus 12, 34; 23, 33; Lukas 3, 7-9. b) Römer 5, 9; 1. Thessalonicher 1, 10.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Als er aber einmal viele Pharisäer und Sadduzäer zu seiner Taufe kommen sah, sagte er zu ihnen: «Ihr Schlangenbrut! Wer hat euch auf den Gedanken gebracht, dem drohenden Zorngericht zu entfliehen?
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Als er aber viele der Pharisäer und Sadducäer zu seiner Taufe-1- kommen sah, sprach er zu ihnen: Otternbrut! wer hat euch gewiesen, dem kommenden Zorn zu entfliehen? -1) ein. lesen: zu der Taufe.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Als er aber viele der Pharisäer-1- und Sadduzäer-2- zu seiner Taufe -ptp-kommen -pta-sah, sprach er zu ihnen: Otternbrut-a-! Wer hat euch -a-gewiesen, dem kommenden Zorn-b- zu entfliehen? -1) jüd. Partei, die unter der Leitung der Schriftgelehrten auf peinliche Einhaltung des Gesetzes und der mündlichen Tradition achtete, römerfeindlich und gegenüber allen fremden Einflüssen ablehnend (der Name bedeutet ws. «die Abgesonderten»). 2) jüd. Partei der Reichen unter dem führenden Einfluß der Hohenpriester, römerfreundlich, offen für hellenistisches Denken, stand in scharfem Gegensatz zur Partei der Pharisäer. Der Name geht vlt. auf einen Hohenpriester Zadok zurück. a) Matthäus 12, 34; 23, 33; Jesaja 59, 5. b) Römer 1, 18.
Schlachter 1998:Als er aber viele von den Pharisäern-1- und Sadduzäern-2- zu seiner Taufe kommen sah, sprach er zu ihnen: Schlangenbrut! Wer hat euch unterwiesen, dem zukünftigen Zorn zu entfliehen? -1) Pharisäer: Bund von «Eiferern für das Gesetz», die Gerechtigkeit durch genaues Befolgen der Gebote erlangen wollten (vgl. Matthäus 15, 1-10; Matthäus 23). Gegner des röm.-gr. Einflusses im Judentum. 2) Sadduzäer: Partei um die hohenpriesterlichen Familien, hatten Reichtum und politischen Einfluß, römerfreundlich und offen für die gr. Kultur. Vertreter einer «aufgeklärten» Vernunftreligion (vgl. Matthäus 22, 23-33).
Interlinear 1979:Gesehen habend aber viele der Pharisäer und Sadduzäer kommend zu seiner Taufe, sagte er zu ihnen: Brut von Giftschlangen, wer hat bewiesen euch, zu fliehen vor dem zukünftigen Zorn?
NeÜ 2016:Als Johannes viele von den Pharisäern (Religionspartei, die auf genaue Einhaltung der Gesetze und Überlieferungen Wert legte.) und Sadduzäern (Politisch einflussreiche, römerfreundliche religiöse Gruppe, deren Mitglieder aus den vornehmen Familien stammten. Sie behaupteten, es gäbe keine Auferstehung nach dem Tod.) zu seiner Taufe kommen sah, sagte er: Ihr Schlangenbrut! Wer hat euch eingeredet, dass ihr dem kommenden Zorngericht Gottes entgeht?
Jantzen/Jettel 2016:Als er aber viele der Pharisäer und Sadduzäer zu seiner Taufe kommen 1) sah, sagte er zu ihnen: „ a)Schlangenbrut! Wer unterwies euch, dem bevorstehenden Zorn zu b)entfliehen?
1) Carson meint, das Gr. müsste noch nicht so aufgefasst werden, als wären sie tatsächlich getauft worden. Johannes scheint aber hier anzunehmen, dass sie tatsächlich diese Absicht hatten. Lukas (7, 30) macht klar, dass sie nicht getauft wurden. Es ist also anzunehmen, dass die ernsten Worte des Täufers sie von diesem Schritt abhielten.
a) Matthäus 12, 34; 23, 33
b) Römer 2, 3; 1. Thessalonicher 5, 3; Hebräer 2, 3
English Standard Version 2001:But when he saw many of the Pharisees and Sadducees coming for baptism, he said to them, You brood of vipers! Who warned you to flee from the wrath to come?
King James Version 1611:But when he saw many of the Pharisees and Sadducees come to his baptism, he said unto them, O generation of vipers, who hath warned you to flee from the wrath to come?


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.