Jakobus 4, 11

Der Brief des Jakobus (Jakobusbrief)

Kapitel: 4, Vers: 11

Jakobus 4, 10
Jakobus 4, 12

Luther 1984:Verleumdet einander nicht, liebe Brüder. Wer seinen Bruder verleumdet oder verurteilt, der verleumdet und verurteilt das Gesetz. Verurteilst du aber das Gesetz, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Redet nicht feindselig gegeneinander, liebe Brüder! Wer feindselig gegen seinen Bruder redet oder seinen Bruder richtet, der redet feindselig gegen das Gesetz und richtet das Gesetz; wenn du aber das Gesetz richtest, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter-1-. -1) = machst dich zum Richter.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Redet nicht Übles gegeneinander, Brüder-a-. Wer gegen einen Bruder Übles redet oder seinen Bruder richtet-b-, redet Übles gegen das Gesetz und richtet das Gesetz. Wenn du aber das Gesetz richtest, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter. -a) 3. Mose 19, 16. b) Römer 14, 13.
Schlachter 1952:Verleumdet einander nicht, ihr Brüder! Wer einen Bruder verleumdet oder seinen Bruder richtet, der verleumdet das Gesetz und richtet das Gesetz; wenn du aber das Gesetz richtest, so bist du nicht ein Täter, sondern ein Richter des Gesetzes.
Zürcher 1931:VERUNGLIMPFET einander nicht, ihr Brüder! Wer einen Bruder verunglimpft oder seinen Bruder richtet, der verunglimpft das Gesetz und richtet das Gesetz. Wenn du aber das Gesetz richtest, so bist du nicht Täter des Gesetzes, sondern Richter. -3. Mose 19, 16; Psalm 15, 3; Matthäus 7, 1.
Luther 1912:Afterredet nicht untereinander, liebe Brüder. Wer seinem Bruder afterredet und richtet seinen Bruder, der afterredet dem Gesetz und richtet das Gesetz. Richtest du aber das Gesetz, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter.
Luther 1545 (Original):Affterredet nicht vnternander, lieben Brüder, Wer seinem Bruder affterredet, vnd vrteilet seinen Bruder, Der affterredet dem Gesetz, vnd vrteilet das Gesetz. Vrteilestu aber das Gesetz, so bistu nicht ein Theter des Gesetzes, sondern ein Richter.
Luther 1545 (hochdeutsch):Afterredet nicht untereinander, liebe Brüder! Wer seinem Bruder afterredet und urteilet seinen Bruder, der afterredet dem Gesetz und urteilet das Gesetz. Urteilest du aber das Gesetz, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Redet nicht schlecht übereinander, Geschwister! Wer schlecht über seinen Bruder redet oder seinen Bruder verurteilt, der redet damit schlecht über das Gesetz und verurteilt das Gesetz, 'das ein solches Verhalten untersagt'. [Kommentar: Siehe z.B. 3. Mose 19, 16-18.] Und wenn du das Gesetz verurteilst, spielst du dich als sein Richter auf, statt es zu befolgen.
Albrecht 1912/1988:Redet einander nichts Böses nach, ihr Brüder! Wer seinem Bruder Böses nachredet oder seinen Bruder richtet, der mißbraucht das Gesetz und stellt sich über das Gesetz. Stellst du dich aber über das Gesetz, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern du wirfst dich zum Richter auf.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Afterredet nicht untereinander, liebe Brüder. Wer seinem Bruder afterredet und richtet seinen Bruder, der afterredet dem Gesetz und richtet das Gesetz. Richtest du aber das Gesetz, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter.
Meister:VERLEUMDET-a- euch nicht untereinander, Brüder! Wer einen Bruder verleumdet oder seinen Bruder richtet-b-, verleumdet (das) Gesetz, und er richtet (das) Gesetz. Wenn du aber (das) Gesetz richtest, bist du nicht ein Täter (des) Gesetzes, sondern Richter! -a) Epheser 4, 31; 1. Petrus 2, 1. b) Matthäus 7, 1; Lukas 6, 37; Römer 2, 1; 1. Korinther 4, 5.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Redet nicht feindselig gegeneinander, liebe Brüder! Wer feindselig gegen seinen Bruder redet oder seinen Bruder richtet, der redet feindselig gegen das Gesetz und richtet das Gesetz; wenn du aber das Gesetz richtest, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter-1-. -1) = machst dich zum Richter.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Redet nicht widereinander, Brüder. Wer wider (seinen) Bruder redet oder-1- seinen Bruder richtet, redet wider das Gesetz und richtet das Gesetz. Wenn du aber das Gesetz richtest, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter. -1) TR liest «und» statt «oder».++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Redet nicht Übles gegeneinander, Brüder-a-. Wer gegen einen Bruder Übles redet oder seinen Bruder richtet-b-, redet Übles gegen das Gesetz und richtet das Gesetz. Wenn du aber das Gesetz richtest, so bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter. -a) 3. Mose 19, 16. b) Römer 14, 13.
Schlachter 1998:Redet nicht Schlechtes gegeneinander, Brüder! Wer gegen einen Bruder Schlechtes redet und seinen Bruder richtet, der redet Schlechtes gegen das Gesetz und richtet das Gesetz; wenn du aber das Gesetz richtest, so bist du nicht ein Täter, sondern ein Richter des Gesetzes.
Interlinear 1979:Nicht redet Böses gegeneinander, Brüder! Der Böses Redende gegen einen Bruder oder Richtende seinen Bruder redet Böses gegen Gesetz und richtet Gesetz; wenn aber Gesetz du richtest, nicht bist du Täter Gesetzes, sondern Richter.
NeÜ 2016:Redet nicht schlecht übereinander, liebe Geschwister. Wer seinen Bruder verleumdet oder seine Schwester verurteilt, der verleumdet und verurteilt das königliche Gesetz der Liebe. (Siehe 3. Mose 19, 18.) Wenn du freilich über das Gesetz urteilst, machst du dich zu seinem Richter, anstatt es zu befolgen.
Jantzen/Jettel 2016:Redet nicht a)gegeneinander, Brüder. Wer gegen den Bruder redet und seinen Bruder b)richtet, redet gegen das Gesetz und richtet das Gesetz. Aber wenn du das Gesetz richtest, bist du nicht ein Täter des Gesetzes, sondern ein Richter.
a) Jakobus 5, 9; 1. Petrus 2, 1; 3. Mose 19, 16; Sacharja 7, 10
b) 1. Korinther 4, 5*
English Standard Version 2001:Do not speak evil against one another, brothers. The one who speaks against a brother or judges his brother, speaks evil against the law and judges the law. But if you judge the law, you are not a doer of the law but a judge.
King James Version 1611:Speak not evil one of another, brethren. He that speaketh evil of [his] brother, and judgeth his brother, speaketh evil of the law, and judgeth the law: but if thou judge the law, thou art not a doer of the law, but a judge.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 11: Verleumdet einander nicht. Das bedeutet, nicht zu diffamieren. Jakobus verbietet nicht, andere mit ihrer Sünde zu konfrontieren, was an anderer Stelle der Bibel sogar befohlen wird (Matthäus 18, 15-17; Apostelgeschichte 20, 31; 1. Korinther 4, 14; Kolosser 1, 28; Titus 1, 13; 2, 15; 3, 10). Vielmehr verurteilt er unbedachte, abschätzige, kritisierende und verleumderische Anklagen gegen andere (vgl. 2. Mose 23, 1; Psalm 50, 20; 101, 5; 140, 12; Sprüche 10, 18; 11, 9; 16, 28; 17, 9; 26, 20; Römer 1, 29; 2. Korinther 12, 20; Epheser 4, 31; 1. Timotheus 3, 11; 2. Timotheus 3, 3; Titus 2, 3; 3, 2). seinen Bruder verleumdet …, der verleumdet das Gesetz. Wer in böser Weise über andere Gläubige spricht, erhebt sich selbst zum Richter und verurteilt sie (vgl. 2, 4). Somit diffamiert und verachtet er Gottes Gesetz, das ein solches verleumderisches Verurteilen ausdrücklich verbietet. richtet das Gesetz. Da Verleumder sich weigern, sich dem Gesetz unterzuordnen, spielen sie sich selbst als Richter des Gesetzes auf.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Jakobus 4, 11
Sermon-Online