Matthäus 26, 18

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 26, Vers: 18

Matthäus 26, 17
Matthäus 26, 19

Luther 1984:Er sprach: Geht hin in die Stadt zu einem und sprecht zu ihm: Der Meister läßt dir sagen: Meine Zeit ist nahe; ich will bei dir das Passa feiern mit meinen Jüngern.-a- -a) Matthäus 21, 3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Er antwortete: «Geht in die Stadt zu dem und dem und sagt zu ihm: ,Der Meister läßt dir sagen: Meine Zeit ist nahe; bei dir will ich das Passahmahl mit meinen Jüngern halten.'»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Er aber sprach: Geht in die Stadt zu dem und dem und sprecht zu ihm: Der Lehrer sagt-a-: Meine Zeit ist nahe; bei dir halte ich das Passah mit meinen Jüngern. -a) Matthäus 21, 3.
Schlachter 1952:Und er sprach: Gehet hin in die Stadt zu dem und dem und sprechet zu ihm: Der Meister läßt dir sagen: Meine Zeit ist nahe; bei dir will ich mit meinen Jüngern das Passah halten!
Zürcher 1931:Da sprach er: Gehet in die Stadt zu dem und dem und saget zu ihm: Der Meister lässt sagen: Meine Zeit ist nahe; bei dir will ich mit meinen Jüngern das Passamahl halten. -Matthäus 21, 3.
Luther 1912:Er sprach: Gehet hin in die Stadt zu einem und sprecht zu ihm: Der Meister läßt dir sagen: Meine Zeit ist nahe; ich will bei dir Ostern halten mit meinen Jüngern. - Matthäus 21, 3.
Luther 1545 (Original):Er sprach, Gehet hin in die Stad, zu einem, vnd sprecht zu jm, Der Meister lesst dir sagen, meine zeit ist hie, ich wil bey dir die Ostern halten, mit meinen Jüngern.
Luther 1545 (hochdeutsch):Er sprach: Gehet hin in die Stadt zu einem und sprechet zu ihm: Der Meister läßt dir sagen: Meine Zeit ist hier; ich will bei dir die Ostern halten mit meinen Jüngern.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Er antwortete: »Geht in die Stadt zu folgendem Mann« 'er nannte ihnen den Namen'- »und sagt zu ihm:›Der Meister lässt dir ausrichten: Meine Stunde ist gekommen. Ich will mit meinen Jüngern bei dir das Passamahl feiern.‹«
Albrecht 1912/1988:Er antwortete: «Geht in die Stadt-1- zu dem und dem* und sprecht zu ihm: ,Der Meister läßt dir sagen: Meine Zeit-2- ist nahe; bei dir will ich das Passah halten mit meinen Jüngern*.'» -1) Jerusalem. 2) der Zeitpunkt meines Todes.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Er sprach: Gehet hin in die Stadt zu einem und sprecht zu ihm: Der Meister läßt dir sagen: Meine Zeit ist nahe; ich will bei dir Ostern halten mit meinen Jüngern. -Matthäus 21, 3.
Meister:Er aber sprach: «Geht hin in die Stadt zu irgend einem und sagt zu ihm: ,Der Meister sagt: Meine Zeit ist nahe, bei dir halte Ich das Passah mit Meinen Jüngern!'»
Menge 1949 (Hexapla 1997):Er antwortete: «Geht in die Stadt zu dem und dem und sagt zu ihm: ,Der Meister läßt dir sagen: Meine Zeit ist nahe; bei dir will ich das Passahmahl mit meinen Jüngern halten.'»
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Er aber sprach: Gehet in die Stadt zu dem und dem und sprechet zu ihm: Der Lehrer sagt: Meine Zeit ist nahe; bei dir halte ich das Passah mit meinen Jüngern.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Er aber sprach: Geht in die Stadt zu dem und dem und sprecht zu ihm: Der Lehrer sagt-a-: Meine Zeit ist nahe; bei dir -idp-halte ich das Passah mit meinen Jüngern. -a) Matthäus 21, 3.
Schlachter 1998:Und er sprach: Geht hin in die Stadt zu dem und dem und sprecht zu ihm: Der Meister läßt dir sagen: Meine Zeit ist nahe; bei dir will ich mit meinen Jüngern das Passah halten!
Interlinear 1979:Er aber sagte: Geht hin in die Stadt zu dem und dem und sagt zu ihm: Der Meister sagt: Meine Zeit nahe ist; bei dir will ich halten das Passamahl mit meinen Jüngern.
NeÜ 2021:Er sagte: Geht in die Stadt zu dem und dem und sagt ihm: 'Der Rabbi lässt sagen: Meine Zeit ist gekommen. Ich will mit meinen Jüngern bei dir das Passamahl feiern.'
Jantzen/Jettel 2016:a)Er sagte: „Geht in die Stadt, hin zu dem und dem und sagt ihm: ‘Der Lehrer sagt: Meine b)Zeit ist nahe. Bei dir halte ich das Passa mit meinen Jüngern.’“
a) Matthäus 21, 2 .3
b) Matthäus 26, 45; Johannes 2, 4*
English Standard Version 2001:He said, Go into the city to a certain man and say to him, 'The Teacher says, My time is at hand. I will keep the Passover at your house with my disciples.'
King James Version 1611:And he said, Go into the city to such a man, and say unto him, The Master saith, My time is at hand; I will keep the passover at thy house with my disciples.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:26, 18: um ihnen die Augen zu öffnen. Ungläubige sind von Satan blind gemacht für geistliche Wahrheiten (2. Korinther 4, 4; 6, 14; vgl. Matthäus 15, 14). von der Finsternis zum Licht. Da Ungläubige sich in der Finsternis geistlicher Blindheit befinden, benutzt die Bibel häufig Licht als Bild für Errettung (V. 23; 13, 47; Matthäus 4, 16; Johannes 1, 4.5.7-9; 3, 19-21; 8, 12; 9, 5; 12, 36; 2. Korinther 4, 4; 6, 14; Epheser 5, 8.14; Kolosser 1, 12.13; 1. Thessalonicher 5, 5; 1. Petrus 2, 9; 1Joh1, 7; 2, 810). Vergebung der Sünden. Das ist die wichtigste Folge der Errettung (s. Anm. zu 2, 38; vgl. 3, 19; 5, 31; 10, 43; 13, 38; Matthäus 1, 21; 26, 28; Lukas 1, 77; 24, 47; 1. Korinther 15, 3; Galater 1, 4; Kolosser 1, 14; Hebräer 8, 12; 9, 28; 10, 12; 1. Petrus 2, 24; 3, 18; 1Joh2, 1.2; 3, 5; 4, 10; Offenbarung 1, 5). ein Erbteil. Die Segnungen, derer sich die Gläubigen im Himmel ewig erfreuen werden (vgl. 20, 32; Epheser 1, 11.14.18; Kolosser 1, 12; 3, 24; Hebräer 9, 15). denen, die durch den Glauben an mich geheiligt sind. Die Bibel lehrt immer wieder klar und deutlich, dass die Errettung allein aus Glauben und ohne menschliche Werke geschieht (13, 39; 15, 9; 16, 31; Johannes 3, 14-17; 6, 69; Römer 3, 2128; 4, 5; 5, 1; 9, 30; 10, 9-11; Galater 2, 16; 3, 11.24; Epheser 2, 8.9; Philemon 3, 9).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Matthäus 26, 18
Sermon-Online