Hebräer 13, 17

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 13, Vers: 17

Hebräer 13, 16
Hebräer 13, 18

Luther 1984:-a-Gehorcht euren Lehrern und folgt ihnen, denn sie wachen über eure Seelen - und dafür müssen sie -b-Rechenschaft geben -, damit sie das mit Freuden tun und nicht mit Seufzen; denn das wäre nicht gut für euch. -a) 1. Thessalonicher 5, 12. b) Hesekiel 3, 17-19.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Gehorcht euren Führern-1- und fügt euch ihnen, denn sie wachen über eure Seelen als solche, die einst Rechenschaft abzulegen haben, möchten sie das mit Freuden tun und nicht mit Seufzen, denn das wäre für euch kein Gewinn-2-! -1) o: Vorstehern. 2) o: nicht heilsam.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Gehorcht und fügt euch euren Führern-a-, denn --sie- wachen über eure Seelen, als solche, die Rechenschaft geben werden-b-, damit sie dies mit Freuden tun und nicht mit Seufzen; denn dies wäre euch nicht nützlich. -a) 1. Thessalonicher 5, 12.13; 1. Petrus 5, 3. b) Hesekiel 3, 18.20.
Schlachter 1952:Gehorchet euren Führern und folget ihnen; denn sie wachen über eure Seelen als solche, die Rechenschaft ablegen sollen, damit sie das mit Freuden tun mögen und nicht mit Seufzen; denn das wäre euch zum Schaden!
Zürcher 1931:Gehorchet euren Vorstehern und füget euch (ihnen), denn sie wachen über eure Seelen als solche, die Rechenschaft ablegen werden, damit sie dies mit Freuden tun und nicht mit Seufzen; denn das wäre euch kein Gewinn. -V. 7.24; 1. Thessalonicher 5, 12; Hesekiel 3, 17.18; 33, 7.
Luther 1912:a) Gehorchet euren Lehrern und folget ihnen; denn sie wachen über eure Seelen, als die da b) Rechenschaft dafür geben sollen; auf daß sie das mit Freuden tun und nicht mit Seufzen; denn das ist euch nicht gut. - a) 1. Thessalonicher 5, 12. b) Hesekiel 3, 18.
Luther 1545 (Original):Gehorchet ewren Lerern, vnd folget jnen, Denn sie wachen vber ewre Seelen, als die da rechenschafft dafur geben sollen, Auff das sie das mit freuden thun, vnd nicht mit seufftzen, Denn das ist euch nicht gut.
Luther 1545 (hochdeutsch):Gehorchet euren Lehrern und folget ihnen; denn sie wachen über eure Seelen, als die da Rechenschaft dafür geben sollen, auf daß sie das mit Freuden tun und nicht mit Seufzen; denn das ist euch nicht gut.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Hört auf die Verantwortlichen eurer Gemeinde und folgt ihren Weisungen! Denn sie wachen über euch 'wie Hirten über die ihnen anvertraute Herde' und werden Gott einmal Rechenschaft über ihren Dienst geben müssen. Verhaltet euch so, dass ihre Aufgabe ihnen Freude bereitet und dass sie keinen Grund zum Seufzen haben, denn das wäre nicht zu eurem Vorteil.
Albrecht 1912/1988:Gehorchet euern Vorstehern und folget ihnen! Denn sie sind Wächter zum Heile eurer Seelen-a-, und sie sollen einst Rechenschaft (von ihrer Arbeit) ablegen*. Das möchten sie mit Freuden tun und nicht mit Seufzen-1-; denn dies* wäre euch zum Schaden*. -1) über eure Widerspenstigkeit. a) vgl. Jesaja 52, 8; Jeremia 6, 17; Hesekiel 3, 17; 33, 7.
Luther 1912 (Hexapla 1989):-a-Gehorchet euren Lehrern und folget ihnen; denn sie wachen über eure Seelen, als die da -b-Rechenschaft dafür geben sollen; auf daß sie das mit Freuden tun und nicht mit Seufzen; denn das ist euch nicht gut. -a) 1. Thessalonicher 5, 12. b) Hesekiel 3, 18.
Meister:GEHORCHT euren Führern-a- und seid fügsam; denn sie wachen über eure Seelen, als die da Rechenschaft-b- ablegen werden, damit sie dieses mit Freuden tun-c- und nicht stöhnend; denn dieses ist euch nicht nützlich! -a) Vers(e) 7.24; Philipper 2, 29; 1. Thessalonicher 5, 12; 1. Timotheus 5, 17. b) Hesekiel 3, 17-20; 33, 8; Apostelgeschichte 20, 26. c) 1. Korinther 4, 1; 9, 16.17; Titus 1, 7; 1. Petrus 4, 10.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Gehorcht euren Führern-1- und fügt euch ihnen, denn sie wachen über eure Seelen als solche, die einst Rechenschaft abzulegen haben, möchten sie das mit Freuden tun und nicht mit Seufzen, denn das wäre für euch kein Gewinn-2-! -1) o: Vorstehern. 2) o: nicht heilsam.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Gehorchet euren Führern und seid unterwürfig; denn sie wachen über eure Seelen , auf daß sie dies mit Freuden tun und nicht mit Seufzen; denn dies wäre euch nicht nützlich.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Gehorcht und fügt euch euren Führern-a-! Denn --sie- wachen über eure Seelen, als solche, die Rechenschaft geben werden-b-, damit sie dies mit Freuden -kpak-tun und nicht mit -ptp-Seufzen; denn dies wäre nicht nützlich für euch. -a) 1. Thessalonicher 5, 12.13; 1. Petrus 5, 3. b) Hesekiel 3, 18.20.
Schlachter 1998:Gehorcht euren Führern und fügt euch ihnen; denn sie wachen über eure Seelen als solche, die einmal Rechenschaft ablegen werden, damit sie das mit Freuden tun mögen und nicht mit Seufzen; denn das wäre euch zum Schaden!
Interlinear 1979:Gehorcht den Führenden euch und gebt nach! Denn sie wachen über eure Seelen als Rechenschaft ablegen Werdende, damit mit Freude dies sie tun und nicht seufzend; denn nicht nützlich euch dies.
NeÜ 2016:Hört auf die Führer in eurer Gemeinde und fügt euch ihren Weisungen! Es ist ihre Aufgabe, über eure Seelen zu wachen, und sie werden Gott einmal Rechenschaft über ihren Dienst geben müssen. Sorgt also dafür, dass sie ihre Aufgabe mit Freude tun können, anstatt mit Seufzen und Stöhnen, denn das wäre sicher nicht gut für euch.
Jantzen/Jettel 2016:Gehorcht ‹im Vertrauen› euren a)Leitenden und fügt euch, denn sie wachen über eure Seelen als solche, die b)Rechenschaft geben werden, damit sie dieses mit Freude tun mögen und nicht mit Seufzen, denn das wäre für euch [wie] ein unbelohnter Einsatz 1).
a) Hebräer 13, 7*; 1. Thessalonicher 5, 12*
b) Apostelgeschichte 20, 26 .27 .28*
1) „ein unbelohnter Einsatz“ Das griech. Wort kann ansonsten auch bedeuten: „nicht von Vorteil“. Der Zusammenhang in diesem Vers nötigt, Folgendes zu überlegen: In welchem Fall könnten diese Hirten an jenem Tage, an dem alle vor dem Richterstuhl Christi stehen, „seufzen“? - Wenn trotz treuen Dienstes ihrerseits einige der ihnen Anvertrauten dort fehlen würden; oder, wenn die Prüfung (vgl. 1. Korinther 3, 12-15) bei einigen schlecht ausfiele und deren sämtliches Werk in Rauch aufginge. Dann wäre der Einsatz des betreffenden Christen umsonst gewesen, also ein „unbelohnter Einsatz“. In dem ersteren Fall würde der Lohn des ewigen Lebens ausbleiben, im anderen der Lohn für den Dienst. Das will der schreibende Lehrer auf jeden Fall verhüten. Darum dieser Aufruf.
English Standard Version 2001:Obey your leaders and submit to them, for they are keeping watch over your souls, as those who will have to give an account. Let them do this with joy and not with groaning, for that would be of no advantage to you.
King James Version 1611:Obey them that have the rule over you, and submit yourselves: for they watch for your souls, as they that must give account, that they may do it with joy, and not with grief: for that [is] unprofitable for you.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 17: Führern. S. Anm. zu V. 7. Wenn die Hirten bzw. Ältesten der Gemeinde predigen, lehren und die Bibel anwenden, üben sie damit die Autorität Christi selbst aus (s. Anm. zu Apostelgeschichte 20, 28; 1. Thessalonicher 5, 12.13). Sie dienen der Gemeinde im Namen Jesu und müssen ihm Rechenschaft über ihre Treue abgeben. S. Anm. zu 1. Korinther 4, 1-5; 1. Petrus 5, 1-4. Das kann aber auch weltliche Führungspersonen umfassen. Auch die Führer, die Gott nicht anerkennen, sind dennoch von ihm eingesetzt und werden von ihm gebraucht (vgl. Römer 13, 1.4). Freuden. Die Gemeinde ist dafür verantwortlich, ihren Führern zu helfen, ihre Aufgabe mit Erfolg und Freude zu tun. S. Anm. zu 1. Thessalonicher 5, 12.13.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hebräer 13, 17
Sermon-Online