Jeremia 23, 3

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 23, Vers: 3

Jeremia 23, 2
Jeremia 23, 4

Luther 1984:Und ich will die Übriggebliebenen meiner Herde sammeln aus allen Ländern, wohin ich sie verstoßen habe, und will sie wiederbringen zu ihren Weideplätzen, daß sie sollen wachsen und viel werden.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«Ich selbst will aber auch den Überrest meiner Herde aus all den Ländern, wohin ich sie versprengt habe, sammeln und sie auf ihre Trift zurückführen: da werden sie fruchtbar sein und gedeihen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND ich selbst werde den Überrest meiner Schafe sammeln aus all den Ländern, wohin ich sie vertrieben habe-a-. Und ich werde sie auf ihre Weideplätze zurückbringen-b-. Da werden sie fruchtbar sein und sich mehren-c-. -a) Jeremia 29, 14; 31, 8; 32, 37; 5. Mose 30, 3-5; Micha 2, 12; Zephanja 3, 20. b) Jeremia 50, 19. c) 3. Mose 26, 9; Hesekiel 36, 11.
Schlachter 1952:Und ich selbst will den Rest meiner Schafe aus allen Ländern, dahin ich sie verstoßen habe, sammeln und wieder zu ihren Hürden bringen, daß sie fruchtbar sein und sich mehren sollen.
Schlachter 2000 (05.2003):Und ich selbst werde den Überrest meiner Schafe sammeln aus allen Ländern, wohin ich sie versprengt habe; und ich werde sie wieder zu ihren Weideplätzen bringen, dass sie fruchtbar sein und sich mehren sollen.
Zürcher 1931:Und ich selber sammle den Rest meiner Herde aus allen Ländern, wohin ich sie verstossen habe, und führe sie wieder auf ihre Trift; da sollen sie fruchtbar sein und sich mehren.
Luther 1912:Und ich will die übrigen meiner Herde sammeln aus allen Ländern, dahin ich sie verstoßen habe, und will sie wiederbringen zu ihren Hürden, daß sie sollen wachsen und viel werden.
Buber-Rosenzweig 1929:und hole selber zuhauf den Überrest meiner Schafe aus allen Erdenländern, dahin ich sie habe versprengt werden lassen, und lasse sie heimkehren auf ihre Trift, daß sie fruchten und sich mehren,
Tur-Sinai 1954:Dann will ich den Rest meiner Schafe sammeln aus all den Ländern, dahin ich sie versprengt habe, und sie zurückführen zu ihrer Trift, und sie werden fruchten und sich mehren.
Luther 1545 (Original):Vnd Ich wil die vbrigen meiner Herd samlen aus allen Lendern, dahin ich sie verstossen habe, vnd wil sie widerbringen zu jren Hürten, das sie sollen wachsen vnd viel werden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und ich will die übrigen meiner Herde sammeln aus allen Ländern, dahin ich sie verstoßen habe, und will sie wiederbringen zu ihren Hürden, daß sie sollen wachsen und viel werden.
NeÜ 2021:,Ich selbst werde den Rest meiner Schafe aus allen Ländern zusammenholen, in die ich sie versprengt habe. Ich bringe sie auf ihre Weideplätze zurück. Dort werden sie gedeihen und sich vermehren.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und ich werde den Überrest meiner Herde sammeln aus allen Ländern, wohin ich sie versprengt habe. Und ich werde sie zurückbringen auf ihr Weideland; und sie werden fruchtbar sein und sich mehren.
-Parallelstelle(n): Jeremia 29, 14; Jeremia 31, 8.10; Jeremia 32, 37-39; Jeremia 50, 19; 5. Mose 30, 3-5; Jesaja 27, 13; Jesaja 43, 5; Jesaja 49, 12; Jesaja 54, 7; Jesaja 56, 8; Hesekiel 11, 17; Hesekiel 28, 25; Hesekiel 34, 13; Hesekiel 36, 24; Hesekiel 37, 21; Micha 2, 12; Zephanja 3, 20; Sacharja 8, 7.8; frucht. Jeremia 3, 16; 3. Mose 26, 9; Hesekiel 36, 11
English Standard Version 2001:Then I will gather the remnant of my flock out of all the countries where I have driven them, and I will bring them back to their fold, and they shall be fruitful and multiply.
King James Version 1611:And I will gather the remnant of my flock out of all countries whither I have driven them, and will bring them again to their folds; and they shall be fruitful and increase.
Westminster Leningrad Codex:וַאֲנִי אֲקַבֵּץ אֶת שְׁאֵרִית צֹאנִי מִכֹּל הָאֲרָצוֹת אֲשֶׁר הִדַּחְתִּי אֹתָם שָׁם וַהֲשִׁבֹתִי אֶתְהֶן עַל נְוֵהֶן וּפָרוּ וְרָבֽוּ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:23, 3: ich selbst werde … sammeln. Gott versprach, die verbannten Israeliten auf ihrem Grund und Boden wiederherzustellen. Vgl. ähnliche Verheißungen in Kap. 30-33 und 16, 14.15. Das beabsichtigte Land war Palästina, im Gegensatz zu allen anderen Ländern (V. 3). Somit versicherte Gott, dass das Sammeln genauso wörtlich zu nehmen war wie die Zerstreuung. Judas Wiederherstellung aus Babylon wird in einer Sprache ausgedrückt, die sich nur auf die letztendliche Wiederherstellung des Volkes Gottes unter dem Messias beziehen kann (»aus allen Ländern« und V. 8). Die Aussage, »auch soll keines vermisst werden«, weist darauf hin, dass niemand fehlen wird. Diese Prophezeiung ist bis heute noch nicht erfüllt. Vgl. 32, 37.38; Jesaja 60, 21; Hesekiel 34, 11-16.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Jeremia 23, 3
Sermon-Online