Kolosser 2, 8

Der Brief des Paulus an die Kolosser (Kolosserbrief)

Kapitel: 2, Vers: 8

Kolosser 2, 7
Kolosser 2, 9

Luther 1984:Seht zu, daß euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Gebt wohl acht, daß niemand euch einfängt durch die Philosophie-1- und eitle Täuschung, die sich auf menschliche Überlieferung, auf die Elemente** der Welt, gründet und mit Christus nichts zu tun hat-a-. -1) = Weltweisheit. a) vgl. Galater 1, 8; 2. Korinther 11, 3.4.13-15.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:SEHT zu, daß niemand euch einfange durch die Philosophie und leeren Betrug-a- nach der Überlieferung-1- der Menschen-b-, nach den Elementen der Welt-c- und nicht Christus gemäß. -1) s. Anm. zu Matthäus 15, 2. a) Epheser 4, 14; 1. Timotheus 6, 20; Titus 1, 14. b) Matthäus 15, 2. c) V. 20; Galater 4, 3.9.
Schlachter 1952:Sehet zu, daß euch niemand beraube durch die Philosophie und leeren Betrug, nach der Überlieferung der Menschen, nach den Grundsätzen der Welt und nicht nach Christus.
Zürcher 1931:SEHET zu, ob euch etwa jemand (dieses Glaubens) berauben will durch die Weltweisheit und leere Täuschung, gestützt auf die Überlieferung der Menschen, (nämlich) auf die Naturmächte der Welt und nicht auf Christus! -V. 20; Römer 16, 18.
Luther 1912:Sehet zu, daß euch niemand beraube durch die Philosophie und lose Verführung nach der Menschen Lehre und nach der Welt a) Satzungen, und nicht nach Christo. - a) Kolosser 2, 20.
Luther 1545 (Original):Sehet zu, das euch niemand beraube durch die Philosophia vnd lose verfürung, nach der Menschenlere, vnd nach der welt Satzungen, vnd nicht nach Christo,
Luther 1545 (hochdeutsch):Sehet zu, daß euch niemand beraube durch die Philosophie und lose Verführung nach der Menschen Lehre und nach der Welt Satzungen und nicht nach Christo.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Nehmt euch vor denen in Acht, die euch mit einer leeren, trügerischen Philosophie einfangen wollen, mit Anschauungen rein menschlichen Ursprungs, bei denen sich alles um die Prinzipien dreht, die in dieser Welt herrschen, und nicht um Christus.
Albrecht 1912/1988:Gebt acht, daß euch niemand fange durch eine Weisheitslehre, die nichts ist als leerer Trug! Denn sie schöpft aus menschlicher Überlieferung, sie folgt den Geistermächten, die in der Welt Einfluß haben-a-*, und gründet sich nicht auf Christus. -a) Galater 4, 3.9.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Sehet zu, daß euch niemand beraube durch die Philosophie und lose Verführung nach der Menschen Lehre und nach der Welt -a-Satzungen, und nicht nach Christo. -a) V. 20.
Meister:SEHT zu-a-, daß nicht jemand sei, der euch als Beute wegführt durch die Philosophie und durch leeren Betrug nach der Überlieferung-b- der Menschen, nach den Elementen-c- der Welt und nicht nach Christum! -a) Jeremia 29, 8; Römer 16, 17; Epheser 5, 6; Vers(e) 18; Hebräer 13, 9. b) Matthäus 15, 2; Galater 1, 14; Vers(e) 22. c) Galater 4, 3.9; Vers(e) 20.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Gebt wohl acht, daß niemand euch einfängt durch die Philosophie-1- und eitle Täuschung, die sich auf menschliche Überlieferung, auf die Elemente* der Welt, gründet und mit Christus nichts zu tun hat-a-. -1) = Weltweisheit. a) vgl. Galater 1, 8; 2. Korinther 11, 3.4.13-15.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Sehet zu, daß nicht jemand sei, der euch als Beute wegführe durch die Philosophie und (durch) eitlen Betrug, nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt, und nicht nach Christo.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:SEHT zu, daß niemand euch -ptp-einfange durch die Philosophie und leeren Betrug-a- nach der Überlieferung-1- der Menschen-b-, nach den Elementen der Welt-c- und nicht Christus gemäß! -1) s. Anm. zu Matthäus 15, 2. a) Epheser 4, 14; 1. Timotheus 6, 20; Titus 1, 14. b) Matthäus 15, 2. c) V. 20; Galater 4, 3.9.
Schlachter 1998:Seht zu, daß euch niemand einfängt-1- durch die Philosophie-2- und leeren Betrug, gemäß der Überlieferung der Menschen, gemäß den Grundsätzen der Welt-3- und nicht Christus gemäß. -1) o: gefangen wegführt. 2) d.h. durch die «Liebe zur Weisheit», den Versuch des gottentfremdeten Menschen, die Welt und das Leben unabhängig von Gott und seinem Offenbarungswort zu verstehen; vgl. 1. Korinther 1, 18-31; Römer 1, 18-23; Epheser 4, 17-19; 2. Korinther 4, 3.4. 3) o: Elementen, anfänglichen Gesetzen (vgl. V. 20; Galater 4, 3.9).++
Interlinear 1979:Seht zu, daß nicht jemand euch sein wird der als Beute Wegführende durch die Philosophie und leere Täuschung nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt und nicht nach Christus!
NeÜ 2021:Woran man Verführer erkenntLasst euch nicht durch spekulative Weltanschauungen und anderen hochtrabenden Unsinn einfangen. So etwas kommt nicht von Christus, sondern beruht nur auf menschlichen Überlieferungen und entspringt den Prinzipien dieser Welt.
Jantzen/Jettel 2016:Seht zu, dass nicht jemand sein wird, der euch als Beute [einfängt und] a)wegführt durch die Philosophie und leeren Betrug, nach der Überlieferung von Menschen, nach den b)elementaren Dingen der Welt und nicht nach c)Christus,
a) Kolosser 2, 4*; Römer 16, 17; Hebräer 13, 9
b) Kolosser 2, 20*
c) Kolosser 2, 17; Epheser 4, 20
English Standard Version 2001:See to it that no one takes you captive by philosophy and empty deceit, according to human tradition, according to the elemental spirits of the world, and not according to Christ.
King James Version 1611:Beware lest any man spoil you through philosophy and vain deceit, after the tradition of men, after the rudiments of the world, and not after Christ.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 8: beraubt. Dieses Wort bedeutet »wegführen« und warnt vor den Irrlehrern, die erfolgreich Gläubige von Lügen überzeugen und sie so der Wahrheit, des Heils und des Segens berauben. Philosophie und leeren Betrug. »Philosophie« (wörtl. »Weisheitsliebe«) kommt nur hier im NT vor. Das Wort bedeutet nicht nur das akademische Fach, sondern beschreibt jede Theorie über Gott, die Welt oder den Sinn des Lebens. Die Anhänger der Irrlehre von Kolossä nannten ihre angeblich höhere Erkenntnis »Philosophie«. Paulus setzt die Philosophie der Irrlehrer jedoch gleich mit »leerem Betrug«, d.h. wertloser Irreführung. Vgl. 1. Timotheus 6, 20; s. Anm. zu 2. Korinther 10, 5. Grundsätzen der Welt. S. Anm. zu V. 20; Galater 4, 3. Die Lehren der Irrlehrer waren alles andere als fortschrittlich, nämlich trivial und unreif wie alle anderen Spekulationen, Ideologien, Philosophien und Psychologien, die das gefallene satanische und menschliche System erfindet.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Kolosser 2, 8
Sermon-Online