Matthäus 22, 23

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 22, Vers: 23

Matthäus 22, 22
Matthäus 22, 24

Luther 1984:AN demselben Tage traten die Sadduzäer zu ihm, -a-die lehren, es gebe keine Auferstehung, und fragten ihn -a) Apostelgeschichte 4, 2; 23, 6.8.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):AN demselben Tage traten Sadduzäer an ihn heran, die da behaupten, es gebe keine Auferstehung, und fragten ihn:
Revidierte Elberfelder 1985/1986:AN jenem Tag kamen Sadduzäer-1- zu ihm, die da sagen, es gebe keine Auferstehung-a-; und sie fragten ihn -1) s. Anm. zu Matthäus 3, 7. a) Matthäus 16, 12; Apostelgeschichte 23, 8.
Schlachter 1952:An jenem Tage traten Sadduzäer zu ihm, die da sagen, es gebe keine Auferstehung, fragten ihn
Zürcher 1931:AN jenem Tage kamen Sadduzäer zu ihm, welche sagen, es gebe keine Auferstehung, und fragten ihn: -Apostelgeschichte 23, 6.8.
Luther 1912:An dem Tage traten zu ihm die Sadduzäer, die da halten, es sei kein Auferstehen, und fragten ihn - Apostelgeschichte 23, 6.8. (Matthäus 22, 23-33: vgl. Markus 12, 18-27; Lukas 20, 27-40.)
Luther 1545 (Original):An dem selbigen tage tratten zu jm die Saduceer, die da halten, es sey kein Aufferstehen, vnd frageten jn,
Luther 1545 (hochdeutsch):An demselbigen Tage traten zu ihm die Sadduzäer, die da halten, es sei kein Auferstehen, und fragten ihn
Neue Genfer Übersetzung 2011:Auch aus den Reihen der Sadduzäer, die behaupten, es gebe keine Auferstehung, kamen an jenem Tag einige zu Jesus und legten ihm eine Frage vor.
Albrecht 1912/1988:An demselben Tage traten Sadduzäer zu ihm, die da behaupten, es gebe keine Auferstehung, und legten ihm auch eine Frage vor.
Luther 1912 (Hexapla 1989):AN dem Tage traten zu ihm die Sadduzäer, die da halten, es sei kein Auferstehen, und fragten ihn -Apostelgeschichte 23, 6.8.
Meister:AN jenem Tage kamen die Sadduzäer zu Ihm, die da sagten, daß keine Auferstehung sei, und sie fragten Ihn,
Menge 1949 (Hexapla 1997):AN demselben Tage traten Sadduzäer an ihn heran, die da behaupten, es gebe keine Auferstehung, und fragten ihn:
Nicht revidierte Elberfelder 1905:An jenem Tage kamen Sadducäer zu ihm, die da sagen, es gebe keine Auferstehung; und sie fragten ihn
Revidierte Elberfelder 1985-1991:AN jenem Tag kamen Sadduzäer-1- zu ihm, die da -ptp-sagen, es gebe keine Auferstehung-a-; und sie fragten ihn -1) s. Anm. zu Matthäus 3, 7. a) Matthäus 16, 12; Apostelgeschichte 23, 8.
Schlachter 1998:An jenem Tag traten Sadduzäer zu ihm, die sagen, es gebe keine Auferstehung, und sie fragten ihn
Interlinear 1979:An jenem Tag traten zu ihm Sadduzäer, sagende, nicht sei Auferstehung, und fragten ihn,
NeÜ 2021:Gibt es eine Auferstehung?An diesem Tag kamen auch noch einige der Sadduzäer (Politisch einflussreiche, römerfreundliche religiöse Gruppe, deren Mitglieder aus den vornehmen Familien stammten.)zu Jesus, die behaupteten, es gäbe keine Auferstehung nach dem Tod. Sie fragten:
Jantzen/Jettel 2016:An jenem Tage kamen Sadduzäer hin zu ihm, die sagen, es gebe keine Auferstehung. Und sie befragten ihn: a)
a) Apostelgeschichte 4, 1 .2; 23, 6; 23, 8; 1. Korinther 15, 12 .13 .14
English Standard Version 2001:The same day Sadducees came to him, who say that there is no resurrection, and they asked him a question,
King James Version 1611:The same day came to him the Sadducees, which say that there is no resurrection, and asked him,



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:22, 21: Des Kaisers … Gottes. Die Münze trug das Bild des Kaisers; der Mensch hingegen trägt das Bild Gottes (1. Mose 1, 26.27). Der Christ muss im Herrschaftsbereich des Kaisers dem Kaiser Gehorsam »zollen« (Römer 13, 1-7; 1. Petrus 2, 13-17), doch das, »was Gottes ist«, gehört nicht dem Kaiser und soll nur Gott gegeben werden. Damit erkannte Christus das Recht des Kaisers an, Steuern zu bestimmen und einzufordern und machte es zur Pflicht des Christen, sie zu zahlen. Doch er sagte nicht (wie manche meinen), der Kaiser habe die alleinige oder höchste Autorität im sozialen oder politischen Bereich. Letztlich gehören alle Dinge Gott (Römer 11, 36; 2. Korinther 5, 18; Offenbarung 4, 11), einschließlich des Bereichs, in dem der römische Kaiser oder irgendein anderer irdischer Herrscher Autorität ausübt. 22, 21 die Hand dessen, der mich verrät, ist mit mir. Lukas ordnet die Einzelheiten des Abendmahls nicht in zeitlicher, sondern in thematischer Reihenfolge (s. Einleitung: Hintergrund und Umfeld; s. Anm. zu 1, 3). Matthäus und Markus platzieren die Ankündigung des Verrats vor dem Austeilen von Brot und Kelch; nur Lukas platziert es danach. Nur Johannes 13, 30 berichtet über den Weggang des Judas aus dem Obersaal, aber Johannes erwähnt dafür Brot und Wein nicht. Daher ist es schwierig, durch einen Vergleich zu bestimmen, ob Judas den Obersaal vor oder nach dem Abendmahl verlassen hat. Allerdings scheint die Beschreibung des Lukas zu besagen, dass Judas tatsächlich beim Mahl dabei war. Wenn das stimmt, macht das seine Heuchelei und sein Verbrechen nur umso schändlicher (vgl. 1. Korinther 11, 27-30). 22, 21 Die Volksmenge konnte es nicht ertragen, dass Paulus nachdrücklich darauf beharrte, der Herr habe ihn zu den verachteten Heiden gesandt, um ihnen zu dienen. Für sie war die Lehre, dass Heiden errettet werden können, ohne zuerst jüdische Proselyten zu werden (was ihnen vor Gott die Stellung von Juden einbrachte), eine unerträgliche Lästerung.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Matthäus 22, 23
Sermon-Online